Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Cabaret


Drama

Cabaret

Life is a Cabaret!


Die Buchvorlage zum Kander/Ebb-Musical-Klassiker ist Christopher Isherwoods semi-autobiographisches Drama über seine Zeit in Berlin in den Jahren des aufkeimenden Nationalsozialismus. Am Nordharzer Städtebundtheater inszeniert Wolfgang Dosch.

(Text: cl)

Premiere:31.10.2014
Letzte bekannte Aufführung:16.05.2015








Kreativteam

Musikalische Leitung Florian Kießling
Inszenierung Wolfgang Dosch
Kostüm und Bühne Odilia Baldszun


Besetzung

Conferencier Tobias Amadeus Schöner
Sally Bowles Katja Uhlig
Clifford Bradshaw Lutz Standop
Ernst Ludwig Klaus-Uwe Rein
Fräulein Schneide Bettina Pierags
Herr Schultz Norbert Zilz
Fräulein Kost Maries Sturm
Sologirls Amrei Wasikowski
Thea Rein





Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


1 Zuschauer hat eine Wertung abgegeben:


30894
Ein amüsantes Stück mit guter Regie, aber einigen Tiefen

10.10.2015 - Regisseur Wolfgang Dosch inszeniert den feucht-fröhlichen Broadway-Klassiker mit soliden Grundlagen, welche Höhen und Tiefen aufweisen. Man hätte den Kontrast zwischen der glitzernden Welt des kit-Kat-Klubs und der schrecklichen politischen Situation mehr verdeutlichen können, die Handlung wird sehr seicht behandelt, was allerdings einen unbeschwerten unterhaltenden Eindruck hinterlässt. Viel zum Lachen gab es leider auch nicht. Die Idee das Bühnenbild auf die Buchstaben des Wortes CABARET aufzubauen, welche in den verschiedenen Szenen mal verschoben oder umgeworfen werden, empfinde ich als eine effektive und kluge Idee, was dem Verständnis des Stückes nicht schadete. Leider wirkt die Bühne manchmal etwas leer und manchmal chaotisch, denn z.B. Cliffs Koffer oder Sallys Sachen bleiben am Bühnenrand stehen. Auch die normalen Disco-Kugeln wirken etwas billig. Dennoch kam es keine lange Szenenwechsel. Die Kostüme konnten sich absolut sehen lassen, auch wenn die der Kit-Kat-Girls noch mehr erotischer hätten wirken können. Das Orchester des Nordharzer Städtebundtheaters erbrachte eine wirklich grandiose Leistung und interpretierte das Musical mit Ohrwurmqualität.
Zu den Darstellern: Tobias Amadeus Schöner als Conférencier war das musikalische und schauspielerische Highlight der Aufführung. Katja Uhlig als Sally war zwar gesanglich fantastisch, wirkte sie oftmals aber zu brav. Lutz Standop als Cliff konnte restlos überzeugen. Besonderes musikalisches Talent erwies sich Bettina Pierages als Fräulein Schneider, welche in ihrer Rolle wirklich auflebte. Ein Ensemble, dass was vom Schauspielen weis.
Zusammengefasst ist die Inszenierung schon sehenswert und auch recht schön, dennoch lassen sich Schwächen in der Regieumsetzung finden. Insgesamt eine solide Leistung für ein Regionaltheater.

Rezensierte Vorstellung: 27.09.2015 (Gastspiel im Theater Bernburg)

Buesum98 (erste Bewertung)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Nordharzer Städtebundtheater
Spiegelstraße 20a
D-38820 Halberstadt
03941/6965-65
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Cabaret (TIPI, Berlin)
 Cabaret (Dessau)
 Cabaret (Göttingen)
 Cabaret (Halle)
 Cabaret (Hamburg)
 Cabaret (Klagenfurt)
 Cabaret (Ludwigshafen)
 Cabaret (Hans Otto Theater Potsdam)
 Cabaret (Rostock)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
Berlin kurz vor dem Zweiten Weltkrieg. mehr

Weitere Infos
Aufführungsrechte: Verlag Felix Bloch Erben

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;