Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Süd )Shows A-Z ( Süd )Premieren ( Süd )Beautiful - The Carole King Musical


Biografie-Musical

Beautiful - The Carole King Musical

You've Got a Friend


© Brinkhoff / Moegenburg
© Brinkhoff / Moegenburg
Auf unterhaltsame Weise behandelt "Beautiful" Carole Kings frühe Schaffens-Jahre – vom Beginn ihrer Komponistenkarriere bis zum ersten großen Konzert in der New Yorker Carnegie Hall 1971. Auch wenn die Beziehungsprobleme mit ihrem ersten Ehemann Gerry Goffin, mit dem sie als Songschreiber-Duo Erfolge feierte, Teil der Handlung sind, bleibt das Musical eher seicht und oberflächlich.

(Text: Maik Frömmrich)

Premiere:24.02.2015
Rezensierte Vorstellung:22.11.2016
Dernière:05.08.2017


Die Inszenierung von Marc Bruni kommt kurzweilig und temporeich über die Rampe. Längen gibt es kaum, denn das Buch von Douglas McGrath bietet viele leichte, witzige Szenen. Im Zentrum der Handlung stehen die Songschreiber-Paare King/Goffin und Mann/Weil, die in freundschaftlicher Konkurrenz Karriere machen und Höhen und Tiefen teilen. Die eigentlichen Beziehungen gehen allerdings kaum in die Tiefe – vor allem der Hauptkonflikt zwischen King und ihrem untreuen Ehemann Goffin, wird nicht richtig aufgebaut, sondern kommt und geht ziemlich abrupt. Trotzdem wird die Szene, in der King sich endlich von Goffin lossagt, vom Publikum mit zustimmendem Szenenapplaus bedacht.

© Brinkhoff / Moegenburg
© Brinkhoff / Moegenburg

Das liegt allerdings mehr an der starken schauspielerischen Leistung von Understudy Joanna Woodward, die in der besuchten Vorstellung als Carole King auf der Bühne stand. Auch stimmlich kann sie vollends überzeugen, schafft sie es doch das Timbre der Singer-Songwriterin anzudeuten, ohne sich selbst zu verstellen und wie ein Double zu wirken. Lorna Want als ihre Konkurrentin und Freundin Cynthia Weil liefert eine ebenso überzeugende Leistung mit gutem Timing für Pointen ab. Alan Morrissey spielt Carol Kings Ehemann solide und kann Goffins Sehnsucht nach anderen Frauen und seine psychischen Probleme zumindest ansatzweise – soweit das Buch es zulässt – nachvollziehbar machen. Als Barry Mann liefert Understudy Matthew Colthart eine rollendeckende Leistung ab. Das restliche Ensemble begeistert in vielen kleinen und größeren Rollen mit viel Energie und Spielfreude.

Das Bühnenbild von Derek McLane besteht aus einem zweistöckigen Stahlgerüst, das durch wenige Möbelstücke und Requisiten jeweilige Räumlichkeiten andeutet. In Kombination mit den zur Epoche passenden Kostümen von Alejo Vietti und einem stimmungsvollen Lichtdesign von Peter Kaczorowski entsteht ein gelungener, zweckdienlicher Gesamteindruck.

© Brinkhoff / Moegenburg
© Brinkhoff / Moegenburg

Musikalisch werden nicht nur Carole Kings Songs unter der Leitung von Matt Smith druckvoll gespielt, sondern auch die Hits vieler weiterer Komponisten aus dieser Zeit. Oft werden diese nur kurz angespielt, um das Tempo der Inszenierung aufrecht zu erhalten. Ärgerlich ist es bei starken Nummern wie "Natural Woman", denen man ruhig mehr Raum hätte geben können, um auch Joanna Woodward bei der Bühneninterpretation des Titels mehr Platz zum Glänzen zu geben. Da das Musical mit dem titelgebenden "Beautiful" endet, das rein musikalisch nicht Kings größten Wurf darstellt, fällt das Ende ziemlich unspektakulär aus.

"Beautiful" bietet in einer kurzweiligen Inszenierung einen unterhaltsamen Abend, der das Genre allerdings nicht revolutioniert. Dafür hätte Kings Innenleben deutlicher herausgearbeitet werden müssen, denn letztendlich bleibt das Gefühl, dass man überwiegend die Schokoladenseite ihrer Karriere sowie ihres Lebens präsentiert bekommt. Die wahren Sorgen, Probleme und Gefühle, die King damals durchlebt haben muss, bleiben unerwähnt. Der breiten Masse dürfte die seichtere Variante trotzdem gefallen, denn solides Entertainment ist "Beautiful - The Carole King Musical" allemal.

(Text: Maik Frömmrich)




Verwandte Themen:
News: Die Verleihung der Oliver Awards 2015 (13.04.2015)



Kreativteam

Musik / TextGerry Coffin
Carole King
Barry Mann
Cynthia Weil
BuchDouglas McGrath
InszenierungMarc Bruni
ChoreographieJosh Prince
BühnenbildDerek McLane
KostümeAlejo Viettii
LichtPeter Kaczorowski


Besetzung

Carole KingCassidy Janson
Gerry CoffinMatthew Seadon-Young
Genie KingBarbara Drennan
Cynthia WeilLorna Want
Barry MannIan McIntosh
Don KirshnerJoseph Prouse
Ensemble Gavin Alex
Georgie Ashford
Koko Basigara
Tsemaye Bob-Egbe
Ashford Campbell
Treyc Cohen
Natasha Cottriall
Michael Duke
Matthew Gonsalves
Jammy Kasongo
Leigh Lothian
Earl R. Perkins
SwingsDerek Aidoo
Rosie Heath
Dominic Hodson
Emma Louise Jones
Jessica Joslin
Vicki Manser
David O’Mahony
Jaime Tait


Frühere Besetzungen? Hier klicken


Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


1 Zuschauer hat eine Wertung abgegeben:


Elegant und nonchalant

14.04.2017 - BEAUTIFUL ist einer von vielen Belegen dafür, dass dem Genre der Compilation Shows oftmals zu Unrecht ein schlechter Ruf voraus eilt. Das Stück ist eine rundum gelungene Verbeugung vor einer großen Künstlerin.

Die vielen großartigen, zeitlosen Kompositionen von Carole King sprechen für sich.

Bemerkenswert ist das Buch von Douglas McGrath. Ganz ohne falsches Pathos und vordergründig aufgeblasene Dramatik wird ein Lebensabschnitt der Ausnahmekünstlerin erzählt.
Carole King beginnt und durchläuft ihre enorm erfolgreiche Karriere ohne nennenswerte Brüche oder Krisen. Sie wird konsequent als bodenständige Person, Frau und Mutter gezeichnet. Einzig das Scheitern ihrer Ehe und Arbeitsbeziehung mit Gerry Coffin ist eine dramatische Wende im Lebenslauf. Und auch diese wird dezent, nahezu mit Understatement von Marc Bruni inszeniert.

Trotzdem schafft das Stück es spielend, einen zu unterhalten und emotional zu berühren.
Großes Lob dafür gebührt auch einer kongenial und authentisch agierenden Hauptdarstellerin.

Die optische Umsetzung (Bühnenbild, Kostüme, Licht) lassen sich mit dem Wort "elegant" treffend beschreiben. Obwohl man das vielleicht überhaupt nicht erwartet hätte, wenn man den burschikosen Stil von Carole King (der im Stück auch konsequent durchgehalten wird) vor Augen hatte.
Die "Showblöcke" im Look der 60er und 70er Jahre glitzern und funkeln und schaffen genau das richtige nostalgische Ambiente.

BEAUTIFUL ist wunderbar gelungene Musicalunterhaltung und ein Beleg dafür, dass es eine Berechtigung und sogar Notwendigkeit für gut gemachte Compilation Shows gibt.

kevin (120 Bewertungen, ∅ 3.4 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Aldwych Theatre
Aldwych
London
+44 (0)844 847 2330
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Kurzbewertung [ i ]
(mf)

Buch

Komposition

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Unterhaltsame Inszenierung über den Werdegang von Carole King, der es insgesamt an Tiefgang und Dramatik fehlt.

24.11.2016

 Termine
Fr26.05.19:30 Uhr
Sa27.05.14:30 Uhr
Sa27.05.19:30 Uhr
Mo29.05.19:30 Uhr
Di30.05.19:30 Uhr
Mi31.05.19:30 Uhr
Do01.06.14:30 Uhr
Do01.06.19:30 Uhr
Fr02.06.19:30 Uhr
Sa03.06.14:30 Uhr
Sa03.06.19:30 Uhr
Mo05.06.19:30 Uhr
Di06.06.19:30 Uhr
Mi07.06.19:30 Uhr
Do08.06.14:30 Uhr
Do08.06.19:30 Uhr
Fr09.06.19:30 Uhr
Sa10.06.14:30 Uhr
Sa10.06.19:30 Uhr
Mo12.06.19:30 Uhr
Di13.06.19:30 Uhr
Mi14.06.19:30 Uhr
Do15.06.14:30 Uhr
Do15.06.19:30 Uhr
Fr16.06.19:30 Uhr
Sa17.06.14:30 Uhr
Sa17.06.19:30 Uhr
Mo19.06.19:30 Uhr
Di20.06.19:30 Uhr
Mi21.06.19:30 Uhr
Do22.06.14:30 Uhr
Do22.06.19:30 Uhr
Fr23.06.19:30 Uhr
Sa24.06.14:30 Uhr
Sa24.06.19:30 Uhr
Mo26.06.19:30 Uhr
Di27.06.19:30 Uhr
Mi28.06.19:30 Uhr
Do29.06.14:30 Uhr
Do29.06.19:30 Uhr
Fr30.06.19:30 Uhr
Sa01.07.14:30 Uhr
Sa01.07.19:30 Uhr
Mo03.07.19:30 Uhr
Di04.07.19:30 Uhr
Mi05.07.19:30 Uhr
Do06.07.14:30 Uhr
Do06.07.19:30 Uhr
Fr07.07.19:30 Uhr
Sa08.07.14:30 Uhr
Sa08.07.19:30 Uhr
Mo10.07.19:30 Uhr
Di11.07.19:30 Uhr
Mi12.07.19:30 Uhr
Do13.07.14:30 Uhr
Do13.07.19:30 Uhr
Fr14.07.19:30 Uhr
Sa15.07.14:30 Uhr
Sa15.07.19:30 Uhr
Mo17.07.19:30 Uhr
Di18.07.19:30 Uhr
Mi19.07.19:30 Uhr
Do20.07.14:30 Uhr
Do20.07.19:30 Uhr
Fr21.07.19:30 Uhr
Sa22.07.14:30 Uhr
Sa22.07.19:30 Uhr
Mo24.07.19:30 Uhr
Di25.07.19:30 Uhr
Mi26.07.19:30 Uhr
Do27.07.14:30 Uhr
Do27.07.19:30 Uhr
Fr28.07.19:30 Uhr
Sa29.07.14:30 Uhr
Sa29.07.19:30 Uhr
Mo31.07.19:30 Uhr
Di01.08.19:30 Uhr
Mi02.08.19:30 Uhr
Do03.08.14:30 Uhr
Do03.08.19:30 Uhr
Fr04.08.19:30 Uhr
Sa05.08.14:30 Uhr
Sa05.08.19:30 UhrDernière




© musicalzentrale 2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

   FREILICHTSPIELE TECKLENBURG

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   

AMAZON.DE




   HOTEL.DE

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, London.