Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Non(n)sense


Komödie

Non(n)sense

Nonnen auf der Bühne


Die Inszenierung vom Hanauer Musical Theater Ensemble in der deutschen Fassung von Regisseur Benjamin Baumann läuft bereits seit Herbst 1995. Sie ist damit nach eigenen Angaben die meistgespielte im gesamten deutschsprachigen Raum. Am 27. Dezember 2010 findet nach über 15 Jahren die letzte Vorstellung statt.

(Text: nl/rj)

Letzte bekannte Aufführung:27.12.2010


Was passiert, wenn fünf Nonnen aus New Jersey für die Beerdigung von vier Ordensschwestern Geld auftreiben müssen? Diese Nonnen kamen nämlich, genauso wie 48 bereits Bestattete, durch eine Fischvergiftung ums Leben. Ganz einfach: Sie verkaufen zunächst einmal selbstfotografierte Grußpostkarten. Sollte das dadurch verdiente Geld für die Bestattung der inzwischen Tiefgekühlten nicht reichen, arrangieren sie eine schillernde Benefizvorstellung und stellen ihre individuellen Showtalente unter Beweis. Das Resultat ist eine knallbunte Revue mit viel Komik, Herz und Elan.
Diese skurrile Tragödie ist die Vorgeschichte zu Dan Goggins Musical-Welterfolg „Non(n)sense". 1985 am New Yorker Off-Broad­way uraufgeführt, erhielt das Stück mehrere Preise, wurde in über 20 Sprachen übersetzt und mehr als 5.000 Mal weltweit produziert. Es entstanden mehrere erfolgreiche Fortsetzungen, die alle mit „Golden-Girls"-Star Rue MacClanahan als Mutter Oberin in den USA für das Fernsehen produziert wurden.
Inszenierung: Benjamin Baumann
Musikalische Leitung: Thomas Lorey
Choreografie: Sigrun Eckardt


Besetzung:
Mutter Oberin - Britta Hoffmann, Orsa Repp
Schwester Hubert - Stefanie Rummel, Isabella Hof
Schwester Amnesia - Christiane Schneidt, Jeanne-Marie Nigl
Schwester Robert Anne - Hella Boysen, Orsa Repp
Schwester Leo - Sigrun Eckardt, Anita Vidovic


(Text: Veranstalter)




Verwandte Themen:
News: "Non(n)sense" in Hanau feiert 500. Vorstellung (06.12.2006)

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


19 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


Unglaublich

19.05.2008 - Heute zum dritten Mal gesehen - unglaublich gut!

Sven


Schön.

17.03.2008 - Unglaublich, dass Hanaus Nonnen schon so lange zu sehen sind. Ich fand es wieder einmal schön!

Karin


Kultstück

03.11.2007 - Hanaus Nonnen sind wirklich Kult! Hingehen!

Marlene


Super

24.09.2007 - Ich habe die Show schon ein paar Mal gesehen, immer wieder mit anderen Bekannten und Freunden zusammen. Und ich muss sagen, nicht umsonst läuft das Musical schon so lange. Schöne Stimmen, umwerfende Gags und tolle Darstellerinnen. Einfach mal hingehen.

Inge


Unverständlich

23.09.2007 - Gehorsam, der bzw. Gehorsamkeit, die. Da hat wohl jemand nicht im Duden nachgesehen!? Ich finde solche Bewertungen, die eindeutig unter die Gürtellinie gehen, recht arm. Ein Stück, das über 12 Jahre läuft und von über 100.000 Menschen gesehen wurde, kann doch gar nicht so schlecht sein. Qualität spricht in diesem Fall für sich.

Insider


unverständlicher Hype

26.08.2007 - seit Jahren wird Hanau von dieser Inszenierung gelangweilt, immer und immer wieder wird sie aufgeführt - ich hab sie gesehen und finde sie langweilig. Regie findet nicht statt, die Sängerinnen stehen hilflos an der Rampe und warten auf Lacher. Das Publikum applaudiert brav. Und immer wieder lobt die Lokalpresse in den höchsten Tönen diese ambitionierte Amateurproduktion. Beim Bühnenbild fängt es an: Ein Kirchenfenster, sonst eigentlich nichts. Das ist nicht Reduktion aufs Wesentliche, das ist einfallslos. Oder Die Dialoge: Aufs hilfloseste aus dem Amerikanischen übersetzt. Nur ein Beispiel: Das Wort "Gehorsamkeit" gibt es in der deutschen Sprache nicht, es heißt Gehorsam (aber das hat leider nicht genug Silben).
Die Gesangsleistungen: Eben wirklich nur ambitionierte Amateure, keinesfalls mehr. Ich hab mich sehr geärgert, daß ich auf das Pressegeschwätz hereingefallen bin. Für das Geld hätte ich mir lieber eine leckere Fischsuppe gekauft.

musicalfan


Immer wieder eine Bereicherung

22.07.2007 - Wie oft ich diese Show schon gesehen habe, kann ich nicht mehr sagen, Die Zahl dürfte zw. 15 und 20 liegen. Bei derartig vielen Besuchen kommt es schon mal vor, dass da auf der Bühne eine andere Sängerin steht oder ein ganz anderer Cast. Aber egal wie sich die 5 Mädels zusammen setzten, Benjamin Baumann versteht es immer wieder meisterlich die richtigen Stimmen zu finden. Es ist nicht nur wunderbar den Damen zu lauschen, auch die schauspielerischen Fähigkeiten sind sehr zu loben. Die musikalische Untermalung kommt nicht vom Band. Hier wird unter der Leitung von Thomas Loray (selbstverständlich) live (!) gespielt. Zu all diesen positiven Dinge kommt noch das „kleine, kuschelige“ Theater im Culture Club hinzu und sorgt so zusätzlich für eine sehr schöne Atmosphäre. Ein Besuch bei Non(n)sense ist immer wieder eine Bereicherung, ein wunderschöner Abend der leider viel zu schnell vergeht.
Man könnte noch mehr positives schreiben und auf die einzelnen Sängerinnen und deren Lieder eingehen. Man könnte etwas über die Choreografie und die Band aussagen. Das führt hier aber viel zu weit. Geht hin und schaut es euch an – Ihr werdet es nicht bereuen. Für mich ist diese Show 5 Sterne wert!

Siggi F.


Respekt

11.03.2007 - Respekt meine lieben. das habt ihr am sonntag echt klasse hingekriegt. leider habe ich in nächster zeit beruflich viel zu tun, werde aber versuchen, mir das stück nochmal anzusehen.
LG Irmi

Irmi Meyer


ich bin beeindruckt.

10.03.2007 - Klasse Stück. echt nicht schlecht.

Fan


nicht schlecht

09.03.2007 - nicht schlecht... ich freue mich auf ein nächstes mal.

Thomas Kaiser


Hervorragend

07.03.2007 - eine gelungene vorstellung.

Gerd Gruber


...

06.03.2007 - Ja Hallo liebe Musical-freunde!
Ich war am Sonntag Abend von "Non(n)sense" sehr begeistert. ich kann es wirklich nur empfehlen und hoffe, dieses stück wird noch größere erfolge haben, denn verdient hat es sich diese.

Dieter Ö.


Einfach Klasse

05.03.2007 - hallo.
Das Stück hat mir außerordentlich gut gefallen. ich schaue es mir gerne wieder an.

Fan


Ein Hit

28.02.2007 - Dieses Stück ist eines der Besten Stücke, die ich je gesehen habe. Ein super Thema, tolle Schauspieler, gute Kostüme, unverbesserliche Livemusik und dazu die gemütliche Atmosphäre des kleinen, aber wunderschönen Theaters. Ich muss ein großes Lob aussprechen an alle Mitwirkenden, die mir einen so unterhaltsamen Abend berreiten konnten. Ich möchte mich mit einer Wertung von 5 Sternen bei Ihnen dafür bedanken. Ich bin mir sicher, dieses atemberraubende Musical wird noch viele andere Menschen begeistern.

Fan

PS.: Besonders gut gefiel mir die junge Dame am Spot. =)

ein fan


Das war klasse!

11.02.2007 - Wirklich eine klasse Show vom Anfang bis zum Ende! Ich habe mich "göttlich" amüsiert.

Bambi


Tolle Show

19.12.2006 - Ein kurzweiliger Abend. Runde und stimmige Unterhaltung.

Gerdi


Sehr unterhaltsam!

11.10.2006 - Die fünf Damen singen, tanzen und spielen was das Zeug hält. Eine kleine Band gibt ihnen beste Rückendeckung!

Mirco


Diese Stimmen gehören in die ganze Welt

13.12.2005 - Ob Anlehnung an Sister Act oder Kalauer - das Stück ist sehr unterhaltsam inszeniert und die Stimmen der fünf Darstellerinnen lassen einen Gänsehaut bekommen.
Vergessen Sie, was sich auf dem Pop- und Rockmarkt derzeit verbreitet - es geht doch nichts über ausgebildete Musical-Stimmen, die sich in fünffacher Weise so enorm vom Main-Stream-Sound abheben, dass es eine Erholung für das Pop-geschundene Ohr ist!

fan


nett gesungen, aber zu viel Kalauer

08.11.2005 -

Meikel


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Culture Club
Vor der Pulvermühle 11
D-63457 Hanau
06181-520520
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Non(n)sens (Lüneburg)
 Non(n)sens (Rostock)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
Eine vergiftete Fischsuppe hat die meisten Schwestern einen Ordens dahingerafft. mehr

Weitere Infos
Dan Goggin hat zu seinen witzigen Texten eine flotte und eingängige Musik komponiert, die vom Choral über Musical-Showstopper und Country-Song reicht, bevor sie in einem furiosen Gospel-Finale gipfelt. 1985 Off-Broadway uraufgeführt, galt die schrägen Nonnen-Revue anfangs als gewagt. Inzwischen gehört sie weltweit in vielen Unterhaltungstheatern zum Standard-Repertoire.

 Leserbewertung
(19 Leser)


Ø 4.42 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2018. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

THEATER-TIPPS


Sitzen, Parken, Gastro: Unsere Leser geben Tipps für den Theaterbesuch.
Freilichtspiele Tecklenburg, Neue Flora Hamburg, Operettenhaus Hamburg, Raimund Theater Wien, SI-Centrum Stuttgart.
Partnerseite: Musical-World


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;