Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )De lütte Horrorladen


Plattdeutsche Erstaufführung

De lütte Horrorladen

Ärger mit Ortrud Twee


© Jutta Schwöbel
© Jutta Schwöbel
Plattdeutsche Version des viel gespielten Grusicals von Alan Menken und Howard Ashman.

(Text: mr)

Premiere:03.06.2012
Letzte bekannte Aufführung:08.07.2012


von Howard Ashman (Buch und Liedtexte)
und Alan Menken (Musik)
Deutsch von Michael Kunze
für das Ohnsorg-Theater eingerichtet von Anatol Preissler
Plattdeutsch von Hartmut Cyriacks und Peter Nissen
Plattdeutsche Erstaufführung

(Text: Veranstalter)




Verwandte Themen:
News: Ohnsorg-Theater zeigt "Horrorladen" auf Plattdeutsch (25.05.2012)



Kreativteam

Regie Anatol Preissler
musikalische Leitung Stephan Ohm
Choreografie Stephan Grühn
Bühne Katrin Reimers
Kostüme Christine Jacob


Besetzung

Seymour Erkki Hopf
Ortrud Elisabeth Ebner
Mr. Mushnik Horst Arenthold
Orin Oskar Ketelhut
Ortrud 2 Patrick James O’Connell
Chrissie Sandra Keck
Chantal Tanja Bahmani
Ronja Silke Muriel Fischer
undChristin Deuker
Markus Gillich



Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


2 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


29630
Biedere Inszenierung

26.06.2012 - Ich habe noch nie eine langweiligere und biedere Inszenierung vom Horrorladen als diese des Ohnsorg Theaters gesehen.
Das Stück ist insgesamt von der Länge nicht gekürzt worden (Länge wie in den meisten von mir gesehenen Inzenierungen um 2:15 Stunden), sondern die Kürzungen vom Original wie zwei Songs sind durch größtenteils alberne Regieideen (tanzende Gartenzwerge, Masochist beim Doc, „Downtown“ um einen Vers aus Tic Tac Toes „Ich Find Dich Scheiße“ ergänzt worden) gefüllt worden.
Die Cast kann nur zum geringen Teil überzeugen. Einzig Horst Arenthold als Herr Muschnik war exzellent besetzt neben der gut gespielten (alternierend Jan Radermacher/Marco Knorz) und gesprochenen (Patrick James O'Connell) Pflanze. Vor allem Elisabeth Ebner als Audrey scheint sämtliches Gefühl für die Dialoge und das mehr als wichtige Comic Timing zu fehlen, aber es schien so zu sein, Hauptsache die Aussprache des Platts stimmte (man merkte zu oft, dass sie als Wienerin das Platt nicht „lebt“, es wirkte oftmals sehr hölzern). Den Soulgirls fehlt zum großen Teil das Feuer und der Drive, überhaupt fehlt der ganzen Inszenierungen dieses. Entsprechend war auch die Stimmung während des Stückes und der Schlussapplaus: sehr mau.
In der plattdeutschen Übersetzung (ich bin des Plattdeutschen mächtig) sind darüber hinaus etliche in der hochdeutschen Übersetzung vorkommenden Pointen verloren gegangen, oft ganz oder auch gelegentlich durch Plattheiten ersetzt worden.
Für mich ist diese Inszenierung ein Beweis, dass auch ein sehr gutes Musical schlecht auf die Bühne gebracht werden kann.

MH2404 (21 Bewertungen, ∅ 3.1 Sterne)


29625
ein großer Spaß

24.06.2012 - Sehr sympathische und witzige Version des bekannten Stückes. Leicht gekürzt (mind. 2 Lieder fehlten), was dem Stück aber keinen Abbruch tat. Auch wenn ich durch das Plattdeutsch nicht alles verstanden habe, gab es gerade durch die Sprache ganz neue witzige Momente. Die DarstellerInnen waren durchweg klasse, nur hätte insgesamt der Sound satter sein dürfen. Mein erster Besuch im Ohnsorg-Theater, aber sollten dort nun regelmäßig Musicals aufgeführt werden, sicherlich nicht mein letzter Besuch!

Lorenz (55 Bewertungen, ∅ 3.5 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Ohnsorg-Theater
Heidi-Kabel-Platz 1
D-20099 Hamburg
040/3508 0321
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Der kleine Horrorladen (Celle)
 Der kleine Horrorladen (Detmold)
 Der kleine Horrorladen (Ingolstadt)
 Der kleine Horrorladen (Neubrandenburg)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
Seymour Krelborn, Angestellter in einem Blumenladen in der heruntergekommenen New Yorker Skid Row, züchtet eine eigenartige fleischfressende Pflanze, die sich ausschließlich von Menschenblut ernährt. mehr

Weitere Infos
Abgesehen vom Ende ist die Handlung des bekannten Films von 1986 mit der Musicalversion identisch. Aufgrund von negativen Zuschauerreaktionen bei den Filmpreviews ließ Produzent Frank Oz den Schluss nachträglich umschreiben: Seymour besiegt die Pflanze, indem er sie mit Stromschlägen traktiert und schließlich den Laden in die Luft jagt. Anschließend verwirklicht er Audreys Traum und zieht mit ihr in ein Häuschen im Grünen - in der letzten Einstellung ist im Vorgarten des Häuschens eine kleine Audrey II zu sehen, ein Hinweis auf einen möglichen zweiten Teil, der bisher aber nicht realisiert wurde.

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2019. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

LESETIPPS


Service-Stücke aus der muz-Redaktion:
Tipps für Musicalreisen nach London
Tipps für Musicalreisen an den Broadway
Tipps für Hobbysänger (von Eberhard Storz)
Alle Musical-Open-Airs im Überblick
Partnerseite: Musical-World


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;