Norden Westen Osten Sden
Termine aus DeutschlandsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Curtains - Vorhang auf für Mord


Backstage-Krimi

Curtains - Vorhang auf für Mord

Premieren-Mord


Deutsche Erstaufführung des Musicals nach dem Buch von Rupert Holmes, mit Texten von Fred Ebb und der Musik von John Kander. Während der Premiere des Musicals "Robbin Hood des Wilden Westens" in Bosten im Jahre 1959, wird der Star des Stücks ermordet. Ein Polizist klärt auf.

(Text: esh)

Premiere:05.11.2011
Letzte bekannte Aufführung:13.03.2012


So oder so ähnlich muss es gewesen sein: Da sitzt das erfolgsverwöhnte Autorenduo John Kander und Fred Ebb irgendwo am Broadway, hat mit "Cabaret", "Chicago" oder dem "Kuss der Spinnenfrau" schon den einen oder anderen Welthit eingefahren und ein dritter Mann gesellt sich zu ihnen: "Mein Name ist Stone … Peter Stone." Was Stone da als Buch anzubieten hat, interessiert das Duo. Nach Stones Tod schreibt Rupert Holmes das Buch zu Ende und Ebb und Kander beglücken die Musicalwelt mit einem weiteren Geniestreich: "Curtains - Vorhang auf für Mord".
Und es wird munter gemordet in dieser Kriminalkomödie: Zunächst trifft es die alternde Diva Jessica Cranshaw bei einer - wie sollte es anders sein? - Musicalpremiere. Beim mageren Schlussapplaus zu "Robbin Hood" bricht die Diva zusammen, und später fällt der Vorhang auch für weitere Sänger und Tänzer zum endgültig letzten Mal... Mittendrin ermittelt der theaterverrückte Inspektor Frank Cioffi und stellt kurzerhand das gesamte Ensemble unter Mordverdacht...
Cioffi verhört das Ensemble, macht sich Notizen, kombiniert und erfährt quasi nebenbei Dinge, die ihn weit mehr umtreiben als kriminalistische Kleinarbeit und detektivische Spurensuche. Nun gerät auch der Kommissar auf Abwege. Nicht nur, dass ihm eine der Verdächtigen schöne Augen macht, er verliebt sich auch prompt in Niki und will gleichzeitig das erfolglose Musical "Robbin Hood" zum Broadwayhit machen.

(Text: Theater)




Verwandte Themen:
News: PdW: Curtains - Vorhang auf für Mord (31.10.2011)
News: Jens Janke spielt Hauptrolle in Coburger "Curtains"-DSE (21.09.2011)



Kreativteam

Musikalische Leitung Roland Fister
Inszenierung Jean Renshaw
Ausstattung Ingomar
Dramaturgie Georg Mellert


Besetzung

Lieutenant Frank Cioffi Jens Janke
Niki Harris Marie Smolka
Georgia Hendricks Ulrike Barz
Carmen Bernstein Kerstin Kluge
Aaron Fox, Komponist Alexander Franzen
Sidney Bernstein, Produzent Boris Stark
Christopher Belling, Regisseur Niklaus Scheibli
Bambi Bernét, Tänzerin Jana Kristina Lobreyer
Daryl Grady, Theaterkritiker Frederik Leberle
Johnny Harmon, Stage Manager Stephan Ignaz
Oscar Shapiro, General Manager Stephan Mertl
Bobby Pepper, Choreograf und Tänzer Jörn Ortmann
Jessica Cranshaw, Hollywoodstar Betsy Horne
Sasha Iljinski, Dirigent Roland Fister
Randy Dexter Oliver Floris



Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


2 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


29436
Tolles Stück

23.01.2012 - @ jongleur: Also das ist schon ein bisschen hart - ich fand die Aufführung total witzig, das Tempo hoch und die Besetzung äußerst gelungen, gerade all die kleineren Rollen (ich war damals in der Premiere). Jens Janke ist schon gut, aber das kann man noch viel netter spielen.
Nie im Leben wird die Stage so ein nostalgisches Ensemble-Stück ohne Filmvorlage oder bekannten Titel spielen, was für ein Gedanke! Das passt genau für ein Stadttheater!

Vollpfosten (8 Bewertungen, ∅ 3.5 Sterne)


29435
Die Stage bitte!

23.01.2012 - Nachdem, was man auf der Bühne des Coburger-Landestheater gesehen hat, möchte man doch die Stage bitten, sich diesem Musical anzunehmen. Diese Inszenierung zeigt wieder einmal das Problem, ein Broadwaymusical auf eine Stadttheaterbühne zu bringen.
Jens Janke, der Glanzpunkt der Inszenierung, spielt sich die Seele aus dem Leib. Der Rest des Ensembles sind Stichwortgeber und Bremsen durch ihr Spiel die Show. Der Show fehlt es an Tempo, jeder Witz verpufft vor der Rampe. "Broadwayfeeling" möchte nicht aufkommen. Dazu kommen dümmliche Slow-Motion einlagen, die die Show unnötig ziehen.
Das Ballett (ganze 8 Tänzer) versucht die Show zu retten, schaffen es aber durch einfältige Choreographien nicht.
Das Orchester spielt routiniert.
Das war nichts.

jongleur (49 Bewertungen, ∅ 3.3 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Landestheater
Schloßplatz 6
D-96450 Coburg
09561/92742
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2021. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;