Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )berlin ERLEUCHTET


Winter-Revue

berlin ERLEUCHTET

Let It Show!


© Robert Grischek
© Robert Grischek
Nach einem Jahr Pause steht das 2011 uraufgeführte „berlin ERLEUCHTET“ wieder den ganzen Winter auf dem Spielplan - in der Adventszeit in einer speziellen „Weihnachts-Edition“. Trotz musikalischer und inhaltlicher Schwächen ist es eine Revue, die in toller Optik prächtig unterhält. Gute Gesangssolisten, Artisten und das bewegliche Ballett-Ensemble sorgen für wohlige Momente.

(Text: Kai Wulfes)

Premiere:24.11.2011
Rezensierte Vorstellung:10.11.2013
Letzte bekannte Aufführung:02.02.2014


Ein Graus für viele Autofahrer und Fußgänger: der weiße Niederschlag in der kalten Jahreszeit! Nicht so für die kleine Paula (in der Wiederaufnahme-Premiere: Clara Lietz). „Ich will Schnee!“, fordert sie ganz vehement aus ihrem Ohrensessel heraus. Und schon wird’s magisch: das Mobiliar bewegt sich und auch Paulas Stofftierbegleiter wird plötzlich lebendig und mutiert zum mit Kodderschnautze berlinernden Schneehasen Fritze (Puppenspieler, Sprecher und Sänger: Bodo Schulte). Beide machen sich auf die Suche nach dem Schnee, der im Finale – was für ein grandioser Effekt – als wildes Gestöber Bühne und Zuschauerraum erfasst und mit einer weißen Schicht bedeckt.

© Robert Grischek
© Robert Grischek


Das ist die ganze Geschichte, die Jürgen Nass und Roland Welke sich für „berlin ERLEUCHTET“ ausgedacht haben. Warum das Autoren-Duo gerade diesen Titel gewählt hat (es geht um Schnee und nicht um Licht), bleibt ebenso ihr Geheimnis, wie der Sinn der beliebig miteinander austauschbaren Revue-Tableaus. Zugegeben, einmal gibt es einen Einblick in eine Schneefabrik mit Förderband und riesigen Zahnrädern (Bühnenbild: Jürgen Schmidt-André). Doch das bleibt der einzige Bezug zur Spurensuche nach Paulas Herzenswunsch.

© Robert Grischek
© Robert Grischek



Stattdessen gibt es sexy Rentiere, viele knapp bekleidete Engel, wippende Tannenbäume, putzige Schneemänner und einen eindrucksvollen Riesen-Rummel nach der Pause, der zu Recht Szenenapplaus bekommt. Einfach grandios ist auch die Show-Station mit den schwarzen Schachfiguren, für die Uta Loher und Conny Lüders besonders fantasievolle und elegante Kostüme entworfen haben, die jeden Handelnden seiner Rolle entsprechend charakterisieren. Hier darf das Ballett dann auch einmal zeigen, dass es mehr drauf hat als nur 08-15-Dreh-Schreit-Show-Choreografien. Tatjana Ostroverkh lässt Ballerinen als Springer-Pferdchen elegant auf der Spitze trippeln und mixt Modern Dance mit südamerikanischer Kampftechnik. Das Ballett des Friedrichstadt-Palastes läuft zu Höchstform auf.

© Robert Grischek
© Robert Grischek



Auch wenn die Show nur von einem seidenen Handlungsfaden zusammengehalten wird, mit dieser Winter-Revue ist dem Friedrichstadt-Palast gutes Unterhaltungstheater gelungen, das Wiederaufnahme-Regisseur Roland Welke rasant auf die beeindruckend große Spielfläche bringt (gemäß Eigenwerbung sogar „die größte Theaterbühne der Welt“). Die Szenen laufen übergangslos ineinander und nutzen geschickt die räumlichen Verhältnisse aus, so dass zum Beispiel Figuren über das Publikum quer durch den Zuschauerraum schweben. Stillstand und Langeweile sind bei „berlin ERLEUCHTET“ Mangelware.

© Robert Grischek
© Robert Grischek



Auch das Markenzeichen des Hauses, die Beine schwingende Girl-Reihe, wird optisch originell präsentiert: Sie wird als Pyramide arrangiert und wirkt durch die Kostüme wie ein überdimensionaler, silbrig schimmernder Weihnachtsbaum, der sich für den Tanz in seine Einzelteile zerlegt (Choreografie: Aliaksei Uvarov). Auch die vier Artistik-Darbietungen fügen sich harmonisch in das Gesamtbild ein und wirken nicht wie Anhängsel.

© Robert Grischek
© Robert Grischek



Mit Amber Schoop und DMJ (David-Michael Johnson) geben zwei grandiose Gesangssolisten dem optischen Spektakel auch eine gute gesangliche Seite. Während DMJ zumeist singend auf der Bühne steht oder umherläuft, übertrumpft dies Schoop mit einem Knaller-Auftritt: Engelsgleich schwebt sie in einem gewaltigen, silber-weißen Schleppenkleid zum Bette Middler-Song „From A Distance“ einmal von links nach rechts quer über den Sternen-Bühnenhintergrund. Neben dieser bekannten Ballade integriert Musikredakteur Martin Wingerath je einen Song von Benny Andersson/Björn Ulvaeus (Abba) und Christopher Lowe/Neil Tennant (Pet Shop Boys) in die Show. Der Großteil der Partitur besteht allerdings aus Neukompositionen (Daniel Behrens, Anja Krabbe, Frank Kretschmer, Friedemann Matzeit, Hagen Matzeit, Martin Wingerath), die allesamt Gebrauchsmusik sind und über nur geringes Ohrwum-Potenzial verfügen.

© Robert Grischek
© Robert Grischek



Ein Armutszeugnis für den Friedrichstadt-Palast ist die musikalische Begleitung durch die hauseigene „Show-Band“ (Dirigent in der besuchten Vorstellung: Daniel Behrens). Auch wenn im Bühnenhintergrund und an den Seiten Menschen an Instrumenten sitzen: zu hören gibt es einen synthetisch klingenden, wenn auch perfekt abgemischten Computer-Soundteppich mit allerlei Effekt-Spielereien und vorproduzierten Backgroundsänger-Samples (Cedric Beatty). Trotz aller wohliger Amtosphäre auf der Bühne wirkt die musikalische Umsetzung von „berlin ERLEUCHTET“ wie ein heißer Glühwein, der mit Wasser und künstlichen Aromen gepanscht worden ist. Auf dem Weihnachtsmarkt machen Besucher um diesen Ausschank beim zweiten Mal einen weiten Bogen...

(Text: kw)






Kreativteam

=zur Wiederaufnahme 2013=

Buch Jürgen Nass
Roland Welke
Komposition Daniel Behrens
Anja Krabbe
Frank Kretschmer
Friedemann Matzeit
Hagen Matzeit
Martin Wingerath
Inszenierung Roland Welke
Musikalische Leitung Daniel Behrens
Choreografie Natricia Bernard
Maik Damboldt
Rosiris Garrido
Eric Gauthier
Alexandra Georgieva
Alexandra Hiwell
Nikolay Matev
Tatjana Ostroverkh
Aliaksei Uvarov
Bühnenbild Jürgen Schmidt-André
Kostüme Uta Loher
Conny Lüders
Videocontent Jürgen Schmidt-André
Maik Windgassen


Besetzung

2013/14

FeeAmber Schoop
TraumbringerDavid Michael Johnson
Puppenspieler, -sprecher und -sängerBodo Schulte
KindLotte Marlene Böwe
Rita Gueli
Kaito Kinoshita
Clara Lietz
Laura Schmidt
Malena Schönpflug
Mia Waltz
Serafina Nunez Wilson
Artistik

Perche on BallsHebei Acrobatic Troupe
Cyr WheelValérie Inertie
StuhlbalanceVladislav Zolotarev
GlaskugeldarbietungTroupe Almas
Circus
Varieté Globus
Ballett des Friedrichstadt-Palastes

Show-Band des Friedrichstadt-Palastes

Dirigenten Daniel Behrens
Detlef Klemm
Thomas Teske


Frühere Besetzungen? Hier klicken



Produktionsgalerie (weitere Bilder)

© Robert Grischek
© Robert Grischek
© Robert Grischek
© Robert Grischek
© Robert Grischek
© Robert Grischek

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


2 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


30257
Weltklasse!

14.01.2014 - Besser kann man Revue eigentlich nicht mehr machen.

kevin (169 Bewertungen, ∅ 3.3 Sterne)


30186
Ohne Schnick - Schnack, und Toll!

29.11.2013 - Kein Wasser-Becken!
Kein Wasserfall!
Kein Eis-Bahn!
Eine Super Show!
Keine Pausen und Hänger!
Nur die Musik war etwas komisch, ich sah eine Band
und einen Chor.
Nur was ich hörte, war ein..., entweder war die Anlage Müll oder es kam alles aus der Dose!
Eine Tolle Show! Tolle Sänger!
Gerne wieder!

chef de cuisine (14 Bewertungen, ∅ 3.5 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Friedrichstadt-Palast
Friedrichstraße 107
D-10117 Berlin
+49 30 2326 2326
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
 Kurzbewertung [ i ]
(kw)

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Glitzer, Glamour, Kindheitsträume: Diese Revue wirkt garantiert gegen den Winter-Blues. Stimmungskiller: die musikalische Begleitung.

10.11.2013

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;