Norden Westen Osten Sden
Termine aus DeutschlandsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Aida


Drama

Aida

Durch das Dunkel der Welt


Elton Johns Broadway-Musical über die verbotene Liebe zwischen der nubischen Prinzessin Aida und dem zukünftigen ägyptischen Pharao Radames inszeniert open-air vor dem Gandersheimer Dom Achim Lenz. Die Hauptrollen übernehmen Schirin Kazemi ("Der Schuh des Manitu") und Nikolaj Alexander Brucker ("Sunset Boulevard").

(Text: mr)

Premiere:07.07.2011
Letzte bekannte Aufführung:07.08.2011


Der große Stoff um die Unsterblichkeit der Liebe als Musical: Aida wird von den Ägyptern gefangen genommen. Doch das Schicksal hat mit der nubischen Königstochter anderes vor, als sie dem sicheren Tod auszuliefern. Radames, höchster Feldherr der Ägypter, verliebt sich in sie, und Aida erwidert diese Liebe. Radames jedoch soll nach dem Willen seines Vaters der nächste Pharao werden und ist seit langem mit der Pharaonentochter Amneris verlobt. Die drei jungen Menschen verstricken sich in eine dramatische Geschichte um Liebe, Macht, Aufrichtigkeit, Leidenschaft und Intrige. Aida und Radames müssen sich entscheiden. Das Musical „Aida“ bietet alles, was man sich von einem Weltklasse-Musical erhoffen darf: Dramatik, große Gefühle, ein Quäntchen Humor und brilliante Musik.

Drei absolute Größen des Showbusiness trugen zum durchschlagenden Erfolg von „Aida – Das Musical“ bei: Elton John komponierte die Musik für die Songs („Sie gehören zu dem Besten, was ich je geschrieben habe.”). Tim Rice („Jesus Christ Superstar“, „Evita“, „König der Löwen“) schrieb die Texte, die Michael Kunze, der als erfolgreichster deutschsprachiger Texter gilt, ins Deutsche übertrug.

(Text: Veranstalter)




Verwandte Themen:
News: "Aida" in Chemnitz mit Lefeber, Müller und Mönch (18.05.2011)



Kreativteam

Musikal. LeitungHeiko Lippmann
InszenierungAchim Lenz
ChoreografieKati Farkas
BühneBirgitta Weiss
KostümeVerena Mohrig


Besetzung

AidaSchirin Kazemi
RadamesNikolaj Alexander Brucker
AmnerisJulia Lißel
PharaoReinhart Firchow
ZoserAlexander Wipprecht
MerebFehmi Göklü
AmonasroReinhard Krökel
NehebkaMarianne Curn
EnsembleAnna Döing
Katharina Bach
Jan Kämmerer
Florian Reiners



Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


2 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


29145
Schlicht, aber Grandios

18.07.2011 - Chapeau! Mit wenig Mitteln eine derart berührende Inszenierung auf die Beine zu stellen, das ist aller Ehren wert. Was eine gute Regie ausrichten kann, sieht man in Bad Gandersheim. Da stört es gar nicht, dass das Ensemble so klein ist oder das Bühnenbild und die Kostüme eher schlicht gehalten sind. Es passt alles, weil die Regie extremstes Fingerspitzengefühl beweist und die Darsteller absolut traumhaft agieren und singen. Da stört es nicht mal mehr, dass der Mereb-Darsteller Fehmi Göklü so gar nicht wie ein nubischer Sklave aussieht, das vergisst man nach wenigen Minuten, so gut spielt und singt er. Und was für ein herrlicher Zoser Alexander Wipprecht, so herrlich sarkastisch und ehrgeizig und - aufgepasst ihr Klingenberger - mit sehr markanter und sicherer Stimme.
Und dann erst das Top-Trio. Schirin Kazemi, noch nie gehört, aber welch eine Stimme, welch ein Spiel. Eine glattte Eins für diese Leistung. Die gleicheNote, aber noch mit einem + Zeichen davor, für Julia Lißel. Tolle Amneris, nie überzeichnend, immer emotional, sehr ehrlich und ein perfekter Wandel zur gereiften Frau. Und dazwischen ein Granaten-guter Nikolaj Alexander "Joe Gillis" Brucker. So eine harmonierende Chemie auf der Bühne muss man erstmal zusammenbekommen. Da konnte man sogar den fehlenden Sklavenmantel verkraften. Das Publikum weinte zum Schlus in Masse, und das völlig zurecht. So emotional, so schön war Aida als Musical auf deutschem Boden bislang wohl noch nie. Bad Gandersheim hat bewiesen, dass man mit Sachverstand und Gefühl auch bei einem Mini-Etat großes Musical produzieren kann. Andere Standorte produzieren mit Millionen-Etat Lachnummern, Bad Gandersheim mit einem Trinkgeld" weinen unvergesslichen Abend. Danke!

NordlichtHB (32 Bewertungen, ∅ 3 Sterne)


29129
Unbedingt anschauen und anhören !

11.07.2011 - Geniale Inszenierung und
tolle Besetzung.
Nur das Wetter ist wechselhaft in diesem Sommer.

Bielefeld (10 Bewertungen, ∅ 4 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Domfestspiele
Stiftsfreiheit 12
D-37581 Bad Gandersheim
05382/73777
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   STAATSOPERETTE DRESDEN

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmgliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;