Norden Westen Osten Sden
Termine aus DeutschlandsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Icke - Die Oper


Anti-Musical

Icke - Die Oper

Von unten nach fast ganz unten


Icke und Er - zwei ausgewiesene Musical-Hasser - bringen ihr grenzensprengendes Musiktheaterstück auf die Bühne, das sie ganz in der Tradition von "Evita", "Salome" und "Carmen" verstehen. Kult oder Trash?

(Text: kw)

Premiere:21.04.2011
Letzte bekannte Aufführung:29.05.2011


Theater war ein privilegierter Ort der Selbstbeobachtung von Gesellschaft. Heute nimmt es nur noch eine marginale Position unter den Medien ein – eine ideale und prädestinierte Spielwiese für Icke & Er. Die beiden Spandauer Musiker haben bisher ordentlich Theater im Internet gemacht, ein selbstgedrehtes Musikvideo mit dem Titel "Richtig geil", das millionenfach geguckt wurde, bei MySpace veröffentlicht, danach einen Major-Plattenvertrag unterschrieben, daraus sofort eine Exit-Strategie entwickelt, ein Charity-Festival für Berlin organisiert und sich in den Ruhestand verabschiedet. Ob im Privaten, im Show-Bizz oder in der Politik: Wir befinden uns an einem geradezu hysterischen Punkt der Theatralisierung von Gesellschaft! Und genau an diesem Punkt begegnet die Volksbühne „Icke & Er“. Zwei mysteriöse Figuren, die seit vielen Jahren auf vielen Ebenen spielen: Sie spielen mit der Musik-Industrie, mit Identitäten, mit den Medien und Inhalten. Der Held bei ICKE – Die OPER ist ICKE. Denn jeder kann ICKE sein und doch kann es nur einen geben. Für Icke & Er steht ICKE – die OPER „in einer Reihe mit Evita, Salome und Carmen, nur dass wir uns fragen: Warum sich immer den großen abgehobenen Stoffen widmen, wenn man auch an sich selbst runtergucken kann?“. Ein grenzensprengendes Musical ist entstanden, denn ICKE & ER hassen Musicals. Vor allem Er. ICKE – die OPER ist ein modernes Sittenbild, ein Lebens-Loop, ein Polaroid von Berlin, eine Innenansicht des Hirns, der Ängste, Gefühle, Träume und Gedanken des Protagonisten ICKE und seines Umfeldes: Mutter, beste Freunde, sexuelle Fantasien und Weggefährten. Icke & Er sagen dazu: „ICKE – die OPER beschreibt das Leben als ein permanentes Nicht-Comeback, als den Versuch, sich von ganz unten nach fast ganz unten hoch zu kämpfen!“








Gern hätten wir dieses Musical rezensiert. Doch leider ignoriert die Pressestelle des Theaters unsere Anfragen per E-Mail, Telefon und Fax.





Ein Musical von Icke & Er


Kreativ-Team
Regie, Text, Musik, Idee und Video: Icke & Er
Bühnenbild: Michael Graessner
Kostüme: Kathrin Krumbein




Besetzung
Mit: Icke, Matthias Buss, Andreas Frakowiak, Susanne Jansen, Friedrich Liechtenstein, Inka Löwendorf, Khodr Kida Ramadan, Gitta Schweighöfer, Axel Wandtke, Roland Knauf (Musiker), Christian Hartmann (Musiker), Florian Pfeiffle (Musiker), Philip Morton Andernach (Musiker) und Dirk Mielenhausen (Techniker Musik)

Chor: Gesina Krebber, Miriam Ternes, Christa Meier, Johanna Skirecki, Tobias Fischer, Fritz Huste, Jens Wetzel

(Text: Theater)




Verwandte Themen:
News: PdW: Icke - Die Oper (18.04.2011)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
Linienstraße 227
D-10178 Berlin
030/24 065 - 5
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

ZAV-KÜNSTLERVERMITTLUNG




   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;