Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Mamma Macchiato


Komödie

Mamma Macchiato

Muttermilch als Verkaufsschlager


© Stammzellformation
© Stammzellformation
Wer im Berliner "In"-Bezirk Prenzlauer Berg dazu gehören will, der schlürft den leckeren Milchkaffee. In diesem Musical macht eine geheime Zutat das Getränk zum Verkaufsschlager. Eine Show nicht nur für Milchmädchen und -bubis.

(Text: kw)

Premiere:29.11.2010
Rezensierte Vorstellung:06.12.2010


Simone und Thomas haben einen Laden im Prenzlauer Berg, und sie verkaufen das, was die Jung-Mütter und Szene-Yuppies am meisten brauchen: Milchkaffee. Doch leider ist im entscheidenden Moment die Milch alle. Die unglücklich in Thomas verliebte Ost-Praktikantin Helena muss schnell welche besorgen und hat als einzige Quelle eine schlafende Mutter im Hinterzimmer. Plötzlich läuft der Laden, denn Helena hat weißes Gold entdeckt. Alle reißen sich um die geheimnisvolle Latte, doch es braut sich Unheil zusammen...

(Text: Stammzellformation)




Verwandte Themen:
News: PdW: Mamma Macchiato (29.11.2010)
News: Die "Stammzellformation" im muz-Gespräch (31.10.2010)
Hintergrund: Die Stammzellformation aus Berlin (24.10.2010)



Kreativteam

RegieFelix Powroslo
Text, Komposition und am KlavierTom van Hasselt
ChoreografieNini Stadlmann


Besetzung

=2017=

Thomas, Ali, GästeFrank Winkels
Simone, Mutter, Gundula, Frau von Stein, NotarinNini Stadlmann
Helena, Frank, GästeFranziska Kuropka


Frühere Besetzungen? Hier klicken



Produktionsgalerie (weitere Bilder)

© Stammzellformation
© Stammzellformation
© Stammzellformation
© Stammzellformation
© Stammzellformation
© Stammzellformation

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


2 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


Mamma Macchiato

08.12.2010 - Diese erfrischende Musicalproduktion erschien mir wie ein Blick in eine sehr hoffungsfrohe Zukunft der oft für krank oder schon tot geglaubten Gattung Musical. Hat man sich bei teuren techniklastigen Produktionen gelangweilt und oft gefragt, ob da überhaupt noch irgendetwas life gemacht wird, ist man hier sehr positiv überrascht.
Um den dreifach begabten Tom van Hasselt (Text/Musik und Darstellung) hat sich ein überzeugendes Ensemble ( Nini Stadlmann, Melanie Haupt und Hendrik Weber) gesammelt, das beweist, dass zu einem gelungenen Musicalabend keine Lightshow, kein großes Begleitorchester und keine gigantische Bühnendekoration nötig ist. Diese Low-Budget-Produktion überzeugt mit einem witzig-überraschenden geistreichen Drehbuch, abwechslungsreichen, mitreißenden, anspruchsvollen Songs und Ensembleszenen ( in Erinnerung die tollen Terzette) und beeindruckenden schauspielerischen Leistungen.
Man wird neugierig auf kommende Produktionen der Stammzellenformation. Eine sehr empfehlenswerte

Geiger (erste Bewertung)


Das Böse ist einfach besser

08.12.2010 - Zum Glück gibt es sie noch, die lebendige Musicalszene in Berlin. Was der großen SE nicht gelingt, schafft die Stammzellformation nun schon zum dritten Mal, nämlich ein wirklich neues Stück zu kreieren. Wir haben uns "amüsiert wie Bolle" und können jedem nur empfehlen hinzugehen. Moderate Preise, ein prima Stück und vor allem eine tolle Cast.
Das Maschinenhaus war proppenvoll, was mich hoffen läßt, dass der Erfolg die Stammzellformation beflügelt, auch im nächsten Jahr gutes neues Musiktheater zu machen.

Charlotte (44 Bewertungen, ∅ 3.6 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Stammzellformation
Charlottenburger Straße 22
D-13086 Berlin
030 - 92 37 93 77
Email
Homepage
Karten
Kartenverkauf über Stammzellformation Berlin (Adresse siehe oben)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
Share |
 Kurzbewertung [ i ]
(kw)

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

So bitterböse und augenzwinkernd kann Musical sein. Felix Powroslo inszeniert diese rabenschwarze Komödie voller dramaturgischer Überraschungen (Text und Musik: Tom van Hasselt) in minimaler Ausstattung.

06.12.2010

 Termine
Mi25.10.19:00 Uhr
Schmidtchen (Hamburg)
Do26.10.20:00 Uhr
Schmidtchen (Hamburg)


© musicalzentrale 2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

   THEATER HAGEN: IN THE HEIGHTS

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   

AMAZON.DE


[Musical-CDs, -DVDs und Noten bei Amazon finden]


   HOTEL.DE

THEATER-TIPPS


Sitzen, Parken, Gastro: Unsere Leser geben Tipps für den Theaterbesuch.
Freilichtspiele Tecklenburg, Neue Flora Hamburg, Operettenhaus Hamburg, Raimund Theater Wien, SI-Centrum Stuttgart.
Partnerseite: Musical-World