Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Ost )Shows A-Z ( Ost )Premieren ( Ost )Drei


Komödie

Drei

Woher kommt die Kohle?


© Hendrik Weber
© Hendrik Weber
Die Stammzellformation zeigt im Maschinenhaus der Kulturbrauerei ein kleines aber feines Musical über Musicals und ihre Macher. Bissige Texte mit Tiefgang und ein tolles Darstellerpaar sorgen in drei Rollen für einen unterhaltsamen Theaterabend mit Niveau.

(Text: Kai Wulfes)

Premiere:19.10.2010
Rezensierte Vorstellung:19.10.2010
Letzte bekannte Aufführung:15.10.2013


Engumschlungen bringt Nina (Nini Stadlmann) H alias Tim (Tom van Hasselt) die Flötentöne bei. Und das absolut jugendfrei. Sie spielt in der innigen Umarmung tatsächlich auf einer Blockflöte, er emsig auf seinem Vibrafon. "Ich geh' 'mal duschen", ist Ninas routinierter Kommentar nach dem Seitensprung mit dem eigenen Freund, der sich als Chef des Musical-Konzerns "H-Entertainment" (den ersten Buchstaben, bitte englisch aussprechen!) ausgibt. So witzig diese körperliche Vereinigung von Mann und Frau dargestellt wird, so tiefgründig, satirisch und kurzweilig ist das gesamte Stück (Buch: Tom van Hasselt). Während sich Nina heimlich im "Theater am Protzi" als Nummer 217 bei einer Audition für "Bauer sucht Frau – das Kuhsical" mit dem "Lied der intelligenten Kuh" vorstellt, findet der ihr gefolgte Tim per Zufall an der Pförtnerloge die goldene Kreditkarte des Produzenten und nimmt dessen Identität an. Nicht nur die eingeschlafene Beziehung beider kommt dadurch wieder auf Trab und wird durch Nachwuchs gekrönt, auch die Produktion von "Orpheus und Eurydike – das Musical" wird im eigenen, kleinen Theater Realität.

Van Hasslets Buch spart dabei nicht an Seitenhieben auf die kommerzielle Musicalszene, Subventionsvergabe im Kulturbetrieb, Probleme in Partnerschaften und macht auch vor sich selbst nicht Halt. Ab und zu steigen die Figuren dann kurz aus der Handlung aus und nehmen sich selbst auf den Arm ("Du wolltest einen depressiven Schluss, ich gehe noch einmal"). Die Songs (Kompositionen ebenfalls Tom van Hasselt) strotzen zudem vor Wortwitz ("You’re on the Stage – H"), und wenn der Produzent Nina erläutert, dass Musicals immer der Aufguss von etwas Altem seien, dann unterstreicht das sein Solo "Du willst es doch auch". Der Song klingt wie ein naher Verwandter von Menkens Horrorladen-Song "Essenszeit".

Als musikalischer Leiter integriert van Hasselt die auf der Bühne stehenden Instrumente (Keyboard, Vibrafon, Schlagzeug) wie selbstverständlich in die Handlung. Wenn er als Darsteller in einigen Szenen stärker präsent sein oder tanzen muss, dann werden die Instrumentalpassagen allerdings zugespielt. Einige wenige Requisiten (Gläser, Tischdecke) verwandeln die rollbaren Instrumente flugs in Mobiliar. Die flüssige, ganz auf die Story konzentrierte Regie (Felix Powroslo) macht Kulissen wie Kostüme überflüssig. Beide Darsteller tragen Jeans und ein weißes T-Shirt, über das van Hasselt als H lediglich ein Sakko zieht und eine dunkle Sonnenbrille aufsetzt. Gerade dieser Wechsel zwischen den Personen gelingt ihm in Spiel und Gesang allerdings nur eingeschränkt. Dies wird insbesondere beim Song "Ich bin nicht wie du und du bist nicht wie ich" deutlich, wenn beide miteinander kommunizieren. Als Autor Tim nimmt man ihm die Schreib- und Liebesblockade jedoch voll ab. Nini Stadlmann geht in ihrer Rolle als Nina voll auf und erklimmt mit ihrem satten Musical-Sopran in Songs wie "Mu-Si-Cal" mühelos die Spitzentöne. Sie gefällt allerdings auch in stillen Momenten wie dem gesungenen Brief "Du hast mir schöne Augen gemacht". Das Publikum feierte beide Protagonisten bei der Premiere zu Recht mit stehenden Ovationen.

(Text: kw)




Verwandte Themen:
News: Die "Stammzellformation" im muz-Gespräch (31.10.2010)
News: PdW: Drei (18.10.2010)
Hintergrund: Die Stammzellformation aus Berlin (24.10.2010)



Kreativteam

Text und Komposition Tom van Hasselt
Inszenierung Felix Powroslo
Choreografie Nini Stadlmann


Besetzung

NinaNini Stadlmann
TimTom van Hasselt




Produktionsgalerie (weitere Bilder)

© Hendrik Weber
© Hendrik Weber
© Hendrik Weber
© Hendrik Weber

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


1 Zuschauer hat eine Wertung abgegeben:


28701
Endlich neue Ideen

19.10.2010 - Endlich gibt es einmal einen Gegenentwurf zum SE-Einerlei. Toll gemacht und unbedingt sehenswert.

Charlotte (54 Bewertungen, ∅ 3.6 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Stammzellformation
Charlottenburger Straße 22
D-13086 Berlin
030 - 92 37 93 77
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
 Kurzbewertung [ i ]
(kw)

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Auch so ist Musical: Klein, fein und voller satirischer Seitenhiebe. Als Sahnehäubchen gibt's eine der originellsten Sex-Szenen, die je auf einer Musical-Bühne gezeigt worden ist.

19.10.2010

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   DEUTSCHES THEATER MÜNCHEN: SWEENEY TODD

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;