Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Aida


Drama

Aida

Pyramiden auf der Felsenbühne


Unter der Leitung des Intendanten Werner Auer hat im Juli 2011 das Musical aus der Feder von Elton John und Tim Rice Open-Air-Premiere in Staatz.

(Text: ds)

Premiere:22.07.2011
Letzte bekannte Aufführung:13.08.2011






Verwandte Themen:
News: PdW: Aida (18.07.2011)
News: "Aida" in Chemnitz mit Lefeber, Müller und Mönch (18.05.2011)



Besetzung

AidaCharlotte Irene Thompson
RadamesPatrick Schenk
AmnerisElisabeth Sikora
ZoserWerner Auer
MerebChristof Messner
NehebkaAlice Macura
Ensemble Anja Bräutigam
Ulrike Figgener
Anja Hrauda
Alixa Kalasz
Karolin Konert
Alice Macura
Isabel Meili
Petra Niedermayer
Tanja Petrasek
Pamela Sinko
Salka Weber
Christoph Apfelbeck
Johan Bech
Sebastian Brandmeir
Tino Heinze
Manuel Heuser
Reinhard Hirtl
Peter Kratochvil
Christof Messner
Rupert Preißler
Korbinian Reile
Christian Schild
Stephan Witzlinger



Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


4 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


29221
Enttäuscht

13.08.2011 - Nachdem ich nun nacheinander die Aida-Inszenierungen in Klingenberg, Bad Gandersheim und Staatz gesehen habe, bin ich doch etwas enttäuscht. Bad gandersheim war grandios, aber Klingenberg schlimm und nun Staatz, dass ich nicht wirklich einordnen kann. Die Darsteller waren meist sehr gut, aber Werner Auer hat als Regisseur überhaupt keinen Faden gefunden, das Stück schlengelt sich so dahin, ohne wirklich zu berühren. Entsprechend hat er auch sich selbst inszeniert. Es wird gespielt, ja. Aber es wird nicht gelebt. Die optsiche Opulenz ist vor diesem Hintergrund sogar ein Nachteil. Weniger ist bei diesem Stück oft mehr. Aber dazu muss die Regie passen udn das tut sie nicht. GUt, dass die Inszenierung in Deustchland kaum beworben wurde, ich hätte im Nachhinein niemanden empfehlen können, diesen langen Weg auf sich zu nehmen.

NordlichtHB (32 Bewertungen, ∅ 3 Sterne)


29219
Da geht mehr

12.08.2011 - Ein dramaturgisches schwaches Musical in einer hilflosen Regie - das kann nicht gut gehen. Auers Inszenierung ist statisch, von Personenführung fehlt jede Spur. Er versucht dies mit Ausstattungsbombast wieder gut zu machen, aber das ist bei 3 Stunden Spielzeit leider zu wenig. Das überdurchschnittliche Ensemble spielt, singt und tanzt sich wacker durch das fade Geschehen, welches von den Solisten selten aufgewertet wird. Glanzpunkte sind Elisabeth Sikora und Charlotte Thompson. Patrick Schenk und Christof Messner bleiben blass, Werner Auer eindimensional. Man hätte sich mehr erwartet.

musicality (6 Bewertungen, ∅ 2.3 Sterne)


29174
sehr stimmige Openair Produktion

27.07.2011 - Auch heuer haben die Verantwortlichen der Felsenbühne Staatz wieder bewiesen, wie man auch ohne großen technischen Firlefanz und ohne Staraufgebot eine wunderbare Musicalproduktion abliefern kann. Sehr gelungenes Bühnenbild, sehr schöne Kostüme, sehr stimmiges Lichtdesign und sehr ausgewogener Sound - soweit die "Eckdaten".
Das Ensemble selbst überzeugt ebenfalls in allen Bereichen, sowohl bei den großen Chornummern als auch in den aufwändigen Choreografien.

Bei den Solisten besticht Elisabeth Sikora als Prinzessin Amneris nicht nur durch eine große Stimme, sondern auch durch ihr komödiantisches Talent. Ich persönlich finde, dass der Song "Sinn für Stil" die Prise Komik absolut verträgt und der Wandel vom "verwöhnten Partygirl" zur Herrscherin so noch deutlicher gemacht wird. Außerdem tut es gut, auch in einem tragischen Musical einmal herzhaft lachen zu dürfen ;-)
Charlotte Thompson als Aida besticht durch eine schöne Gesangstimme und es ist erfreulich, dass man endlich auch einmal versteht, was Aida in ihren Sprechtexten sagt... ;-)
Patrick Schenk als Radames ist nicht nur optisch ein starker Feldherr, auch stimmlich hat er mir sehr gefallen, vor allem bei den "Power Songs". Bei den Balladen gibt es minimale Abzüge, hier würde etwas mehr Gefühl in der Stimme noch mehr berühren. Werner Auer als Zoser spielt wieder den "Bösen" und das sehr überzeugend und mit gewohnt starker Stimme.
Christoph Messner als Mereb überzeugt sowohl stimmlich als auch darstellerisch sehr.

Besonders erfreulich auch, dass in Staatz noch mit einem Liveorchster gespielt wird, was ja leider bei anderen Sommermusicalproduktionen (Stockerau, Gutenstein) nicht mehr üblich ist...

Eine sehr gelungen Produktion mit starken Stimmen, starken Tanzszenen, schönen Bildern und berührenden Effekten (Grabkammer…)

Wie bereits beim Verlassen der Bühne angekündigt steht nächsten Sommer "Titanic" auf dem Spielplan. Bin schon sehr gespannt und freu mich drauf!

Silvia H. (erste Bewertung)


29173
Schöne Aufführung, ausbaufähig

26.07.2011 - Bühnenbild, Musik erhält sehr gute Noten. Aida hat eine sehr schöne Stimme, Radames überzeugte mich stimmlich nicht, ebenso war die Leidenschaft zwischen beiden nicht spürbar. Amneris inszeniert ihre Rolle zu komödiantisch,man vermisst die Dramatik in diesem Stück.Zoser überzeugt stimmlich u. schauspielerisch.Das Ensemble überzeugt mit hervorragenden stimmlichen u.tänzerischen Leistungen!

sofix (erste Bewertung)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Felsenbühne
Neudorfer Straße 7
A-2134 Staatz-Kautendorf
+436764622050
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Leserbewertung
(4 Leser)


Ø 2.50 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   DEUTSCHES THEATER MÜNCHEN: SWEENEY TODD

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;