Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Süd )Shows A-Z ( Süd )Premieren ( Süd )Cabaret


Klassiker

Cabaret

Willkommen, Bienvenue, Welcome


Das Stück in und um Berlin in den 30er Jahren wurde berühmt durch die Verfilmung mit Liza Minelli in der Hauptrolle. Regie führt der Generalintendant des Staatstheaters, Achim Thorwald. Es singt und spielt das hauseigene Schauspielensemble.

(Text: ks)

Premiere:09.10.2010
Letzte bekannte Aufführung:30.10.2010


Berlin – Ende der verrückten 20er-, Anfang der gedrückten 30er-Jahre, der Tanz auf dem Vulkan, die Sinfonie einer Großstadt, die Extreme einer Weltstadt; und mittendrin ein kleiner Club mit einem Conférencier, einer amerikanischen Sängerin und einigen tanzenden Mädchen. Respektlose Subkultur, deren Kunst auch vor der Politik nicht halt macht, verpackt in swingende Musik und Kostüme, kürzer als erlaubt.

Und dann die kleine Pension in der Nollendorfstraße, Fräulein Schneider verdient sich etwas Geld dazu. Hier leben die Sängerin und auch ihr neuer Freund Cliff Bradshaw. Cliff hat einen wachen politischen Blick, er sieht die braune Macht auf den Straßen marschieren. Er fleht die Sängerin Sally an, mit ihm Deutschland zu verlassen. Doch Sally findet die Sorgen unbegründet, sie hängt an ihrem Kit-Kat-Klub.

Wer kennt es nicht, das berühmte Musical, den berühmten Film. Eine Vorlage, die immer eine Ausnahme darstellte, da mit „Cabaret“ bewiesen wurde, dass Unterhaltung, Musik und gesellschaftliche Kritik sich nicht ausschließen.Und auch hier: das Stück eines Abschieds, die Vorlage, Christopher Isherwoods Roman „Good-bye to Berlin“, hat den Abschied schon im Titel, und Sally singt „Bye-Bye, mein lieber Herr …“. Irgendwann sind die Nachtklubtänzer, die nicht arisch waren, aus dem Land geflohen, und die kulturelle Szene der Weltstadt wurde viel langweiliger.

„Cabaret“ wird am 20. November 1966 in New York uraufgeführt. Die Verfilmung entsteht 1972, Regie führt Bob Fosse, Liza Minelli spielt die Sally Bowles. Der Film erhält 8 Oscars.

Musikalische Leitung: Stefan Veselka
Inszenierung und Bühne: Achim Thorwald
Kostüme: Ute Frühling
Choreografie: Benito Marcelino
Choreografische Assistenz: Julianna Sarri
Choreinstudierung: Carl Robert Helg
Dramaturgie: Donald Berkenhoff



Conferencier: Gunnar Schmidt
Sally Bowles: Anna-Magdalena Beetz
Clifford Bradshaw: Timo Tank
Ernst Ludwig: Olaf Becker
Frl. Schneider: Ursula Grossenbacher
Herr Schultz: Pavel Fieber
Frl. Kost: Teresa Trauth

(Text: Theater)





Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Staatstheater
Baumeisterstr. 11
D-76137 Karlsruhe
0721/3557-122, -138, -232
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Cabaret (TIPI, Berlin)
 Cabaret (Dessau)
 Cabaret (Dresden)
 Cabaret (Göttingen)
 Cabaret (Halle)
 Cabaret (Hamburg)
 Cabaret (Kaiserslautern)
 Cabaret (Klagenfurt)
 Cabaret (Nordhausen)
 Cabaret (Hans Otto Theater Potsdam)
 Cabaret (Rostock)
 Cabaret (Landesbühne Nord Wilhelmshaven)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
Berlin kurz vor dem Zweiten Weltkrieg. mehr

Weitere Infos
Aufführungsrechte: Verlag Felix Bloch Erben

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.




© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   DEUTSCHES THEATER MÜNCHEN: SWEENEY TODD

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;