Norden Westen Osten Sden
Termine aus DeutschlandsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( West )Shows A-Z ( West )Premieren ( West )Die letzten fünf Jahre


Zwei-Personen-Stück

Die letzten fünf Jahre

Die nächste Stunde


Zwei-Personen Stück von Jason Robert Brown ("Songs for a New World") um eine gescheiterte Beziehung. Die Inszenierung stammt von Urs Häberli, der am Pfalztheater auch als künstlerischer Betriebsdirektor tätig ist.

(Text: ks)

Premiere:03.02.2011
Letzte bekannte Aufführung:09.12.2011


Es beginnt wie im Märchen: als Schauspielerin Cathy und Autor Jamie sich kennen lernen, scheint es der Anfang der ganz großen Liebe zu sein. Und auch beruflich läuft alles bestens – zumindest für Jamie. Während er zum gefeierten Schriftsteller aufsteigt, muss Cathy um ihre Karriere kämpfen. Aber mit der Liebe des Lebens an der Seite kann doch nichts schief gehen, oder? Die beiden ziehen zusammen, heiraten und blicken optimistisch in die gemeinsame Zukunft. Doch fünf Jahre später ist von der großen Liebe nicht mehr viel übrig. Was bleibt sind ein untreuer Ehemann, Resignation über die gescheiterte Ehe, Trennungsschmerz und die Trauer um das verlorene Glück.
Jason Robert Brown erzählt in seinem preisgekrönten Musical aus der Perspektive der beiden Protagonisten vom Scheitern ihrer Liebe. Während Jamie die Geschichte chronologisch erzählt und sich so vom frisch verliebten Sunnyboy zum resignierten Ehebrecher entwickelt, beginnt Cathy bei der schmerzhaften Trennung und endet mit der Euphorie des ersten Dates. Unterstützt von einer wunderschönen Partitur und komischen sowie anrührenden Texten treffen sich die beiden Protagonisten nur ein einziges Mal im Laufe des Stücks und singen ihr einziges wahres Duett.
Urs Häberli (Inszenierung)

Astrid Vosberg (Cathrin)
Dominique Bals (Jamie)
Peter Breunig (Musikalische Leitung)
Urs Häberli (Inszenierung)
Ursula Beutler (Bühne und Kostüme)

(Text: Theater)



Wie ist Deine Meinung zu dieser Produktion?
Diskutiere mit im Musicalzentrale-Forum.






Wie ist Deine Meinung zu dieser Produktion?
Diskutiere mit im Musicalzentrale-Forum.


Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


2 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


29239
tolle Darsteller, tolle Musik

13.09.2011 - Ich wusste so gar nicht, was mich erwartet, und war begeistert. Sowohl von der Musik als auch von den Darstellern.
"Nur" 4 Sterne gibt es, weil für meinen Geschmack die beiden zu wenige gemeinsame Szenen haben (was natürlich am Stück liegt) und die Darsteller leider zu alt sind. Hätte man den Text an der entsprechenden Stelle geändert, wäre es glaubhaft gewesen.
Aber ein toller Abend!

bernstein (29 Bewertungen, ∅ 3.6 Sterne)


29168
Mehr Mut zur Änderung!

22.07.2011 - Wenn zwei Darsteller "fortgeschritteneren" Alters in "Die letzten 5 Jahre" auf der Bühne stehen, dann fragt man sich unweigerlich im Vorfeld: kann das passen?
Ich kam für mich zu dem Schluss, dass eine Liebesgeschichte wie die von Cathy und Jamie durchaus in jedes Lebensalter passt und nicht auf Anfang zwanzig beschränkt bleiben muss.
Blieb die Frage, ob dem Alter der Darsteller auch in der Inszenierung des Pfalztheaters Rechnung getragen wird.
Die Antwort ist leider "nein". Wenn Dominique Bals davon singt erst 23 Jahre alt zu sein, wirkt das schon lächerlich. Die Reaktionen des Publikums zeigten auch, dass nicht nur ich das so sah. Diese und einige andere Stellen hätten meiner Meinung nach wirklich behutsam geändert werden können um sich dem Alter der Besetzung anzupassen.

Astrid Vosberg hatte ich schon in verschiedenen Stücken im Pfalztheater gesehen und wusste, dass ihre Stimme einfach nicht mein Fall ist. Da ich aber das Stück liebe, konnte ich nicht widerstehen es zu sehen. Ich wurde leider auch von Dominique Bals enttäuscht. Darstellerisch sind beide Protagonisten voll bei der Sache, ich fand es sehr nett, wie die beiden sich ver- und entliebt haben, sie hatten sichtlich Freude am Spiel. Aber gesanglich wurde ich bisher durch krafvollere Interpretationen in der Wiener Kammeroper oder der deutschen Erstaufführung verwöhnt. Von der Aufnahme mit Norbert Leo Butz und Sherie Rene Scott ganz zu schweigen.
Was mich aber dennoch mit einem seligen Lächeln im Publikum sitzen lies, waren die hervorragenden Musiker unter der musikalischen Leitung von Peter Breunig. Ein wunderbar frisches Spiel, die die Herausforderung ständig zwischen den Stimmungen zu wechseln bravourös meisterten. Wunderbar!

Das Bühnenbild mit Schlafzimmer links, Bar und Tisch rechts geteilt durch eine Straße in der Mitte der Bühne, legte die Vermutung nahe, dass hier die zeitliche Distanz von Cathy und Jamie auch in der Inszenierung weiter unterstrichen wird. Doch dies ist nicht der Fall. Beide Personen wechseln ständig von links nach rechts, es herrscht viel Bewegung auf der Bühne. Das ist nicht unbedingt schlecht, aber ich hätte mir eine konsequentere Fortführung der Trennung wie in Musik und Bühnenbild gewünscht.
Alles in allem eine passable Umsetzung des Stücks, bei der allein die Musiker völlig überzeugen.

Hughie (30 Bewertungen, ∅ 3.8 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Pfalztheater
Willy-Brandt-Platz 4-5
D-67657 Kaiserslautern
0631/3675209
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 The Last Five Years (Braunschweig)
 Die letzten 5 Jahre (Eisenberg (Pfalz))
 Die letzen fünf Jahre (Marburg)
 Die letzten fünf Jahre (Oldenburg)
weitere Produktionen finden

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2021. Alle Angaben ohne Gewähr.

   DEUTSCHES THEATER MÜNCHEN: CATS

   BROADWAY FIEBER SOLINGEN

   Wir suchen Dich!

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;