Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Der kleine Horrorladen


Komödie

Der kleine Horrorladen

Fütter mich!


© Udo Krause
© Udo Krause
Karriereförderung der blutigen Art: Weichei Seymour gelangt dank einer gefräßigen fleischfressenden Pflanze zu Ansehen und Erfolg, muss im Gegenzug jedoch für menschlichen Futternachschub sorgen. Satirischer Spaß auf das Horrofilm-Genre mit eingängigen Songs von Alan Menken.

(Text: kw)

Premiere:19.02.2011
Letzte bekannte Aufführung:25.02.2013


Musical von Howard Ashmann/Alan Menken nach dem Film von Roger Corman, Drehbuch von Charles Griffith
Deutsch von Michael Kunze



Kreativ-Team
Inszenierung: Reinhard Simon
Musikalische Leitung und Einstudierung: Uli Herrmann-Schroedter
Choreographie: Detlef Völker
Ausstattung Anke Fischer




Besetzung
Chiffon - Nina Baukus
Crystal - Claire Varga
Ronnette - Susanne von Lonski
Mr. Mushnik - Uwe Schmiedel
Audrey - Manja Kloss
Seymour Krelbourn - Dirk Weidner
Orin Scrivello / Saufbruder / Kunde / Bernstein / Mrs. Luce / Agent / Patrick Martin - Stefan Bräuler
Audrey Zwo - Bernd Lambrecht



Band takayo & Freunde
Kayode Eschrich, Uli Herrmann-Schroedter, Tilman Hintze, Jan Kirsten, Andreas van den Brandt

(Text: Theater)




Verwandte Themen:
News: PdW: Der kleine Horrorladen (14.02.2011)



Produktionsgalerie (weitere Bilder)

© Udo Krause
© Udo Krause
© Udo Krause
© Udo Krause
© Udo Krause
© Udo Krause
© Udo Krause
© Udo Krause

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


1 Zuschauer hat eine Wertung abgegeben:


Ein moderner Klassiker

25.02.2013 - Auch die Uckermärkische Bühnen Schwedt haben sich dem vielgespielten DER KLEINE HORRORLADEN von Howard Ashmann und Alan Menken angenommen.

Das Ergebnis spricht für sich und kann auf ganzer Linie überzeugen. Die skurrile Geschichte mit der (vielleicht besten) Musik von Alan Menken ist bei Regisseur Reinhard Simon in guten Händen und wird originell, flott und mit vielen liebevollen Details inszeniert.

Der HORRRORLADEN steht und fällt natürlich auch mit seiner typgerechten Besetzung.
Manja Kloss und Dirk Weidner geben als geben als Seymour und Audrey ein herrliches Paar ab. Schauspielerisch, komödiantisch und gesanglich perfekt für ihre Rollen.
Die beiden spielen so hinreißend sympathisch, dass es fast schon wieder traurig macht, dass ihnen ein Happy End nicht vergönnt ist.

Wunderbar aufgedreht und stimmlich top sind auch Nina Baukus, Claire Varga und Susanne von Lonski als Chiffon, Chrystal und Ronette.

Zum Publikumsliebling wird auch Bernd Lambrecht, der stimmlich sehr flexibel, der bösen Audrey II zu viel Bühnenpräsenz verhilft. Unterstützt wird er durch das (auch ansonsten sehr gelungene) Kostümbild. AudreyII ist nämlich nicht nur als Puppe präsent. Vielmehr ist der Schauspieler voll und ganz und für das Publikum sichtbar in das Pflanzenkostüme integriert.

Die fünf Musiker setzten Menkens abwechslungsreiche und witzige Partitur so knackig und mit erstaunlich vollem Sound um, dass es schwer fällt noch ruhig zu sitzen.

Das Publikum bedankt sich zu recht mit langanhaltendem und lautstarken Applaus.

kevin (146 Bewertungen, ∅ 3.4 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Uckermärkische Bühnen
Berliner Straße 46-48
D-16303 Schwedt (Oder)
03332/538111
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Der kleine Horrorladen (Lüneburg)
 Der kleine Horrorladen (Magdeburg)
 Der kleine Horrorladen (Zittau)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
Seymour Krelborn, Angestellter in einem Blumenladen in der heruntergekommenen New Yorker Skid Row, züchtet eine eigenartige fleischfressende Pflanze, die sich ausschließlich von Menschenblut ernährt. mehr

Weitere Infos
Abgesehen vom Ende ist die Handlung des bekannten Films von 1986 mit der Musicalversion identisch. Aufgrund von negativen Zuschauerreaktionen bei den Filmpreviews ließ Produzent Frank Oz den Schluss nachträglich umschreiben: Seymour besiegt die Pflanze, indem er sie mit Stromschlägen traktiert und schließlich den Laden in die Luft jagt. Anschließend verwirklicht er Audreys Traum und zieht mit ihr in ein Häuschen im Grünen - in der letzten Einstellung ist im Vorgarten des Häuschens eine kleine Audrey II zu sehen, ein Hinweis auf einen möglichen zweiten Teil, der bisher aber nicht realisiert wurde.

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2018. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

THEATER-TIPPS


Sitzen, Parken, Gastro: Unsere Leser geben Tipps für den Theaterbesuch.
Freilichtspiele Tecklenburg, Neue Flora Hamburg, Operettenhaus Hamburg, Raimund Theater Wien, SI-Centrum Stuttgart.
Partnerseite: Musical-World


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;