Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Les Misérables


Tragödie

Les Misérables

Victor Hugos Historienschinken


Nach fast zweijähiger Spielpause kommt das beeindruckende Hugo-Musical zurück auf Deutschlands größte Gesamtbühne. Mit Jerzy Jeszke als Valjean.

(Text: cl)

Letzte bekannte Aufführung:20.06.2007


Victor Hugos aufrüttelnder Monumentalroman "Les Misérables" - "Die Elenden" (1862) gilt in Frankreich als unantastbares Kulturgut ersten Ranges. Ein Musical nach diesem Werk stellte ein großes Wagnis dar, doch die Pariser Uraufführung 1980 wurde ein überwältigender Erfolg. Fünf Jahre später trat das umgearbeitete Stück von London aus einen internationalen Siegeszug an.
Die Autoren verdichteten Hugos Roman zu einem zweiteiligen durchkomponierten Musical, dessen Geschehen sich auf den zeitlichen Rahmen zwischen 1815 und den gescheiterten Pariser Aufstand von 1832 konzentriert. Die Hauptfiguren sind der Ex-Sträfling Jean Valjean, der ihn beharrlich verfolgende Inspektor Javert, die Fabrikarbeiterin Fantine und ihre uneheliche Tochter Cosette, die sich in den revolutionären Studenten Marius verliebt, sowie die zwielichtigen Wirtsleute Thénardier und deren Tochter Eponine, die während eines Barrikadenkampfes in unerfüllter Liebe zu Marius ums Leben kommt. Die äußerst emotionale und dramatische Partitur des beeindruckenden sozialkritischen Werkes enthält imposante Ensembleszenen ebenso wie eindringliche Soloauftritte der Protagonisten.

(Text: Theater)






Kreativteam

Regie Ulf Reiher


Besetzung

Jean ValjeanJerzy Jeszke
JavertKostadin Arguirov
ThénardierPavel Safár
MariusBernd Lambrecht
EnjolrasKai Bronisch
FantineSabine Noack
Kerstin Rudolph
Mme. ThénardierHelga Kissing
Hildegard Wiczonke
EponineKristina Baran
CosetteChristina Gerstberger
Die kleine CosetteHanna Fricke
Die kleine EponineMaren York
Lina-Marie Dürwald
GavrocheAnne Weinkauf
Tizian Steffen
CombeferreStephan Biener
FeuillyDavid Schroeder
CourfeyracEvgeny Sudarikov
JolyCezary Rotkiewicz
GrantaireCarsten Mende
ProuvaireAdam Fenger
LesglesLeszek Wypchlo
MonteparnasseRainer Franz
BabetPawel Grzegorczyk-Schanzer
BrujonPavel Demine
ClaquesousDorin Vaidean



Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


29 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


259
Einfach Toll

31.12.2009 - Eine tolle Show!

Ein Jerzy Jeszke als Jean Valjean ist ein absoluter Traum!

Das Theater war restlos ausverkauft und spendete Minuten stehenden Applaus!

Absolut SEHENSWERT!

dodo


510
Famos!

31.12.2009 - Also, ich habs oft gesehen, und bin jedesmal begeistert. die inszenierung ist absolut genial, die blau-weißen dekorationen an den drei wänden inspirieren den zuschauer sich weitere pariser straßenzüge vorzustellen. die darsteller sind klasse, besonders weil für die vorstellungen höchstens 3 gäste engagiert werden (je nach besetzung), der rest wird von einigen solisten des theaters und von mitgliedern des chores bravourös gemeistert!
besonders zu loben ist die individualität der einzelnen darsteller, so dass jede vorstellung einzigartig ist und man mag keine einzige verpassen!
jerzy jeske (der jetzt in hamburg den chagal spielen wird) als valjean: der absolute wahnsinn. gänsehaut beim "bring ihn heim" ist absolut garantiert. auch kostadin arguirov als absolut harter und passender gegenspieler steht jerzy jeske in wirklich nichts nach. sie ergänzen sich auf der bühne einfach prächtig!
cosette (christina gertsberger) und marius (peter diebschlag) sind soooo süß, zum dahinschmelzen! die sprache von cosettes augen, als sie zum ersten mal mit marius zusammenstößt... unverwechselbar und herzerweichend. enjolras alias kai bronisch gibt den bestimmten studentenführer. auch eponine (kristina baran) und fantine (kathrin unger / anna baranowska) schlagen sich hervorragend. insgesamt nimmt man jedem darsteller vollkommen ab, was er singt.
die barrikade in dessau ist zwar mit knapp 2 metern höhe nicht mit der 4 (oder 6?) meter hohen barrikade zu vergleichen, aber trotzdem entstehen immer unvergessliche momente auf der bühne.
am bewegendsten ist für mich immer "dunkles schweigen an den tischen", wo die studenten in zeitlupe hinter einem weißen "leichentuch" die schlacht noch einmal kämpfen.
das finale, grandios, jedesmal standing ovations!

also, leute, verpasst diese absolut tolle show nicht. das niveau ist so hoch, fast nicht mehr zu toppen!

Krümel


1119
super schön

31.12.2009 -

schmidt


1194
Sensationell!

31.12.2009 - Ich habe Les Miserables in Dessau nunmehr 6 mal gesehen. Auch jetzt, eine Woche nach der letzten Vorstellung habe ich noch immer eine Gänsehaut und die Lieder haben sich in meinem Kopf eingebrannt. Ich hatte mitunter das Gefühl, als wären es keine Schauspieler und Sänger mehr, sondern die wahrhaftigen Charaktere. Die Vater-Tochter-Beziehung zwischen Christina Gerstberger und Jerzy Jeschke war so realistisch und einfühlsam dargestellt, dass ich glaubte die beiden seien tatsächlich verwandt. Die tiefen Gefühle, die Eponine für ihren Marius hegt, war Kristina Baran immer wieder aufs deutlichste anzusehen. Ich bin mit den Figuren dahingeschmolzen, habe mit ihnen gelitten, bin mit ihnen gestorben. Würde das Anhaltische Theater es jemals wieder aufführen, ich wäre dabei. Bei jeder einzelnen Aufführung. Denn dieses Stück wird immer schöner, je öfter man es sieht. Ich wünsche mir aus tiefstem Herzen, dass dieses Musical in Dessau nicht ausstirbt, dass es irgendwann wieder auf die Bühne gebracht wird... mit all den Darstellern, die ich hier erleben durfte. Ich verneige mich ehrfürchtig vor allen Beteiligten. Dieses Stück ist ein Meisterwerk und unser Dessauer Ensemble (wie auch die Gäste) sind weltklasse!

Annie


8909
HAT MICH LEIDER NICHT BERÜHRT

31.12.2009 - lEIDER BIN ICH WAS BESSERES GEWOHNT. MIR IST ES NICHT ERKLÄRBAR WIE LEICHT MAN DIE MENSCHEN IN DESSAU ZUFRIEDEN STELLEN KANN. MITTELMÄßIGE AUFFÜHRUNG UND SCHLECHTE UNNATÜRLICHE SCHAUSPIELER SIE WAREN SO UNPROFESSIONELL MAN KÖNNTE SIE VERGLEICHEN MIT GAUKLERN UND WANDERSCHAUSPIELERN WIE VOR 200 JAHREN DIE IN DEN DÖRFERN HERUMZOGEN UM DEN BEWOHNERN DAS TRIESTE LEBEN DER EINFACHEN BÜRGER EIN WENIG ÜBER DEN ALTAG HINWEG ZU HELFEN. ANSPRUCHSVOLLE MENSCHEN WERDEN WOHL KAUM IN DIESES THEARTER GEHEN

DIETER


9779
Nicht zu vergleichen

31.12.2009 - Die Show wird am 1.3.06 in Dessau wieder aufgenommen. Ich habe mir schon Karten für alle Vorstellungen 06 reserviert. Auch in der letzten Staffel habe ich fast alle Aufführungen gesehen.
Die Long Run Shows in NJC, London, Duisburg, Berlin hätten sich eine Scheibe davon abschneiden sollen. Dies sind DFließbandproduktionen. In Dessau wird das Musical jedoch mit viel Engagement und Herz auf die Bühne gebracht und ist einfach eine Wucht. Hoffentlich ist auch 2006 Jerzy Jeske wieder dabei.

Detlef aus Berlin


11092
Muss man sich anschauen.

31.12.2009 - Muss man gesehen haben voreinigen den Haupsänger muss man sich anhören,die Rolle die er spielt past zu ihnen.

nicole


11429
Lol

31.12.2009 - Ob es lanweilig ist keine frage

Yero


11549
genial

31.12.2009 - Ich kenne Le Mis- aufführungen in NJC, London, duisbur, Berlin und habe die Show ca. 40-50X gesehen. Bis heute mindestens 15X in Dessau! Denn hier geht es ab! Jeder der Mitwirkenden hat Spaß, gibt sein/ ihr Bestes und der Funke zum Publikum springt sofort über! Hoffentlich noch lange weiter so in Dessau! Alle sind Spitze- herausragend: Herr Jeszke, Herr Arguirov und Frau Baran!

Heibeck


12894
Super Hauptdarsteller, toller Chor

31.12.2009 - Alles in allen ist dies eine sehr gelungene Aufführung, die Hauptakteure Jerzy Jeszke (Valjean),Kostadin Arguirov( Javert) waren Klasse, auch Christina Gerstberger (Cosette) fand ich wunderbar. Die restlichen Darsteller waren auch o.k., wirkte jedoch gegenüber den oben erwähnten etwas farblos. Der Chor hingegen war tadellos, unglaublich imposant und eine Freude für die Ohren.

Jumbo


19927
schöner abend

13.06.2007 - solide leistung aber etwas phantasielos...

anke


16309
Endlich wieder

23.12.2006 - Juhuuu! Nach einem halben Jahr mal wieder eine Vorstellung von Les MIs in Dessau....

Ein paar kleine Problemchen, aber die verdrängt man schnell, wenn man die Leistung der Solisten hört....

Jerzy Jeszke gibt einen wandlungsfähigen Valjean, der Enjolras von Kai Bronisch zeigt den Künstler in einem seiner vielen Elemente! Wirklich gut!

Die Damen waren auch klasse.... Alles in allem sehr sehr schön.

kfh


12821
nich so dolle

07.06.2006 - also so der bringer war das nich...

gimp


11848
absolut grandios!

10.04.2006 - ich bin absolut überwältigt!
hinreißende ensembleleistung!
DANKE

anonymus


11837
perfekt

09.04.2006 - ich glaube esser hätte man so etwas nicht inszenieren können
Da kann man sehen, dass man mit ganz wenig ganz viel machen kann

musik


11564
ganz toll

27.03.2006 - hat mich unglaublich begeistert! lob an alle! großartiges ensemble!

freue mich auf weitere aufführungen!

eponine


11472
Klasse

25.03.2006 - der absolute hammer.
nächste woche gleich nochmal!

SUUUPER!

cosette


11434
Grosses Theater

22.03.2006 - Eine goßartige Leistung aller Sänger!

Will


11275
ok

13.03.2006 - aber nicht super. ich fand es nicht schlecht-um gottes willen nein-aber eben auch nicht gut. ich kann nicht sagen woran es liegt, aber es gefällt mir einfach nicht. ich will weder darsteller noch diese meinungen hier kritisieren, das denke ich und es gibt ja anscheinend sehr viele denen es unglaublich gut gefallen hat, also leute schaut es euch ruhig an und bildet eure eigene meinung.

moni


11223
Jerzy Jeszke - ein Geniestreich

11.03.2006 - Mehr kann man in der Rolle nicht geben!

Danke

DoDo


11158
Wunderschön

08.03.2006 - Überwältigend und zum Weinen schön.
Das Stück ist großartig, die Solisten einsame Spitze, vorallem die DarstellerInnen von Fantine (Sabine Noack), Eponine (Kristina Baran), Jean Valjean (Jerzy Jeske), Marius (Bernd Lambrecht), Enjolras (Kai Bronisch), Javert und die Jungdarsteller für Gavroche (super gemacht), Cosette und Eponine.

Mme Thenardier


11098
absolut megakrass

05.03.2006 - endlich wieder les miserables in dessau. wurde ja auch mal zeit. lange haben alle gebangt und gehofft, nun wird es endlich wahr!
am 1.3.06 war die erste vorstellung wieder nach zwei jahren, und ich muss sagen, wie schon vor der langen pause hat mich das gesamte ensemble absolut in seinen bann gezogen!
danke, tausend dank, ich möchte mich natürlich bei den haupt- und den nicht ganz hauptdarstellern bedanken. ich könnte jetzt hier ewig viele namen nennen! aber, nur so herausgepickt --> sabine noack als umwerfende fantine (neu), jerzy jeszke als valjean!, bernd lambrecht als marius (neu), kai bronisch als enjolras (bewährt und beliebt in dessau!), kristina baran als eponine (man, was für ein gefühl!), kostadin arguirov als javert.... u.s.w.

unbedingt anschauen!

karen


11048
Wannsinn!

04.03.2006 -

phil


11030
Großartig

03.03.2006 - Die Wiederaufführung von Les Misérables hat mich so umgehauen. Mir hat es noch viel, viel besser gefallen als das letzte Mal. Ich fand die Bestzung besser, auch wenn sich ja nicht all zu viel geändert hat. Kai Bronisch als Enjolras wieder super, Sabine Noack hat einfach eine bezaubernde Fantine gesungen, Christina Gerstberger als Cosette wieder wunderschön, Kristina Baran hat man geglaubt, dass sie ihren Marius (diesmal nicht Peter, sondern Bernd) verdammt liebt. Tizian als Gavroche - total super! Bin stolz auf dich :o)
Und natürlich nicht zu vergessen Jerzy als Jean Valjean - wieder umwerfend! Auch das Orchester unter der Leitung von Herrn Kluge war fantastisch an dem Abend (auch wenn es an 3, 4 stellen mit dem Takt nicht so geklappt hat).
Schön, dass Les Misérables wieder im Spielplan ist, nur schade, dass es so selten aufgeführt wird.
Aber ansonsten riesen Lob ans Theater und wer die Möglichkeit hat es sich anzuschauen dem würde ich es dringend empfehlen!

Caro


10636
Einfach überwältigend

07.02.2006 - Ich bin restlos begeistert, dass Les Miserables in Dessau wieder aufgeführt wird. Es hat mich damals schon sehr beeindruckt. Vielen Dank

Jenny


10472
Überwältigend!

30.01.2006 - Jerzy Jeszke war einfach sensationell!
Weltklasse Darstellung des Jean Valjean, einen besseren gibt es nicht!
Unerklärlich wieso er nicht die 1. Besetzung der ehemaligen Berliner Aufführung spielte....

D.G.


8545
super....

29.10.2005 - ich freue mich schon auf die weiteren vorstellungen.
ich habe damals die shows gesehen und war ganz hingerissen von den darstellern. besonders enjolras(Kai bronisch) und Jean valjean (jerzy jeske). auch alle anderen waren superspitzenklasse.

ich freue mich, dass das wieder kommt. danke dafuer

Jule from new york city

Jule


8196
Sehr schön!

04.10.2005 -

Andreas


1108
Einfach Toll

04.04.2004 - Die Dessauer Bühne in ihren Möglichkeiten ausgenutzt - ein Orchester, dass zur Hochform aufläuft und Sänger, die das Stück zu einem einmaligen Erlebnis werden lassen. Sehr sehenswert und ich war, nachdem ich das Stück in London gesehen hatte, kein bisschen enttäuscht! Es ist eben ein bisschen anders inszeniert - in sich sehr stimmig.

auguli


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Anhaltisches Theater
Friedensplatz 1a
D-06844 Dessau
0340/2511333
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Les Misérables (London)
weitere Produktionen finden

 Leserbewertung
(29 Leser)


Ø 4.28 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   DEUTSCHES THEATER MÜNCHEN: PALAST DES LÄCHELNS

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;