Norden Westen Osten SŘden
Termine aus DeutschlandÍsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Die 10 Gebote


Pop-Oratorium

Die 10 Gebote

Chorprojekt mit Musicalcharakter


Die Urauff├╝hrung der "10 Gebote" von Michael Kunze (Story + Text) und Dieter Falk (Musik) fand im Rahmen der Kulturhauptstadt.Ruhr im Januar 2010 statt. Ein riesiger Chor, ein Symphonie-Orchester, eine Rock-Band sowie Musicaldarsteller setzen das sogenannte "Pop-Oratorium" f├╝r ein gro├čes Publikum um. Danach ging das Pop-Oratorium in gro├če Hallen auf Deutschland-Tour.

(Text: dbk / mr)

Premiere:17.01.2010
Letzte bekannte Auff├╝hrung:29.04.2012


In verschiedenen St├Ądten wird 2012 die voller Spannung und Dramatik geladene Geschichte des Volkes Israel von der Berufung des Moses ├╝ber den Auszug aus ├ägypten bis zum Empfang der 10 Gebote am Berg Sinai erz├Ąhlt.

Inszeniert wird dieses gro├če Werk mit 2500 stimmgewaltigen Darstellern im Megachor, einem fantastischen Streichorchester und exzellenten Musicalschauspielern. Zwei Kinder f├╝hren musikalisch durch die Story.

Erleben Sie eine biblische Story, spannend und modern f├╝r Jung und Alt.

Das Pop-Oratorium wurde exklusiv von dem erfolgreichen Musiker und Produzenten Dieter Falk komponiert. Einer breiten ├ľffentlichkeit ist Dieter Falk als Jury-Mitglied der Casting-Show "Popstars 2006" bekannt geworden. Der langj├Ąhrige Produzent von Pur, Pe Werner, Monrose und Paul Young macht aber nicht nur auf der Suche nach Nachwuchs-Talenten eine gro├čartige Figar, auch als Solo-K├╝nstler am Piano verkaufte er 15 Millionen CDs.

Die Story und Songtexte f├╝r das Pop-Oratorium wurden von keinem geringeren als dem Echo-Gewinner und erfolgreichen Musicalautor Michael Kunze geschrieben. Sein Meisterwerk "Elisabeth" ist vielen genauso bekannt wie die vielen erfolgreichen ├ťbersetzungen der Werke von Andrew Lloyd Webber ("Cats", "Das Phantom der Oper", "Sunset Boulevard") und der deutschen Versionen von "Chorus Line", "Der Gl├Âckner von Notre Dame", "Der K├Ânig der L├Âwen", "Mama Mia!" oder "Aida".

(Text: Veranstalter)






Kreativteam

RegieDoris Marlies
Kost├╝meKarin Alberti
LichtMichael Grundner
TonCarsten K├╝mmel


Besetzung

MoseMichael Eisenburger
ZipporahBahar Kizil
Erz├ĄhlerinYosefin "Yoyo" Buohler
Erz├ĄhlerPaul Falk
AaronFrank Logemann
PharaoStefan Poslovski
NarochJonathan Agar
Martin Christoph R├Ânnebeck
EnsembleBonita Niessen
David Thomas
Stefan Stara
Silke Braas-Wolter
Tina Podstawa
Stimme GottesOtto Sander



Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


1 Zuschauer hat eine Wertung abgegeben:


28986
Licht und Schatten in Minden

07.03.2011 - [b]Zur Location / Organisation:[/b]
Ein einziges CHAOS bei der Vorstellung am 06.03.2011 um 19 Uhr in Minden: Die Halle war ausverkauft, aber die Bl├Âcke A und C waren doppelt verkauft - es gab also immer zwei Leute, die Eintrittskarten f├╝r denselben Platz hatten. Alle betroffenen Zuschauer mussten dann zum Sportlereingang der Kampa-Halle, wo dann erst mal wahllos alle Umschl├Ąge mit Presse- und Sponsorentickets aufgerissen und den ver├Ąrgerten Zuschauern ausgeh├Ąndigt wurden.

Als die Presse- und Sponsorenkarten dann weg waren, aber immer noch nicht alle Zuschauer untergebracht werden konnten, wurde ein gesperrter Block ge├Âffnet, wo man die Zuschauer dann immer in 10er Gruppen hinf├╝hrte - mit dem Hinweis, dass sie sich an die jeweilige Vorverkaufsstelle wenden sollten bzgl. der Erstattung des Eintrittsgeldes. Schlie├člich waren die Ersatzpl├Ątze nun deutlich schlechter. Durch das ganze Chaos verz├Âgerte sich der Showbeginn um 30 Minuten. Die Shows selbst war gr├Â├čtenteils toll, aber diese Halle - in der sonst Handball gespielt wird - eignete sich einfach nicht daf├╝r. Die Luft war schlecht, die Akustik ebenfalls, auch die Sicht nicht optimal (immer wenn sich ein Darsteller auf den B├╝hnenrand gesetzt hat, konnte man ihn von den teuren Pl├Ątzen im Innenraum - da nicht ansteigend - nicht mehr sehen).

Nach der Vorstellung, als sich einige Zuschauer noch im Foyer unterhielten bzw. noch eine Bratwurst oder Pizza essen wollten, bauten sich die Sicherheitskr├Ąfte hinter ihnen auf und forderten zum Verlassen der Location auf.

[b]Zur Show:[/b]
Die Show selbst war gut, aber einfach im falschen Rahmen aufgef├╝hrt worden. Von den Solisten konnten wirklich ausnahmslos alle ├╝berzeugen. Die Musik von Dieter Falk war rockig-poppig, ging gut ins Ohr. Nur die Texte von Michael Kunze waren teils unterirdisch.

Dominik (7 Bewertungen, ∅ 3.8 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details k├Ânnen Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Westfalenhalle 1
Rheinlanddamm 200
D-44137 Dortmund
0231 / 12 04 357
Homepage
Hotels in Theatern├Ąhe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
 Termine

Leider keine aktuellen Auff├╝hrungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gew├Ąhr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz f├╝r Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was l├Ąuft aktuell in diesen Musicalh├Ąusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ D├╝sseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ M├╝nchen: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpl├Ąne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -S├╝d, ├ľsterreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestm÷gliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;