Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Victor/Victoria


Komödie

Victor/Victoria

Almost a Love Song


Eine Nachtclub-Sängerin hat mit der Idee als männlicher Travestiekünstler aufzutreten, plötzlich zwar den lang ersehnten beruflichen Erfolg, sorgt in ihrem Privatleben damit aber auch für eine Menge Stolpersteine auf dem Weg zum Glück. Ulrike Grote inszeniert die Verwechslungskomödie in Hamburg.

(Text: mr)

Premiere:02.08.2009
Letzte bekannte Aufführung:24.02.2011


Musical von Blake Edwards
Deutsch von Stefan Huber
Musik von Henry Mancini und Leslie Bricusse


"Eine Frau, die vorgibt ein Mann zu sein, der vorgibt eine Frau zu sein."

Victoria ist eine talentierte aber erfolglose Nachtclub-Sängerin, die in der Szene von Paris gerade mal wieder ein erfolgloses Vorsingen hinter sich hat. Toddy hat zu jener Zeit (noch) ein Engagement in ebenjenem Club - als bekennend-homosexueller Künstler. Aber auch das soll sich bald ändern: Er verliert seinen Job, sein Freund verlässt ihn - und so trifft er Victoria wieder, wie sie - hoffnungslos pleite - versucht, sich in einem Restaurant ein Essen zu erschwindeln.
Als die beiden später bei Toddy zu Hause landen, kommt diesem eine Idee: Er möchte Victoria als "Graf Victor Grazinski" präsentieren, einen männlichen Adligen, der als Travestiekünstler auftritt. Victoria glaubt zunächst, der Plan, dass sie "eine Frau sei, die vorgibt ein Mann zu sein, der vorgibt, eine Frau zu sein" könne nicht funktionieren - sie soll sich getäuscht haben. Gleich ihr erster Auftritt wird ein phänomenaler Erfolg und das Publikum liegt ihr zu Füßen. Der Nachtclub-Besitzer King Marchand nimmt sie daraufhin unter Vertrag und entwickelt sogar romantische Gefühle für den vorgeblichen Mann. Aber wie lange kann der Schwindel gut gehen...
Hausregisseurin Ulrike Grote inszeniert diese Verwechslungskomödie mit schillernden Cabaret-Einlagen und der Oscar-preisgekrönten Musik von Henry Mancini und Leslie Bricusse, arrangiert von Matthias Stötzel.

(Text: Altonaer Theater)






Kreativteam

RegieUlrike Grote
Musikalische LeitungMatthias Stötzel


Besetzung

Victor
Victoria Grand
Meike Kircher
ToddyHans-Jörg Frey
King MarchanStefan Haschke
NormaRegina Stötzel
Squash BernsteinSimon Zigah
EnsembleChristian Concilio
Andreas Gräbe
Thomas Himmel
Henning Kiehn
Tim Klaski
Sascha Kraft
André Naujoks
Jakob Neubauer
Stefan Gregor Schmitz



Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


2 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


28575
Geht gar nicht! Eine Frechheit

22.07.2010 - es ist zuviel hier noch was zu schreiben - das hier aufgeführte Stück - hat mit sämtlichen Aufführungen die man Besucht hat nicht mehr viel zu tun - vor allem nichts mit dem Original!

Ich musste leider die Veranstaltung vorzeitig verlassen!

Jedoch liegt dies bestimmt nicht an den Darstellern - na ja nicht an allen -

Das Problem liegt eher an den Machern des Stückes!

Ziegler (8 Bewertungen, ∅ 3.5 Sterne)


28000
Schlimm!

05.09.2009 - So einen Mist habe ich lange nicht mehr gesehen. Darsteller auf Schultheaterniveau, biedere Musik, schlimme Klischees. Überzeichnung von Figuren muss man auch können, sonst wird´s richtig peinlich. Bei R.Stötzel bekomme ich ja schon in Reihe 11 Migräne, wie gehts dann wohl den bemitleidenswerten Kollegen, die neben ihr stehen müssen...
Gab´s da eine Regie? Oder eine Dramaturgie? Hilfe!
Und diese Schwuchtelklischees würden noch nicht mal mehr im Schmidts Tivoli ankommen. Selten so viel schauspielerischen Krampf mit so wenig Ertrag erlebt. Einen Stern gibts hypothetisch für den Fall, dass es nach der Pause besser geworden ist.

MonaF (erste Bewertung)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Altonaer Theater
Museumstraße 17
D-22765 Hamburg
(040) 399 05 870
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 muz-Lexikon
Handlung
Im Paris der 30er Jahre gibt die mittellose britische Sängerin Victoria Grant in der Hoffnung, eine Anstellung zu finden, auf Anraten ihres schwulen Freundes Carol Todd vor, ein männlicher Travestiedarsteller zu sein. mehr

Weitere Infos
Der Stoff wurde bereits 1933 im UFA-Film "Viktor und Viktoria" bearbeitet. 1982 entdeckte der bekannte amerikanische Regisseur Blake Edwards ihn wieder und verarbeitet ihn zu seiner musikalischen Komödie "Victor/Victoria" mit Julie Andrews in der Titelrolle, James Garner als King und Robert Preston als Toddy. Die Musik schrieb Henry Mancini, die Texte Leslie Bricusse. Der Film gewann einen Oscar für die beste Original-Musik und war für sechs weitere der begehrten Trophäen nominiert. Den Sprung auf die Broadway-Bühne schaffte das Musical erst 1995, ein Jahr nach Mancinis Tod. Frank Wildhorn schrieb einige zusätzliche Songs, die Hauptrolle übernahm abermals Julie Andrews.

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;