Norden Westen Osten Sden
Termine aus DeutschlandsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Tommy


Rock-Oper

Tommy

Kannst du mich hören?


2001 - "Miracle Musics" und WiV Entertainment produzieren "Tommy" zum ersten Mal als Tourneeproduktion für den europäischen Kontinent. Stark am 69er Album von "The Who" und am Lebensgefühl der 60er und 70er orientiert, greift Miracle Musics die ursprüngliche Intension der Rockoper auf. Die Interpretation spiegelt - nicht zuletzt aufgrund der Rock'n'Roll-mäßigen Instrumentierung, bei weitem authentischer die Story von "Tommy" wieder, als es die Musicalversionen in New York und London taten.

(Text: Veranstalter)

Letzte bekannte Aufführung:21.03.2004


„Tommy, kannst du mich hören?“ Man ist versucht, diese im Stück dutzende Male wiederholte Frage seinem Sitznachbarn zu stellen, nachdem einem die Tontechnik die zweieinhalbstündige Show in voller, gleichbleibender Lautstärke um die Ohren gehauen hat. „Tommy“ ist einfach viel mehr Rockkonzert als Theater, wie auch Autor Pete Townshend („The Who“) zugegeben hat. Gut, dass das Publikum im Hamburger Congresscentrum darauf vorbereitet war. Trotz etlicher inhaltlicher Schwächen und spärlicher Ausstattung gab es am Ende stehende Ovationen: für die stimmgewaltigen Sänger, die kraftvolle Band und den gnadenlosen Tontechniker - wie es sich halt für ein Rockkonzert gehört.
Ein kleiner Junge beobachtet im Spiegel, wie sein Vater einen Nebenbuhler umbringt. Seine Eltern reden ihm ein, es sei nichts geschehen. Tommy wird blind, stumm und taub. Sein Cousin misshandelt, sein Onkel vergewaltigt den wehrlosen Jungen. Tommy bleibt stumm. Die einzige Möglichkeit, sich auszudrücken: Er kann hervorragend Flipper spielen.
Das Problem liegt in der Vorlage: „Tommy“ ist von Musikern, nicht von Theatermachern geschrieben. Eigentlich bedeutungsschwere, bewegende Szenen wechseln sich ab mit belanglosen Shownummern und verlieren dadurch ihre Wirkung. Für den Broadway hat Townshend die Musik verfeinert, Streicher und ruhige Stellen eingebaut. Die „Miracle Musics“ gehen den Schritt wieder zurück: eine klassische, gitarrenlastige Bandbesetzung, viel Hall auf den Stimmen und volle Kraft voraus. Im zweiten Akt gibt sich die Handlung völlig der Plattheit hin. Der Show schadete das nicht. Das Ensemble konnte das tun, was es sowieso am besten kann: Es bei buntem Licht richtig krachen lassen. Das Publikum war betäubt, aber zufrieden.

(Text: Robin Jantos)





Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
WiV Entertainment

Tournee
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 muz-Lexikon
Handlung
In der von der Band "The Who" 1967 herausgebrachten Rockoper geht es um den Jungen Tommy, der in frühester Kindheit einen Mord mit ansehen muss, daraufhin traumatisiert, blind und taub und später noch Opfer eines sexuellen Missbrauches wird. mehr

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmgliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;