Norden Westen Osten Sden
Termine aus DeutschlandsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Marlene


Biografie

Marlene

Blick durchs Schlüsselloch


Das Nationaltheater Mannheim zeigt Pam Gems halbfiktives "Marlene"-Stück in einer gelungenen Inszenierung mit Kult-Chanteuse Georgette Dee in der Rolle der Dietrich, irgendwo zwischen verzweifelter Hausfrau und lebender Legende.

(Text: Christian Heyden)

Premiere:27.09.2008
Letzte bekannte Aufführung:14.12.2009


Man kennt es aus so manchen Inszenierungen des Nationaltheaters: Große Bühne, düster und kaum Mobiliar. Im Zentrum der Bühne ein Vorhang, ein Spot und dann Georgette Dee als "Marlene". Halb versteckt, nur von einem Spot angestrahlt, singt sie als kleiner musikalischer Appetizer "Some want to buy some illusions". Licht aus, die Diva verschwindet wieder in der Dunkelheit. Als nächstes wird man regelrecht von der Helligkeit der Bühne geblendet, die nun die Garderobe von Marlene Dietrich vor einem Konzert in Paris zeigt. Bei der Dekoration wird jetzt die volle Größe der Opernbühne ausgenutzt, aber kaum benutzt. Man sieht eine Wand voller grauer Spinde, eine Reihe Spiegel, Schminkplätzen, angesammelten Nippes und den Ausgang. Sehr nüchtern ausgeleuchtet und ohne jeglichen Glamour den man vielleicht von solch einer Garderobe erwartet hätte. Romanus Fuhrmann tritt als "Joe" bodenwischend und singend auf und versucht alles nach den Wünschen von Marlene porentief rein zu putzen.


Die Diva folgt sogleich im Reiseoutfit und fängt gleich an zu kommandieren und ihn herumzuschicken. Kaum ist Georgette Dee auf der Bühne, wird diese von ihrer Präsenz beherrscht. Schnell vergisst man, dass man nur einen Schauspieler und nicht die Dietrich persönlich sieht. Georgette Dee spielt Marlene Dietrich nicht als entrückte Leinwand-Göttin, sondern als kalkulierende und ziemlich kaputte Profi-Entertainerin. Angefangen bei ihren Putzattacken, die sie immer wieder ihre Garderobe schrubben und literweise Desinfektionsmittel ordern lassen bis hin zur Konzertprobe, bei dem alles nach ihrem Kopf gehen muss und sogar das Überreichen der Blumensträuße durch die Garderobieren nach dem Konzert geplant werden muss. Eben diese gespielte Bühnenprobe macht das Stück für den Zuschauer ungewöhnlich. Während die Dietrich kommandiert, gehen im Opernsaal die Lichter an, Bühnenarbeiter kommen aus allen Ecken und richten alles fürden großen Auftritt, Joe gibt Anweisungen über das Funkgerät und die Lichttechniker ignorieren die Anweisungen von Marlene. Man könnte wirklich meinen, man würde eine Probe sehen. Nur durch wenige Änderungen verwandelt sich die Garderobe derweilen in die Konzertbühne.


Unter frenetischem Applaus des Publikums betritt Marlene nun im Gala-Outfit die Bühne, bekommt Blumen zugeworfen und spult unter der musikalischen Begleitung von Michael Frei am Piano ihr Konzert ab. Georgette Dee liefert eine sehr gute gesangliche Imitation der Dietrich, die wohl aber hauptsächlich Kenner des Dietrich'schen Stils zu würdigen wissen. Schnodderig, teilweise zu leise, teilweise zu schrill und wie leicht angetrunken singt und spielt Dee sich bei bekannten Marlene-Dietrich-Liedern die Seele aus dem Leib. "The laziest Girl in Town", "Johnny, wenn du Geburtstag hast" und natürlich "Sag mir wo die Blumen sind" sind nur einige der dargebotenen Stücke.


Mit "Marlene" zeigt das Nationaltheater weder klassisches Musical, noch klassisches Sprechtheater, sondern eine gelungene Mischung aus beidem. Einen Besuch rechtfertigt vorallem auch die starke schauspielerische und gesangliche Leistung Georgette Dees.

(Text: Christian Heyden)




Verwandte Themen:
News: PdW: Marlene (22.09.2008)



Kreativteam

Inszenierung Christian Schlüter
Bühne Jürgen Höth
Kostüme Katharina Kromminga
Dramaturgie Roland Quitt
Licht Andreas Rehfeld
Musikalische Leitung Michael Frei


Besetzung

Marlene Dietrich Georgette Dee
Joe Romanus Fuhrmann
Pianist Michael Fei



Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Nationaltheater
Goetheplatz
D-68161 Mannheim
0621/1680150
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Marlene (Trier)
weitere Produktionen finden

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   ZAV-KÜNSTLERVERMITTLUNG

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;