Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Sommernacht des Musicals XI


Gala

Sommernacht des Musicals XI

In lauschiger Nacht


Die elfte Auflage der immer wieder hochkarätig besetzen Open-Air-Gala. Ethan Freeman, Anton Zetterholm, Leila Valio, Sabrina Weckerlin und Anna Milva Gomez haben ihre Teilnahme bereits zugesagt.

(Text: rj)

Premiere:22.08.2009
Letzte bekannte Aufführung:22.08.2009


Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


11 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


Hoher Suchtfaktor der "Sommernacht"

25.08.2009 - Bin zum dritten Mal dabeigewesen und werde auf jeden Fall wiederkommen, auch wenn ich natürlich auch das eine oder andere anzumerken hätte, doch die Freude an den Darbietenden überwog bei weitem. Nur soviel: Herzlichen Dank für die Titelliste, so etwas fehlt leider im Vorfeld, und vielleicht könnten wieder mehr Songs in Deutsch gesungen werden,das versteht man halt auf Anhieb...

Marcela (erste Bewertung)


Sommernacht 2009

25.08.2009 - Ich denke, dass bei folgenden 16 Titeln für jeden Geschmack etwas dabei war.
Alle - Hello (Beatles)
Alle - Aquarius + Let the sunshine (Hair)
Ana Milva Gomez- Changing + One night only (Dreamgirls)
Ana - Dir gehört mein Herz (Tarzan)
Anton Zetterholm - Wer ich wirklich bin (Tarzan)
Anton - You raise me up (Westlife)
Anton + Ethan Freeman - You are nothing without me (City of Angels)
David Moore - Can you feel the love tonight (König der Löwen)
David - Celebration
David Moore - Über sieben Brücken musst du gehn (Peter Maffay)
Ethan - Dies ist die Stunde (Jekyll & Hyde)
Ethan - Proud Mary in Revier Version
Ethan + Anton - Always look on the bright side of life (Spamalot)
Ethan - Bui Doi (Miss Saigon)
Leila Valio - Nobody knows (Pink)
Leila - Out tonight (Rent)
Leila - Skandal im Sperrbezirk (Ich will Spaß)
Leila - What a feeling (Flashdance)
Leila + Ethan - Totale Finsternis (Tanz der Vampire)
Sabrina Weckerlin + David + Ana - Ein Schritt zu weit (Aida)
Sabrina + Ana - Take me or leave me (Rent)
Sabrina + Anton - Solang ich dich hab (Wicked)
Sabrina + David - Time of my life (Dirty Dancing)
Sabrina - I need a hero (Footloose)
Sabrina Whistle down the Wind

Antons erstes Lied war „You raise me up!“ Wirklich sehr schön gesungen. Abwechslung gab es dann mit den anderen Künstlern ohne Ende. Mal Ballade, mal up-tempo Songs, Mal Solo mal Duett mal Gruppe. Neben Liedern aus , Hair, Rent, Aida, Ich will Spaß, Dirty Dancing, Wicked, Tanz der Vampire und Starlight Express gab es natürlich auch Tarzan Songs. Aber zuvor kam noch ein wirklich super gesungenes Wicked Duett von Sabrina und Anton.. So lang ich dich hab!) Total harmonisch, eins meiner Favoriten an dem Abend! Aber auch Ana sang hervorragend, sie gefiel mir auch sehr gut bei ihren Duetten mit Sabrina! Wo die beiden ihre Stimme herholten, besonders bei Take me or leave me aus Rent ???? Wahnsinn. Schade fand ich nur, dass bei dem Song „Einen Schritt zu weit“ das Mikro von David nicht funktionierte. Das passierte dem armen Kerl leider nicht nur einmal an dem Abend! Aber was für eine wahnsinnige Stimme! David nahm es aber mit Humor, was sollte er auch tun Zwischendurch wurde das Publikum von ihm mit einbezogen am Anfang bei Hello und später bei Über sieben Brücken.
Dann sang Anton „Wer ich wirklich bin“ aus Tarzan. Ich würde das Stück sehr gerne einmal in Hamburg mit Anton sehen. Was mir und meinen Bekannten aufgefallen ist, dass Anton eine nicht zu verkennende Ähnlichkeit mit Yngve Gasoy Romdal „in jüngeren Jahren hat“. Fand ich wirklich verblüffend.
Süß, wie er dann die Überleitung zu Ana’s „Dir gehört mein Herz“ gemacht hat. Er rappelte an seiner Spieluhr und horchte rein. Und verschwand so auch und Ana begann! Aber das Highlight für mich war auf jeden Fall das Duett mit Ethan Freeman „Nothing without me“ aus City of Angels. Einfach genial! Anton harmonierte sehr gut mit Ethan.! Und dann durften wir noch einem zweiten Duett der beiden lauschen und „Spamalot“ bahnte sich den Weg durchs Publikum! Always look on the bright sight of life. Sehr schön wie beide die Comedy herüber brachten. Aus Proud Mary wurde Rollin im Revier, klasse eingedeutscht von Ethan Freeman und und er überließ die Entscheidung dem Publikum, Dies ist die Stunde auf Deutsch oder Englisch zu singen.

Nun, wo es Licht gibt, folgt auch manchmal Finsternis. Totale Finsternis hat Ethan Freeman nicht zum ersten Mal bei der Sommernacht gesungen, nur leider hatte er diesmal in Leila Valio nicht die richtige Partnerin bzw. Sarah gefunden. Leila hatte Schwierigkeiten mit dem Text und war auch stimmlich der Sarah nicht gewachsen. Da konnte Ethan leider auch nicht viel retten, an einigen Stellen hat ihn Leila auch übertönt und ein gesungenes Oh Gott, als ihr der Text nicht mehr einfiel, war auch nicht passend.

Aber ein schönes Ende kam dann noch mit allen und Starlight Express…

MMallon (3 Bewertungen, ∅ 4 Sterne)


Sommernacht des Rocks

25.08.2009 - Zugegeben, als Sommernachtbesucher der 1. Stunde war die Messlatte hoch angesetzt. Doch bei allem Wohlwollen, die in diesem Jahr präsentierte Show glich eher einer Sommernacht des Rocks mit vielen technischen Problemen. Mit drei kurzen Abrissen aus TDV, Miss Saigon und Jekyll & Hyde wurden die Hits aus den großen Musicalproduktionen regelrecht abgehackt. Rigoros wurde die vom Publikum immer wieder gefeierten Hits aus Produktionen wie „Phantom der Oper“, „Elisabeth“ etc. ausgeklammert, da mal „was Neues“ gemacht werden sollte. Dies war zwar grundsätzlich eine gute Idee, leider fehlte dabei allerdings das Fingerspitzengefühl für eine gute Mischung. Schade, denn an hochkarätigen Künstlern mangelte es ja nicht...

Ciara (erste Bewertung)


Super!

24.08.2009 - Fand die Popsongs super und eine wilkommene Abwechslung. Auch die Auswahl empfand ich ausgewogen und ich kam als Musicalfand auf meine Kosten. Hab auf einer Musicalveranstaltung lange nicht soviel SPass gehabt.

Kenny (4 Bewertungen, ∅ 4.3 Sterne)


Endlich mal was neues in Dinslaken!

24.08.2009 - Die Sommernacht war für uns was besonderes, da endlich mal neue Lieder gebracht wurden.
Weiter so!

sissi1982 (11 Bewertungen, ∅ 4.5 Sterne)


Pop statt Musical

24.08.2009 - Auch ich war dieses Jahr doch recht enttäuscht von der Sommernacht. Zunächst muss ich meinen Vorrednern zustimmen, dass die Tontechnik in diesem Jahr wirklich zu wünschen übrig lies. Und es ist auch in Ordnung, wenn einmal ein oder zwei Popsongs gebracht werden. Aber ich war immer der Ansicht das es sich hier um die Sommernacht des "Musicals" handelt. Hier hatte man nun hochkarätige Darsteller die fast die Gesamte erste halbe Stunde nicht einen Musicalsong verlauten ließen. Natürlich gab es auch einige positive Punkte. Ganz nett empfand ich die diesjährige Vorgruppe mit den Fotos. Und dann das erste Lied "Hello" wo alle Darsteller durch die Reihen gekommen sind. Und natürlich ist auch Ethan Freemann mit "Dies ist die Stunde" jedes Jahr ein absolutes muss! Aber alles in allem doch recht enttäuschend. Schade! Macht es nächstes Jahr wieder besser!

Philipp Berghoff (erste Bewertung)


Einfach nur miserabel

24.08.2009 - Die Tontechnik hatte wohl so einige Probleme. Die Songsauswahl war echt miserabel. Es hat uns geärgert, das Geld für solch eine Show hingeblättert zu haben. Erinnerte eher an eine Laien-Produktion. Schade. Wir sind Besseres gewohnt.

Critics (erste Bewertung)


Wieder eine tolle Sommernacht

24.08.2009 - Mir hat die Sommernacht auch dieses Jahr (meine Nr.10) gut gefallen.

Meine Highlights waren Ethan Freeman mit dem umgetexteten Lied Rolling im Revier, Dies ist die Stunde, Bui Doi sowie sein Duett mit Anton Zetterholm.
Schade, daß man ihm keine ebenbürtige Partnerin für die TOTALE FINSTERNIS zur Seite gestellt hat. Da wären Ana Milva + Sabrina doch eine bessere Wahl gewesen. Außerdem hätte ich gerne die Unstillbare Gier von Freeman gehört.

Lisa09 (21 Bewertungen, ∅ 3.1 Sterne)


Ein toller Abend

24.08.2009 - Sommernacht des Musicals 2009

Wie jedes Jahr, hat mir der Abend in Dinslaken wieder sehr gut gefallen.

Tolle Darsteller, schöne ausgefallene Lieder in einem wunderschönen Freilichttheater- mit Sonnnenschein :-)

Und Zuschauer die nörgeln gibt es doch immer.

Ich komme gerne wieder!

Musicals (erste Bewertung)


Die Tücken der Technik

24.08.2009 - Wir haben die Sommernacht des Musicals am 22.08. gesehen, nachdem wir letztes Jahr (zum 10jährigen Jubiläum der Veranstaltung) zum ersten Mal da waren. Leider hat uns die diesjährige Veranstaltung bei weitem nicht so gut gefallen wie die Show vom letzten Jahr:

- Die Technik war ein großes Problem. Mikrofone funktionierten nicht immer einwandfrei - mehrmals konnte man ganze Passagen nicht hören, ohne dass die Technik wirklich schnell darauf reagiert hätte. Auch die Aussteuerung ließ sehr zu wünschen übrig. Manche Künstler kamen sehr leise rüber. Bei der "Totalen Finsternis" aus dem Tanz der Vampire z.B. hörte man fast nur Sarah (Leila Valio), Graf Krolok (Ethan Freeman) hörte man so gut wie gar nicht - sehr schade.

- Die Auswahl der gesungenen Stücke fanden wir sehr rockig, poppig - gewünscht hätten wir uns mehr anspruchsvollere Stücke aus bekannten Musicals. So waren z.B. Ethan Freemans "Bui Doh" und "Dies ist die Stunde" die Highlights der Veranstaltung für uns: Stücke, die unter die Haut gehen, exzellent vorgetragen und bei diesen Vorträgen auch technisch gut ausgesteuert. Davon hätten wir gerne mehr gehabt.

- Die Auwahl der Stücke für die einzelnen Darsteller fanden wir auch nicht immer so gelungen: Eine Sängerin wie Leila Valio passt sicher sehr gut zu "Ich will Spaß" und zu "Flashdance", aber unserer Meinung nach nicht in eine so lyrische Rolle wie die Sarah im "Tanz der Vampire".

Alles in allem haben wir uns von einem Muscialabend wesentlich mehr erwartet und waren enttäuscht.

besuchimzoo (5 Bewertungen, ∅ 3.2 Sterne)


Leider sehr enttäuschend

23.08.2009 - Mit hohen Erwartungen besuchten wir gestern bei herrlichem Wetter die 11. Sommernacht des Musicals. Die Erwartungen wurden leider nur zum Teil erfüllt. Nach unserem Besuch 2008 war es für uns klar, die 280 km in diesem Jahr wieder in Kauf zu nehmen. Das Programm entsprach zu unserer grossen Enttäuschung nur zum Teil dem, was wir uns erhofften. Da treten mit Sabrina Weckerlin und Ethan Freeman zwei Hauptdarsteller aus dem Musicals MA auf - und nicht eines der tollen Lieder ist zu hören ???. Warum erschließt sich uns nicht. Da hat Sabrinas Weckerlin tolle Kritiken in Eisenach erhalten; nicht eines der vielen schönen Lieder aus Elisabeth ist zu hören. Was für eine Enttäuschung. Im Mittelpunkt des gestrigen Abends stand eindeutig das rcckige Musical und die "Gute Laune". Das hat sicher seine Berechtigung; allerdings sollte das Ganze ausgewogener sein. Man könnte auch mit dem Untertitel "Gute-Laune-Lieder mit Musicaldarstellern" das Programm umschreiben. Der Musicalhörer, der auch gerne das "traditionelle" Musical mag, war sicher nicht begeistert - so glaube ich jedenfalls. Wenn "Skandal um Rosi", "Über 7 Brücken mußt du gehen"... zu hören ist, dann ist das für uns schon sehr grenzwertig. Braucht es dazu solch hochkarätige Musicaldarsteller ? Wenn am Ende mit Liedern aus Hair für Stimmung gesorgt wurde, überspielt das sicher die Enttäuschung manch "konservativer" Musicalliebhaber. Auffälling war auch die teilweise lieblose Moderation. Man sollte sich bei der Präsentation der Lieder etwas mehr Mühe geben. Am Anfang erscheint ein Sprecher, der dann den ganzen Abend nicht mehr zu sehen war - wer war das ?? man könnte sich ruhig dem Publikum vorstellen.
Im letzen Jahr waren Pia Dowes, Ingve GR, Maricel, Jerzy Jeske, Jessica Kessler nach der Vorstellung noch ganz Lage auf der Bühne um Autogramme zu schreiben. Gestern waren nur Ethan Freeman und Anton Zetterholm ( ca. 15 Min. ) bereit, sich den Fans zu stellen. Die komplette Damenriege + David Moore waren nicht zu sehen - sehr schade.
Alles zusammen nur 2 Sterne.

OFC2009 (4 Bewertungen, ∅ 4.3 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Burgtheater
Althoffstr. 4
D-46535 Dinslaken
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Leserbewertung
(11 Leser)


Ø 3.18 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2018. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

THEATER-TIPPS


Sitzen, Parken, Gastro: Unsere Leser geben Tipps für den Theaterbesuch.
Freilichtspiele Tecklenburg, Neue Flora Hamburg, Operettenhaus Hamburg, Raimund Theater Wien, SI-Centrum Stuttgart.
Partnerseite: Musical-World


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;