Norden Westen Osten Sden
Termine aus DeutschlandsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Fame


Deutsche Erstaufführung

Fame

I want to make it to heaven...


Die Bühnenfassung zu Alan Parkers bekanntem Film - eine Geschichte über Erfolg, Liebe und Träume, die oft wie Seifenblasen zerplatzen können. "Fame" legte mit seiner Premiere im Oktober 2000 den Grundstein für den Ruhm, den sich die Chemnitzer Oper in der Musicalszene mittlerweile erarbeitet hat.

(Text: Claudia Leonhardt)

Letzte bekannte Aufführung:14.06.2005


An "Fame" trauen sich Stadttheater vergleichsweise selten heran. Da ist einerseits die Story, die mehrere Handlungsstränge vereint und keinem klassischen Handlungsbogen folgt; und außerdem verlangt David da Silvas Musical nach hervorragenden Tänzern, sowohl im klassischen Ballett als auch im 'Streetdance', um die Geschichte glaubhaft darzustellen. Im Oktober 2000 wagte sich das Opernhaus Chemnitz an die deutsche Erstaufführung des Stückes – und hat es damit nicht nur über nunmehr vier Jahre hinweg geschafft, "Fame" auf dem Spielplan zu halten, sondern füllt damit immer noch den Saal und begeistert die Zuschauer.
Das Erfolgsrezept ist klar: eine charismatische Hauptdarstellerin, starke, typgerecht besetzte Solisten und ein Ensemble, das offensichtlich mit viel Energie und Spielfreude dabei ist. Ulrike Barz, die als Carmen vom großen Erfolg träumt und am Ende an diesem Traum zerbricht, begeistert mit der Titelhymne "Fame" und ihrer gefühlvollen Interpretation von "Bring on Tomorrow". Der rebellische Underdog Tyrone wird von Marc Basiner authentisch dargestellt, läuft allerdings tänzerisch erst im zweiten Akt wirklich zu Höchstform auf, nachdem es "Tyrone's Rap" im ersten Akt noch etwas an Dynamik fehlte.
Wieviel man aus einer relativ kleinen Rolle machen kann, beweist Matthias Otte, der als der aufmüpfige Pausenclown José / Joe nicht nur stimmlich aus dem allgemein sehr guten Ensemble heraussticht, sondern auch sein komisches Talent unter Beweis stellt. "I Want to Make Magic", das Terzett von Joe, Nick (Felix Plock) und Serena (Daniela Wolke), ist einer der Höhepunkte der Aufführung – auch wenn Plock trotz kraftvoller Stimme in den hohen Tonlagen schwächelt. Im Lehrerkollegium ragen vor allem Sylvia Schramm-Heilfort als strenge Miss Sherman und Muriel Wenger als Miss Bell heraus – ihre männlichen Kollegen habe wenig Gelegenheit, sich zu beweisen.
"Fame" ist im Endeffekt ein Stück, das noch mehr als die meisten anderen Musicals mit den Darstellern und der Choreographie steht und fällt. – Und dabei gibt es bei der Chemnitzer Inszenierung eben wenig auszusetzen. Die Tanzszenen, allen voran "Dancing on the Sidewalk", sind dynamisch und energiegeladen, und wirken als handlungsunterstützendes Element und nie zum Selbstzweck. Dass das Bühnenbild, welches allumfassend das Innere des Schulgebäudes darstellt, komplett statisch ist und im Verlauf des Stückes nicht ein einziges Mal entscheidend verändert wird, stört ebenso wenig wie die Vermischung aus deutschen Dialogen und englischen Gesangstexten.
Das große Manko der Aufführung ist letztendlich die Akkustik. Bei den Dialogen und Balladen fällt das nicht so ins Gewicht, aber gerade schnellere Gesangsnummern und Ensemblestücke sind kaum noch verständlich.


Buch von José Fernandez, Texte von Jacques Levy, Idee und Entwicklung von David De Silva, Musik von Steve Margoshes

(Text: cl)






Kreativteam

Musikalische Leitung Michael Fuchs
Inszenierung Michael Heinicke
Künstlerische Mitarbeit Wieland Müller
Choreographie Peter Schache
Bühnenbild Wolfgang Bellach
Kostüme Eva Bellach


Besetzung

Studenten

Carmen Ulrike Barz
Gabi Schmidt
Tyrone Marc Basiner
Ricky Watson
Serena Daniela Wolke
Katrin Guderian
Nick Felix Plock
Schlomo Stefan Arnold
Tom Bitterlich
Iris Diana Jansen
Alexandra Lehmann
Juliane Anna Pfeifer
Grace Ute Büttner
Claudia Müller
Mabel Susan Weidmüller
Susanne Müller
Goody Alexander Füssel
Ronny Pontow
Joe Matthias Otte
Lehrer

Miss Sherman Sylvia Schramm-Heilfort
Miss Bell Muriel Wenger
Mr Myers Wieland Müller
Roland Glass
Mr. Steinkopf Stefan Schweninger



Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


13 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


866
einfach mitreißend! weiter so!

31.12.2009 - schon mehrmals gesehen, war ich auch dieses mal wieder von der aufführung begeistert! durch musik und tanz, sowie schauspielerische überzeugung wurde ich auch dieses mal wieder mitgerissen. und es war bestimmt nicht mein letzter fame-besuch! :)

nevermind83


981
"hard work" zahlt sich eben aus!

31.12.2009 - Ich habe Fame auch schon an die 5 mal gesehen und nie Langeweile verspürt.
Die Musik geht ins Ohr und die Titel sind so angelegt, dass sich Tanztitel mit Balladen abwechseln (ganz nach dem Inhalt).
Das Bühenenbild bleibt zwar unveränderlich, wird aber so in Szene gesetzt (hervorragende Lichttechnik!), dass man sich trotzdem gut hinein versetzen kann.
Auch an Charakteren ist die ganze Bandbreite vorhanden und für jeden etwas dabei.
Allerdings würden die Tantnummern ohne das Ballett ziemlich unter gehen.
Ansonsten: suppppiii!

Eileen


5241
SUPER!

31.12.2009 - Super war die Show gestern im Opernhaus in Chemnitz!
Ich war begeistert!Was mir gefallen hat?ALLES!
ich würde es mir auch nocheinmal anschauen, wahnsin!

Jenny


8347
=)

31.12.2009 - Ich fand dieses Stück mal wieder sehr schön,leider ist es etwas langweilig geraten.

J.S.


9384
sehnsucht

18.12.2005 - Schade, dass dieses Musical nicht mehr läuft. Es war eine fantastische Show. Ich war insgesamt 6 mal drin und es war immer wieder herrlich. Vielleicht wird es ja mal wieder aufgeführt bzw. neu inszeniert wie My Fair Lady.

Jessie


5935
Ulrike Barz ein Star!

18.05.2005 - Ich habe FAME nun zwei mal gesehen und das Musical ist einfach toll!
Besonders geeignet finde ich Ulrike Barz als Carmen, die eine einzigartige Stimme hat!
Allein sie ist den besuch wert!
Sehr schade, dass sie nun nicht mehr in Chmenitz zu erleben ist!
Das Ensemble ist toll und wieterhin viel Erfolg!

Buchholzer20


4880
Super Musical!

11.03.2005 - Ich habe Fame schon 5x gesehen und könnte es mir immer wieder angucken. Am besten ist von den ganzen Sängern aber immer noch Sylvia Schramm-Heilfort. Ich hoffe das FMA-Falco Meets Amadeus auch wieder so ein Durchbruch wird!

musical_dream


4595
Solide

23.02.2005 - riesen Bühne - viele Darsteller - sehr gute Musik aber zu großer Qualitätsunterschied einiger Sänger

Chrissy


4271
Klasse Vorstellung

01.02.2005 - Suuuu..per Gesang, Klasse Musik und tolle Darsteller!

Huschel


4244
Einfach Atemberaubend

31.01.2005 - Ich habe Fame schon x-tausend mal gesehen und bin immer wieder begeistert und könnte es noch Millionen mal angucken... Vor allem, wenn Matthias Otte und Katrin Guderian mitspielen. Macht weiter so!

Fame-Fanatikerin


4192
Etwas fehlt!

28.01.2005 - Ich habe Fame schon ziemlich oft gesehen und find es immer wieder geil. Aber leider ist es seit Cornelia Drese nicht mehr da ist nicht mehr das selbe:-(

Conny-Fan


4020
Altbacken!

17.01.2005 -

Oli


4015
SUPER!

17.01.2005 -

kritiker


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Die Theater Chemnitz
Käthe-Kollwitz-Straße 7
D-09111 Chemnitz
+49 3 71 40 00 430
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Fame (Ludwigshafen)
 Fame (Münster)
 Fame (Wiesbaden)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
Dass der Weg zum Ruhm steinig ist, müssen die Studenten der New Yorker High School of Performing Arts am eigenen Leib erfahren. mehr

Weitere Infos
Musik: Steve Margoshes, Buch: Jose Fernandez, Song-Texte: Jacques Levy. Die Bühnenfassung wurde 1988 uraufgeführt und basiert auf dem Film und der TV-Serie von Alan Parker.

 Leserbewertung
(13 Leser)


Ø 4.31 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmgliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;