Norden Westen Osten Sden
Termine aus DeutschlandsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Jekyll & Hyde


Gothical

Jekyll & Hyde

Dies ist die Stunde...


Wildhorns Musical-Thriller über den ewigen Kampf zwischen Gut und Böse, prominent inszeniert von Andreas Gergen und Christian Struppeck - mit neuem Song ("Könntest du versteh'n, wie sehr ich liebe" / "If You Only Knew") und Starbesetzung: die Titelrolle übernimmt Yngve Gasoy Romdal, Leah Delos Santos und Katharine Mehrling stehen an seiner Seite als Lisa bzw. Lucy auf der Bühne.

(Text: cl)

Premiere:18.04.2009
Letzte bekannte Aufführung:05.06.2011


»In jedem von uns wohnen zwei Seelen – Gut und Böse. Wenn es nun gelänge, jede dieser beiden Naturen in gesonderte Persönlichkeiten zu verpflanzen, wäre das Leben von jeder Unerträglichkeit befreit«, so die Theorie des jungen Wissenschaftlers Dr. Henry Jekyll. Doch es fehlen ihm die Beweise! Der Vorstand des Londoner St. Jude Hospitals verweigert ihm jegliche Unterstützung, also wagt Jekyll das riskante Selbstexperiment. Mit Hilfe einer Droge spaltet er die böse Seite von sich ab und erschafft so das Monster Edward Hyde. In Hyde entdeckt er voller Faszination seine dunklen Seiten: Tagsüber ist er der angesehene Wissenschaftler, der die Hochzeit mit seiner braven Verlobten Lisa vorantreibt, des Nachts lebt er seine brutal-erotischen Fantasien mit der Prostituierten Lucy aus. Doch als Hyde seinen ersten Mord begeht, gerät die Sache außer Kontrolle. Jekyll will das Experiment abbrechen, aber das Böse ist nicht mehr zu stoppen …

Mit dem Musical-Thriller »Jekyll & Hyde« ist Frank Wildhorn und Leslie Bricusse die spektakuläre Bühnenfassung eines der spannendsten Werke der Weltliteratur gelungen. Das Musical nach Robert Louis Stevensons düsterer Novelle »The Strange Case of Dr. Jekyll and Mr. Hyde« feierte am 28. April 1997 seine umjubelte Broadway-Premiere, lief dort in über 1.500 Vorstellungen und eroberte seitdem die Bühnen in aller Welt. Die Musical-Version des Grusel-Klassikers ergänzt die Geschichte um zwei starke Frauenfiguren, zwischen denen der Protagonist hin- und hergerissen ist, und stattet das Drama um Gut und Böse mit vielen eingängigen Songs (z. B. »Dies ist die Stunde«, »Nur sein Blick« und »Jemand wie Du«) und groß dimensionierten Ensemblenummern (»Fassade«, »Mörder«) aus. Starke Gefühle und Hochspannung garantiert!


Musikalische Leitung: Rainer Roos
Regie: Andreas Gergen und Christian Struppeck
Bühne: Court Watson
Kostüme: Regina Schill
Choreografie: Kim Duddy


Besetzung:

Jekyll/Hyde - Yngve Gasoy Romdal
Lucy – Katharine Mehrling
Lisa – Leah Delos Santos
Sir Danvers Carew – Nikolaus Meer
Utterson – Markus Liske
Nellie – Ulrike Baumbach
Simon Stride – Ulf Dirk Mädler
Spider – N.N.
Lady Beaconsfield – Regina Most,
Bischof von Basingstoke – Manfred Wulfert
General Lord Glossop – Wolfgang Klose
Sir Archibald Proops – Jürgen Jakobs
Lord Savage – Thomas Matz
Poole – Peter Wittig

(Text: Theater)




Verwandte Themen:
News: Theater Magdeburg zeigt "Hello, Dolly!" mit April Hailer (19.05.2011)
News: Magdeburger Musicalgala mit Romdal und Delos Santos (04.01.2011)
News: Weckerlin spielt Lucy auf "Jekyll"-Tour (25.08.2010)
News: "Die Schöne & das Biest" 2011 open-air in Magdeburg (27.05.2010)
News: PdW: Jekyll & Hyde (13.04.2009)
News: Romdal ersetzt Martin bei "Jekyll & Hyde" in Magdeburg (06.03.2009)
News: Mehrling in "Jekyll & Hyde" in Magdeburg (07.11.2008)
News: Felix Martin spielt Jekyll/Hyde in Magdeburg (15.09.2008)
News: Struppeck und Gergen inszenieren "Jekyll" in Magdeburg (24.06.2008)

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


12 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


29044
SUPER - einfach zum Geniessen

29.04.2011 - Da sollten sich mal andere Theater ein Beispiel nehmen , wie es gehen kann ein gutes Musical auf die Bühne zu bringen .
Da hat sich der weite Weg von Dortmund über Ostern richtig gelohnt und nach der Vorstellung gab es eine Autogrammstunde mit den Hauptdarstellern - als owir gehen bestimmt nochmals hin .
Alle Darsteller waren genial - da ist es schwer jemanden hervorzuheben - aber Yngve , Leah und Katharina waren einfach SPIZENMÄSSIG .
Macht weiter so !

maulwurf (8 Bewertungen, ∅ 1.8 Sterne)


28186
Super

26.01.2010 - Beste Auführung seit es in kleineren Häuser gezeigt worden ist.

Thomas (erste Bewertung)


28180
Drastisch und perfekt !

25.01.2010 - Habe J&H in den letzten Jahren "quer durch die Republik" gesehen, war aber selten sooooooo begeistert wie am 24.01. in Magdeburg.

koelnkokol (4 Bewertungen, ∅ 4.3 Sterne)


27758
Umwerfend, spannende Inszenierung von Wildhorns Thriller-Musical.

03.05.2009 - Wo soll man anfangen. Zu Beginn verstummte ein Donnerschlag auch den letzten unruigen Zuschauer im Publikum. Klasse Bühnenbild, so toll wandelbar. Die Kostüme sind großartig, die Choreografien spitze, besonders bei den Nummern "Wir sagen, Männer her" und "Die Welt ist völlig irr". Hervorragend auch das Orchester, das mit E-Gitarre so richtig aufheizt. Spannend gelungen sind auch die Mordszenen. Chor war tadellos. Das Ballet wurde prima eingesetzt. Fantastische Beleuchtung und Effekte. Das beste zum Schluss, das Ensemble! Grandios präsentierten sich die drei Hauptdarsteller. Yngve Gasoy Romdal ist ein fesselnder Jekyll/Hyde, er schafft es die beiden Charakter super voneinander abzuheben, mit einer kräftigen Stimme und tollem Spiel. Die glänzende Katharine Mehrling bringt neue Qualitäten in die Rolle der Lucy Harris. Sie war umwerfend in ihrer verführerisch, bewegenden Darstellung (sowohl im Tanz)und einer wunderbaren Stimme. Super war auch Tamara Weimerich als Lisa, auch sie rührt mit Stimme und Spiel. Weiterhin müssen noch Markus Liske als Utterson und Peter Wittig als Poole erwähnt werden. Andreas Gergen und Christian Struppeck verpacken ihre Inszenierung mit vielen neuen Ideen. Dies bewegende, sowohl schauerhafte als auch treue Umsetzung des Musicalhits von Frank Wildhorn darf man nicht verpassen!

Jekyll/Hyde (16 Bewertungen, ∅ 3.9 Sterne)


27740
Super

23.04.2009 - Meine Begeisterung von dieser Musicalproduktion in Magdeburg kennt keine Grenzen. Hier stimmt einfach alles, moderne und spannende Umsetzung, klasse Leistung der Akteure, tolles Bühnenbild. Gratulation zu dieser Leistung und das in einem Stadttheater. Hingehen, ansehen und mitlachen und mitweinen!

Musicus (erste Bewertung)


27738
Fantastische Produktion

22.04.2009 - War Samstag in der Premiere.Grandiose Hauptdarsteller,geile Inszenierung mit tollen Effekten,effektvolle Choreographie,brillantes Orchester(wohl neu von Wildhorn überarbeitet mit teils dissonanter E-Gitarre).Musikalisch und szenisch die 4.und mit Abstand spannendste Umsetzung des Musicals,die ich gesehen habe.Unbedingt ansehen!

Maggie (erste Bewertung)


27737
genial

21.04.2009 - eine klasse inszenierung. tolles und vorallem großes ensemble. kannte es nur aus bremen und war damals nicht angetan. aber in magdeburg hat es mich richtig weggehauen. vorallem die 3 Hauptdarsteller/innen. habe schon lange keine so gute inszenierung gesehen.

es lohnt sich auf jeden fall. und das bei preisen unter 40 Euro, was will man mehr...

jamie.7 (9 Bewertungen, ∅ 3 Sterne)


27732
Genial

21.04.2009 - Starkes Bühnenbild, tolles Licht, herrliche Choreographie (Klasse-Idee, "Die welt ist völlig irr" mit einer Choreo zu versehen!) und ein Klasse-Ensemble. Den Premierenabend werde ich in bester Erinnerung behalten. Das beste J&H an das ich mich erinenre, und ich habe seit 1999 fast alle Inszenierungen im deutschsprachigen raum gesehen.

NordlichtHB (32 Bewertungen, ∅ 3 Sterne)


27728
Ein Meisterwerk

20.04.2009 - Solide? Ich habe schon sehr viele Musicals gesehen, aber was da am 18.04.2009 im Opernhaus Magdeburg abging, war einfach atemberaubend.Am Ende hielt es niemanden mehr auf den Sitzen. Die Zuschauer waren schlichtweg aus dem Häuschen. Stimmlich von den 3 Hauptdarstellern ein Genuß, besonders hervorzuheben Jekyll/Hyde - Yngve Gasoy Romdal und
Lucy – Katharine Mehrling. Grandios, was Yngve aus der Rolle schauspielerisch macht, Gänsehaut pur. Super das Gesamtpaket, einzigartig das Bühnenbild, toll auch der Chor und das Ballett. Ich glaube, dass dieses Stück 2 Jahre laufen kann und die Leute immer noch begeistert ins Theater laufen.
Seht es euch an! Magdeburg ist eine Reise wert.























s

Brigitta (2 Bewertungen, ∅ 4 Sterne)


27724
solide

19.04.2009 - Eine solide Inszenierung. Der neue Song ganz nett, aber nichts Besonderes. Höhepunkt: Katherine Mehrling als schillernde Lucy. Yngve Romdal ist ein intensiver Darsteller, aber sein Gesang litt leider unter den bei ihm schon üblichen Unsauberkeiten in der Tonhöhe. Trotzdem ein lohnender Theaterabend.

antonia (8 Bewertungen, ∅ 4 Sterne)


27723
Ein toller Abend....

19.04.2009 - der 5 Sterne verdient hätte, nur dazu war die Akustik im Rang teilweise aber so schlecht, dass der Laie, der die Texte nicht kennt, Schwierigkeiten beim Verstehen, gerade bei den Ensemblenummern, hat.

Ansonsten eine klasse Vorstellung, nicht enden wollender Applaus, auch zwischen den Stücken...

Ein glänzender Ynvge, den ich in den Jahren vorher leider in dieser Rolle verpasst hatte, mich nur dank youtube mal informieren konnte. Man liebt seine Stimme, oder eben nicht, es gibt da keine 3 Meinungen. Und ich bin seit "Jesus Christ Superstar" ein absoluter Fan von ihm.

Für mich ganz stark:Katharine Mehrling als Lucy..., im Zusammenspiel mit Yngve knistert es richtig und es ist nachvollziehbar, das sich Lucy auf das "Gefährliche Spiel" einlässt. Diesen Eindruck konnte man bei der Inszenierung in Bad Hersfeld z.B. nicht bekommen...das nur nebenbei, Dresden mit Chris Murray ist ähnlich gut, aber diese knisternde Atmosphäre habe ich bislang nicht erlebt.

Solide:Tamara Weimerich als Lisa. Die Lisa hat endlich von den Produzenten einen eigenen neuen Song bekommen hat, der ihre Rolle aufwertet...war ja sonst leider eher nur eine "Mitläuferrolle", da sich alles auf J&H&Lucy konzentriert....

Ich kann nur sagen: unbedingt hinfahren und im Parkett entweder Reihe 1, oder aber ab Reihe 5 sitzen, das ist die erste "erhöhte" Reihe. Den Rang würde ich wegen der Akustik nicht empfehlen.

andycibis (26 Bewertungen, ∅ 3.7 Sterne)


27722
Super,Fantastisch, einfach grandios....

19.04.2009 - Ich hatte die große Ehre gestern bei der Premiere dabeisein zu dürfen. Es war ein toller Abend. Das Ensemble hat das Stück hervorragend umgesetzt und vo allem der Hauptdarsteller Gasoy-Romdal überzeugt mit einer gewaltigen Stimme.

Kristoffer (4 Bewertungen, ∅ 4.8 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Theater
Universitätsplatz 9
D-39104 Magdeburg
+49 391 40 490 1111
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Jekyll & Hyde (Dortmund)
 Jekyll & Hyde (Gera)
 Jekyll & Hyde - Ein Albtraum (Lüneburg)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
Der junge Arzt Henry Jekyll will das Gute vom Bösen im Menschen trennen - um das Böse zu eleminieren und die Menschheit vom Wahnsinn zu befreien. mehr

Weitere Infos
Das Musical von Frank Wildhorn (Musik) und Leslie Bricusse (Texte) basiert auf dem vielfach verfilmten Roman von Robert Louis Stevenson. Uraufgeführt wurde es 1990 in Houston - die Doppel-CD halten viele Fans immer noch für die beste Aufnahme der Show. 1997 kam das Musical an den Broadway. 1999 erlebte es unter der Regie von Dietrich Hilsdorf seine europäische Erstaufführung in Bremen (in der Übersetzung von Susanne Dengler, die auch die Lisa spielte). Diese Produktion wurde auch in Wien und Köln gezeigt. Seit März 2007 (Premiere in Chemnitz) gehört "Jekyll & Hyde" im deutschsprachigen Raum auch zum Stadttheater-Repertoire.

 Leserbewertung
(12 Leser)


Ø 4.67 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmgliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;