Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Die Dreigroschenoper


Political

Die Dreigroschenoper

Und der Haifisch, der hat Zähne


Petra Wüllenweber bringt mit dem Brecht-Klassiker Bettler, Huren und Räuber auf die Bühne des Velodroms.

(Text: sb)

Premiere:26.09.2008
Letzte bekannte Aufführung:13.05.2009


Inszenierung: Petra Wüllenweber
Musikalische Leitung: Jochen Kilian
Choreografie: Jan Pruditsch
Bühne und Kostüme: Frank Lichtenberg


Jeremiah Peachum, genannt der Bettlerkönig, ist Unternehmer. Sein Geschäft ist das Mitleid. Und dieses Geschäft betreibt er systematisch und professionell mit einer großen Reihe von "Mitarbeitern", die er zu bemitleidenswerten Krüppeln ausstattet und in die Stadt schickt, damit die Bürger sich von ihrem schlechten Gewissen freikaufen. Der Verbrecherkönig Macheath, genannt Mackie Messer, und seine Mitarbeiter ziehen es vor, die Reichen der Stadt ungefragt um ihren Besitz zu erleichtern. Das personifizierte Streitobjekt der beiden Geschäftsleute ist Peachums Tochter Polly, die Macheath hinter dem Rücken ihrer Eltern heiratet. Als Peachum von der Hochzeit erfährt, hetzt er Macheath den Polizeikommissar Brown auf den Hals. Und nun wird es selbst für einen Verbrecherkönig mit erstklassigen Kontakten zur Obrigkeit eng, und nur noch ein deus ex machina könnte ihn aus dieser Situation befreien...
John Gays und John Christopher Pepuschs 1728 entstandene "Bettleroper" bildet die Vorlage für Brechts 1928 in Berlin uraufgeführte "Dreigroschenoper", die zum größten Theatererfolg der Zwanziger Jahre wurde. Und bis heute ist Macheaths Frage, was denn schon der Einbruch in eine Bank im Vergleich zur Gründung einer Bank sei, von zeitloser Aktualität. Bertolt Brecht war gerade 30 Jahre alt und arbeitete seit vier Jahren als Dramaturg in Berlin, als er mit der "Dreigroschenoper" in nur drei Wochen eines der bekanntesten Bühnenstücke des 20. Jahrhunderts schrieb. In diesem Werk vereinen sich Brechts Anspruch, politische Verhältnisse auf der Bühne zu spiegeln und der von ihm geforderte Unterhaltungswert von Theater nahezu perfekt. Keinen geringen Anteil daran trägt natürlich Kurt Weills Musik, mit ihren schrägen und doch einprägsamen Melodien wie beispielsweise der Moritat vom "Mackie Messer".


Besetzung:
Moritatensängerin - Gabriele Fischer
Jonathan Jeremiah Peachum - Florian Münzer
Celia Peachum - Doris Dubiel
Polly Peachum, ihre Tochter - Nikola Norgauer
Macheath, Chef einer Platte von Straßenbanditen - Paul Kaiser
Brown, Polizeichef - Oliver Severin
Lucy - Anna Dörnte
Münzmatthias - Michael Morgenstern
Hakenfingerjakob - Christoph Bangerter
Trauerweidenwalter - Jochen Paletschek
Filch, einer von Peachums Bettlern - Roman Blumenschein
Weitere Bettler - Johanna König, Oliver Severin, Anna Dörnte, Christoph Bangerter, Michael Morgenstern
Pastor Kimball - Roman Blumenschein
Spelunkenjenny, Hure - Gabriele Fischer
Weitere Huren - Johanna König, Anna Dörnte, Roman Blumenschein, Florian Münzer, Michael Morgenstern
Smith, erster Konstabler - Jochen Paletschek
Konstabler - Roman Blumenschein

(Text: Theater)





Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Theater
Bismarckplatz 7
D-93047 Regensburg
0941/5072424
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Die Dreigroschenoper (Bremen)
 Die Dreigroschenoper (Dresden)
 Die Dreigroschenoper (Halle)
 Die Dreigroschenoper (Meiningen)
 Die Dreigroschenoper (München)
 Die Dreigroschenoper (Ulm)
 Die Dreigroschenoper (Wien)
weitere Produktionen finden

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;