Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Jailbirds


Uraufführung

Jailbirds

Das Country-Musical


Im neuesten Werk von Mathias Christian Kosel ("Sister Soul") steht Country-Musik im Vordergrund. Ein musikalischer Häftling gründet mit seinen Zellenkollegen eine Band, die ihnen den Weg in die Freiheit ermöglichen soll. Dabei ist u.a. Sven Prüwer ("Blaubär-Musical").

(Text: mr)

Premiere:03.08.2008
Letzte bekannte Aufführung:28.01.2009


Regie: Georg Münzel
Musikalische Leitung: Mathias Christian Kosel
Bühne: Franziska Gebhardt
Kostüme: Ricarda Lutz


Mit: Anna Bauer, Klaus Falkhausen, Jan Peter Heyne, Thomas B. Hoffmann, Sascha Kraft, Holger Löwenberg, Frank Meyer-Brockmann, Darren Perkins, Sven Prüwer/Michel Driesse, Mario Ramos, Pablo Saez/Luis Carrión, Kristofer Vio u.a.


Irgendwo in Georgia Anfang der Siebziger: ein kleiner, überfüllter Knast unter dem harten Regiment eines cholerischen Chiefs. Hier wird auch der junge Billy eingeliefert. Eigentlich ist er Sänger - ein Künstler. Nur leider hat er mit seinem Gesang nichts verdienen können - das Geld ging aus, die Folge: Urkundenfälschung. Ähnlich "unschuldig" sind nur wenige von den anderen Insassen, manch einer hat mächtig was auf dem Kerbholz. Der Knastalltag ist hart und lässt nicht viel Hoffnung. Da bieten auch die charmanten Macken der Knastbrüder kaum einen Lichtblick. Bis eines Tages der Gouverneur mit einer extravaganten Idee zum Thema "moderner Strafvollzug" aufwartet. Ein Song Contest winkt mit einem unvergleichlichen Preis: Freiheit durch Begnadigung. Aber nur eine Häftling kann gewinnen. Die Konkurrenz kommt aus allen Gefängnissen Georgias. Die schweren Jungs wissen bald, sie haben nur dann eine Chance, wenn sie sich zusammentun. Doch der Weg in die Freiheit ist für die "Jailbirds" hart gepflastert.

(Text: Altonaer Theater)





Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


4 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


27454
Lust auf mehr!

02.02.2009 - Ich habe dieses Musical 11 Mal gesehen und kann einfach nur schreiben, wie wunderbar ich es finde. Die Charaktere wurden hervorragend besetzt, allen voran Mario Ramos der den quirligen Luigi Tabacco spielt und definitiv jede Note lebt. Sven Prüwer ist als Nachfolger von Michel Driesse ein ebenbürtiger Ersatz, wenn nicht sogar auf der Klangqualität seiner Stimme basierend und der Klarheit der Aussprache, besser. Thomas B. Hoffmann hat den Duck Eggs indianischer verkörpert, als ich es mir vorstellen könnte. Holger Löwenberg, der Banjo, betört durch seine Coolness und Lässigkeit. Anna Bauer singt und spielt bezaubernd.Georg Münzel als Chief war sehr beeindruckend, totale Power, drückte er den Irrsinn des Chiefs in dieser Rolle doch mehr aus als Jan Peter Heyne, der auch gut ist, aber m.E. nicht soviel Hass ausstrahlt. Mit Darren Perkins alias LaMotte muss man einfach mitleiden, so soll doch die geplante Hochzeit platzen.Vielen Dank an Frank Meyer-Brockmann (Smith) für die amüsante Tanzszene und Sascha Kraft (Blade) - das Allround-Talent. Nicht zu vergessen Kristofer Vio (Highfetz), der an der Violine einen Superjob macht, ebenso wie den Governor , gespielt von Klaus Falkhausen, die wechselnden Percussionsten und auch die Vertreter des Herrn Kosel.
Das Stück ist rund, humorvoll, die (alten ) Country-Songs sind frisch arrangiert und einfach ganz etwas besonderes, die Spielfreude unübersehbar und es bleibt der Wunsch nach MEHR! In 2010 sind wir dabei!

JanaW (erste Bewertung)


27341
blöde Story. tolle Musik

28.12.2008 - Der erste Akl hinkt doch sehr...eine hanebüchene Story mit einem sehr balladenlastigen Soundtrack (sicher gehören auch langsamere Songs zur Country-Szene - aber der Anteil der Balladen im ersten Akt ist einfach zu hoch)! Mehrere grooooße Probleme tauchen auf und innerhalb einer Ballade wird alles geklärt und alle Schwierigkeiten sind aus dem Weg geräumt....Na ja!
Den dritten Stern habt Ihr Euch dank des tollen Country-Konzerts im zweiten Akt verdient!

Meikel (8 Bewertungen, ∅ 3.4 Sterne)


27290
Unbedingt ansehen!

09.12.2008 - Mathias Christian Kosel hatte bereits mit 'Sister Soul' nicht nur in Hamburg sondern auch in der ganzen Republik einen Riesenerfolg. Die neue Produktion 'Jailbirds' steht dem in nichts nach. Man kann nur hoffen, dass die Knastbrüder auch im nächsten Jahr wieder in eine neue Saison starten können und dabei auch wieder durch die ganze Republik touren werden. Ich würde mit das Stück bestimmt wieder ansehen.
Es war ein wunderbarer Abend mit einer tollen Cast. Bei der Auswahl der Darsteller hat das Haus wie bei 'Sister Soul' ein sehr glückliches Händchen bewiesen. Besonders erwähnenswert ist die Neubesetzung des Billy mit Sven Prüwer. Ich hatte ihn vorher nur als Käpt'n Blaubär in der Kölner Premierencast gesehen. In der Rolle des Billy konnte er zeigen, welch ein ausgezeichneter Musicaldarssteller (gesanglich, tänzerisch und schauspielerisch) in ihm steckt. Er muss auf jeden Fall, wie auch die anderen Künstler, dabei bleiben.

Günni (erste Bewertung)


26875
Die Mischung stimmte einfach

05.08.2008 - Ich fand die Mischung aus Country und Traditionalen Songs sehr gut.
Das im 1 Akt die Häftlinge erst mal ihre Geschichte erzählen fand ich gut. Schließlich sind wir Menschen doch neugierig und wollen wissen, warum jemand "sitzt".
Richtig schwungvoll wurde es dann im 2 Akt, wo der Songcontest statt fand.
Und das jemand seinen Preis abgibt ist auch nicht alltäglich, vor allem, wenn dieser die Freiheit bedeutet.

Ich finde das Stück sehr ansprechend. Es entspricht nicht der Norm der grossen Musicalproduktionen und das ist gerade das schöne.

Ach ja, jetzt möchte ich noch was zu den Darstellern sagen.
Ich fand alle Darsteller haben ihr potenzial gezeigt und auch genutzt.

Danke für eine sehr gelungene Premierenvorstellung!

blutgraefin (erste Bewertung)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Altonaer Theater
Museumstraße 17
D-22765 Hamburg
(040) 399 05 870
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Leserbewertung
(4 Leser)


Ø 4.25 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   DEUTSCHES THEATER MÜNCHEN: SWEENEY TODD

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;