Norden Westen Osten Sden
Termine aus DeutschlandsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Der Mann von La Mancha


Drama

Der Mann von La Mancha

Träum den unmöglichen Traum


Der Musical-Klassiker von Dale Wassermann und Mitch Leigh um Don Quixote de la Mancha und seinen literarischen Erfinder Miguel de Cervantes: eine Geschichte von Idealismus, dem Kampf gegen Windmühlen und Träume, die unmöglich scheinen. Inszeniert von Gabriel Diaz und unter musikalischer Leitung von Mathias Mönius.

(Text: cl)

Premiere:19.01.2008
Letzte bekannte Aufführung:22.02.2008


Wer hat nicht schon von ihm gehört, von Don Quixote, dem „Ritter von der traurigen Gestalt“? Den Roman „Don Quixote“ von Cervantes prämierte das Osloer Nobelinstitut 2002 zum besten Buch der Welt. Mit dem bekannten Broadway-Musical „Der Mann von La Mancha“ hält Cervantes phantastische Welt ab Samstag, 19. Januar um 19.30 Uhr nun am Landestheater Eisenach Einzug. An der rasanten Musical-Inszenierung in der Regie von Gabriel Diaz, der aktuell am Landestheater Eisenach mit Musicals wie „Ein Käfig voller Narren“ und „Zarah 47“ Publikumserfolge feiert, wirkt auch das international gelobte Tanztheaterensemble des Landestheaters mit. Gemeinsam mit den Sängerinnen und Sängern des Eisenacher Musiktheaters und Mitgliedern des Jungen Theaters erzählen sie aus dem Leben eines Spaniers, der durch die Lektüre unzähliger Ritterromane verwirrt ist und glaubt, er müsse sich als fahrender Ritter todesmutig in Gefahren stürzen, um das Unrecht zu bekämpfen. „Don Quixote ist eine wunderbare Geschichte“, erklärt Regisseur Gabriel Diaz, der sich schon seit langem auf die Inszenierung freut, „eine Geschichte über einen Menschen, der die ganze Welt um sich herum durch seine Träume verändert, der das Träumen zu einer Art Religion macht und der diesen Glauben an die Kraft der Träume an andere weitergibt. Er ist ein leidenschaftlicher Idealist, der gegen Windmühlen kämpft, dem die schmutzigste Kaschemme zum Schloss wird und der noch in der heruntergekommensten Hure eine edle Dame erblickt, für die er bereit ist, sein Leben zu riskieren.“
Das Musical verbindet den Roman und das wirkliche Leben des Dichters Cervantes miteinander: „Wie man weiß, war das Leben des Miguel de Cervantes ein Katalog von Katastrophen. Welche Art von Mann war dieser Soldat, Dramatiker, Schauspieler, Steuereinnehmer und mehrmaliger Zuchthäusler, der imstande war, ein unablässiges Versagen hinzunehmen und dennoch in seinen späteren Jahren das überwältigende Testament, diesen Don Quixote, zu produzieren?“ fragte sich Dale Wasserman, der den Stoff für die Welt des Broadway als Musical aufgriff und bearbeitete. In seiner Musical-Bearbeitung wird deutlich, dass der „Ritter von der traurigen Gestalt“ sehr viel mit Cervantes zu tun hat. So erzählt Cervantes selbst kurz vor seinem Tod in einem Hotel die Geschichte von Don Quixote und sie wird während seiner Erzählung auf der Bühne lebendig. Dadurch war das Inszenierungsteam auch sehr viel freier in der Gestaltung der Kostüme, die nun nicht mehr im schnellen Wechsel auf der Bühne angezogen werden mussten und daher aufwendiger werden durften. Die Kostümbildnerin Ute Werner entwarf opulente, historisierende Kostüme – eine Mischung aus historischen Elementen und Fantastischem, die nicht zuletzt ein wenig so aussehen, als hätte sie sich einer auf dem Dachboden seines uralten Landsitzes zusammenkramt, nach dem er beschlossen hat, ein fahrender Ritter zu werden.
Nicht zuletzt für seine mitreißende Musik wurde das Musical, das 1972 mit Peter O´Toole und Sophia Loren verfilmt wurde, mehrfach ausgezeichnet – die Landeskapelle Eisenach spielt live unter der Leitung von Mathias Mönius.


Musikalische Leitung: Mathias Mönius | Inszenierung: Gabriel Diaz | Bühne: Nikolaus Porz | Kostüme: Ute Werner | Dramaturgie: Stefan Bausch | Musikalische Einstudierung: Diethard Stephan Haupt/Marie Luise Häuser/Mathias Mönius/Georg von Einsiedel

Besetzung:

Don Quixote: Jürgen Orelly
Cervantes: Ernst Volker Schwarz
Sancho. Roland Hartmann
Aldonza: Elke Hartmann
Wirt: Dario Süß
Der Padre: Daniel Gundermann
Dr. Carrasco: Johannes Weinhuber
Antonia: Krista Kujala
Barbier: Helmut Kleinen
Anselmo: Johannes Weinhuber
Pedro: Marcus Coenen
Die Haushälterin: Sonja Trebes
Maria: Anna-Maria Tasarz

(Text: Theater)





Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


4 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


26640
Weltklasseniveau

31.12.2009 - Einfach Spitze!
Schade das dieses vortreffliche Musiktheater aus politischer Fehleinschätzung geschlossen wird.
Es wird mir sehr fehlen.

Torsten Büchner


26163
fantastisch

15.05.2008 - ich fands super... und überhaupt nicht bescheuert... man erlebt und erfühlt den don quijote mit und bekommt auf eine sehr schöne art und weise seine geschichte erzählt... einfach super toll***

luna


24639
oje,was für ne bescheuerte inszenierung

21.02.2008 - kann nur sagen,diese inszenierung hat weder hand noch fuß ! schade,bei so einem schönen stück ! familie hartmann war wie,immer sehr gut ! ballett wieder klasse !extra lob muss ich dem padre,von daniel gundermann geben ! die stimme ist ein traum und sein gebet ,rührt wirklich zu tränen! weiter so !

musikalisch fand ich es sonst auch sehr gut !

micha


24490
interessant und abgefahren

15.02.2008 - Muss man gesehen haben. Jürgen Orelly als Don Quixote genial. Das Ehepaar Hartmann als Sancho und Dulcinea ebenfalls Spitze.

theaterfan


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Landestheater
Theaterplatz 4-7
D-99817 Eisenach
+49 3691 256-0
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Der Mann von La Mancha (Fürth)
 Der Mann von La Mancha (Hof)
 Der Mann von La Mancha (Wien)
weitere Produktionen finden

 Leserbewertung
(4 Leser)


Ø 3.75 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   ZAV-KÜNSTLERVERMITTLUNG

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;