Norden Westen Osten SŘden
Termine aus DeutschlandÍsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Ost )Shows A-Z ( Ost )Premieren ( Ost )Jesus Christ Superstar (2008-09)


Klassiker

Jesus Christ Superstar (2008-09)

Hosanna!


├ťberheblichkeit, Selbstzweifel, zerbrochene Freundschaft, Schuld - die letzten Tage im Leben von Jesus Christus und Judas Iscariot von der menschlichen Seite betrachtet. Andrew Lloyd Webbers Erfolgsmusical aus den 70ern ist heute noch so frisch wie damals und wird immer wieder gerne von den Stadttheatern gespielt. Hier in einer Inszenierung von Matthias Brenner, unter musikalischer Leitung von Rainer Roos. Die Hauptrolle ├╝bernimmt Patrick Stanke.

(Text: cl)

Premiere:21.03.2008
Letzte bekannte Auff├╝hrung:01.03.2009


┬╗Wer bist du, Jesus? ÔÇô Ein Verf├╝hrer? Ein Blender? Ein Aufr├╝hrer? Ein Mythos? Ein Mensch wie du und ich? Ein Superstar?┬ź Judas beobachtet mit wachsender Sorge, wie sich die Bewegung um Jesus mehr und mehr von einer humanit├Ąren Mission zu einem fanatischen Personenkult hochschaukelt und dem Superstar geh├Ârig ├╝ber den Kopf zu wachsen scheint. Er mahnt und warnt, doch seine Kritik verhallt ungeh├Ârt. Also entschlie├čt sich Judas, ausgerechnet bei der j├╝dischen Priesterschaft Hilfe zu suchen, in dem festen Glauben, nur noch sie k├Ânne diesen Erl├Âser-Wahnsinn stoppen. Er verr├Ąt den Aufenthaltsort seines Lehrmeisters, und nach einem letzten gemeinsamen Abendmahl mit seinen Anh├Ąngern wird Jesus im Garten Gethsemane verhaftet. JesusÔÇÖ Todeskampf beginnt. Mit einem Mal wird sich Judas seiner Schuld bewusst: Er wollte seinem Freund doch nur helfen, nicht ihn umbringen! In tiefster Verzweiflung begeht er Selbstmord, doch seine mahnende Stimme verfolgt Jesus noch auf dem Weg zur Kreuzigung.

Als 1970 eine Schallplatte mit dem Titel ┬╗Jesus Christ Superstar┬ź erschien, ahnte noch niemand, dass der damals 22-j├Ąhrige Andrew Lloyd Webber einmal zur beherrschenden Komponisten-Pers├Ânlichkeit der Musicalwelt aufsteigen sollte. Aus dem Konzeptalbum wurde schnell eine Theaterfassung, die in der skandalumwitterten Inszenierung von Tom OÔÇÖHorgan ab Oktober 1971 den Broadway eroberte. Mit dem Musical ├╝ber die letzten Tage der Passion Christi in moderner Rockfassung landete Andrew Lloyd Webber seinen ersten gro├čen Welterfolg. Die durchkomponierte Partitur ist eine bunte Mischung aus Showsongs, Folkballaden, zeitgen├Âssischer Musik, choralartigen Ges├Ąngen und Rock- und Popmusik, die bis heute zu den meistgespielten Werken auf den deutschen B├╝hnen z├Ąhlt.

Rockoper von Andrew Lloyd Webber (Musik) und Tim Rice (Texte)
In englischer Sprache mit deutschen ├ťbertiteln

(Text: Theater)




Verwandte Themen:
News: PdW: Jesus Christ Superstar (17.03.2008)



Kreativteam

Musikalische Leitung Rainer Roos
Inszenierung Matthias Brenner
B├╝hnenbild Nicolaus-Johannes Heyse
Kost├╝me Katja Schr├Âder
Choreografie Alexandre Tourinho
Dramaturgie Michael Otto


Besetzung

JesusPatrick Stanke
Judas IschariotOliver Polenz
Maria MagdalenaTabea Scholz
Pontius PilatusRoland Fenes
HerodesManfred Wulfert
PetrusPatrick Schenk
Simon Zelotes ÔÇô Josik Čuljak

KaiphasNikolaus Meer
AnnasMichael Mohr
PriesterJ├Ârg Benecke
Bartek Bukowski
Wolfgang Klose
SoulgirlsUlrike Baumbach
Ariane Ernesti
Katrin Haase
Alter MannRosen Buzduganov
SoldatRossen Takorov
M├Ądchen am FeuerUlrike Baumbach
J├╝ngerUlrika B├Ąume
Rosen Bozduganov
Yong Hoon Cho
Samanta Hinz
Hannah Redlich
Thomas Matz
Christoph May
Christian Schulze
Alejandro Munoz Castillo
Maximilian Nehrig
Uta Zierenberg



Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


19 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


25423
geniale premiere

31.12.2009 - Habe die Premiere am 21.3.
gesehen und war absolut begeistert. Patrick Stanke
war Klasse! Aber auch Tabea Scholt hat mir sehr gut gefallen.
Eine Inszenierung die man sich nochmal ansehen sollte.
Nani

nani


26215
ein gelungener Abend

31.12.2009 - Ein sehr gelungener Abend, auch wenn man sich den Judas etwas st├Ąrker h├Ątte w├╝nschen k├Ânnen. ├ťberragend gespielt der Kaiphas (nikolaus Meer) und Jesus, an einigen stellen zwar nervt├Âten aber an anderen einfach nur genial.
Auch fand ich die einspielungen auf den beiden Leinw├Ąnden genial! Vorallem die Wassergymnastik sequenz!

Ladysu


27101
Einfach nur gut !

28.10.2008 - Der Weg nach Magdeburg hat sich gelohnt.
Auch wenn ich kein gro├čer Fan von ├╝bermodernen Inszenierungen bin, war JSC extrem gut! B├╝hne - Licht - Projektionen und nat├╝rlich die Darsteller waren klasse !

joegilles (10 Bewertungen, ∅ 4.3 Sterne)


26998
Auf alle F├Ąlle interessant!

24.09.2008 - Mu├č gestehen, es war meine erste Ber├╝hrung mit Jesus Christ Superstar-der Stoff war nat├╝rlich bekannt.
Ensemble und B├╝hnenbild waren meiner Meinung nach top, besonders gefallen haben mir dabei Oliver Polenz als Judas und die L├Âsung mit den B├╝hnent├╝rmen. JESUS selbst war mir pers├Ânlich ein wenig zu melancholisch, depressiv und schicksalsergeben, was aber wohl auch die Rolle hergibt. Schr├Ąg fand ich die Szene, in der Herodes die B├╝hne betritt-Micky Mouse, Schneewittchen und ein Zwerg, hmmm-ich f├╝hlte mich etwas wie bei Monty Python. Trotzdem war alles irgendwie stimmig.Das ST├╝ck ist also auf alle F├Ąlle sehenswert und mein heimlicher-nun ├Âffentlicher-Favorit des Abends war Judas in seiner Zerissenheit. Seht es Euch an und entscheidet selbst

silke (erste Bewertung)


25914
genial

29.04.2008 - Obwohl nicht mehr ganz jung, bin ich mit meiner Enkelin in die Vorstellung gegangen. Wir waren beide begeistert. Modern, gekonnt und voller Gef├╝hl gespielt, gesungen und getanzt. Die Vorstellung war ihr Geld wert. Das m├╝ssen gro├če Musicalb├╝hnen erst einmal nachmachen.

gertrud


25540
Geniale Vorstellung

09.04.2008 - Ich kann nur sagen, dass mich alle Darsteller (auch Judas!) und auch die Inszenierung voll ├╝berzeugt und sogar mitgerissen haben. Also eine absolut geniale Vorstellung eines absolut genialen Musicals!

Marle


25504
Klasse Vorstlellung!

07.04.2008 - Super Darsteller, tolle Stimmen, klasse Darbietung (durch T├Ąnzer, Darsteller, etc.)!
Einfach genial!
Super finde ich auch die Statisten, welche die T├╝rme schieben! Das muss echt nicht leicht sein!
"Jesus Christ Superstar! in Magdeburg ist echt ein Muss! Wirklich sehr sehenswert!
Einfach hineinsetzen und die tollen gesanglichen, schauspielerischen und t├Ąnzerischen Darbietungen genie├čen! :)))

Echt genial!

musical-fan


25360
Herausragende Stimmen und Standing Ovations

31.03.2008 - Die Inszenierung von Matthias Brenner von "Jesus Christ Superstar" nimmt den Zuschauer mit in eine Reise, doch in welche Zeit? Heute, Gestern, Morgen? Im gestern liegt bei dieser Inszenierung sicherlich nur die Grundthematik der Kreuzigung Jesus┬┤. Mit modernem B├╝hnenbild Nicolaus Heyse) und Kost├╝men (Katja Schr├Âder spielt es im heute und mit vielen Videoeinspielungen, die eine ├ťberwachungswelt durch Priester (herausragend im Spiel und Gesang Nikolaus Meer und Michael Mohr) und eine nicht sichtbare Macht verk├Ârpern, stellt man sich schnell die Frage, ob man nicht schon in einer Welt von George Orwells "1984" lebt oder ob diese noch kommen wird.
Darstellerisch wie gesanglich brilierten vor allem Patrick Stanke und Tabea Scholz als Jesus und Maria Magdalena, die zu Tr├Ąnen der Trauer, des Gl├╝cks und vor allem der R├╝hrung sorgten.

Es mag nicht jedermanns Geschmack sein, das ist wahr, aber stehendes Publikum beim Applaus der Premiere sowie der zweiten Vorstellung zeugen von einer gelungenen Inszenierung.

Ich pers├Ânlich finde nur schade, dass Leute, die sich Kritiker nennen, meistens keine Ahnung haben und dies in ihren Kritiken auch immer wieder zur Schau stellen.

Meine pers├Ânliche Meinung zu "jesus christ superstar" in Magdeburg: hingehen, hinsetzen und sich von traumhafter Musik (orchestrale Version), grandiosen S├Ąngern und einer geistreichen Inszenierung mitrei├čen lassen.

Marge


25337
Jesus lebt !

31.03.2008 - Also, ich schreibe hier schon das dritte Mal meine Meinung, weil die irgend wie nicht abgeschickt wird...=(
Ich finde die Show einfach super! Patrick Stanke ist der beste S├Ąnger nicht nur Deutschlands,sondern einer der Besten in der Welt!Man kann ihn nur mit Steve Balsamo vergleichen, der zu den besten Jesus z├Ąhlt, jedoch ist Patrick dennoch viel emotionaler als er!
Manchen gef├Ąllt die moderne Inszenierung nicht so gut, doch zur Zeit ist es angesagt alles zu modernisieren. Hauptsache ist nur, dass man es geschmachvoll macht!
Also, kommt nach MD und seht euch die Show an!

Goldie


25335
Jesus ├╝berzeugt mit G├Ąnsehautfeeling

31.03.2008 - Ich war zur Premiere und war einfach restlos ├╝berzeugt. Und wenn ein Herr Billieboy meint, Patrick Stanke w├Ąre gesangstechnisch ein Grenzfall, dann hat er einfach keine Ahnung! Er war stimmlich sehr facettenreich, und konnte so ├╝berzeugen, dass bei manchen kleine Tr├Ąnen kullerten. Das B├╝hnenbild war ebenfalls klasse! Allerdings fand ich Roland Fenes (Pontius Pilatus) als lyrischer Bariton in dem Musical fehlbesetzt, da er seine Partien immer versucht hat "auszusingen"..es passte nicht. Auch einige "Solisten" aus dem Opernchor waren stimmlich daneben - zumal das Englisch von einigen miserabel war.
Oliver Polenz als Judas konnte auch mich nicht ├╝berzeugen, es brachen die T├Âne weg und es h├Ârte sich einfach gequ├Ąlt an. Positiv m├Âchte ich aber vor allem noch Nikolaus Meer hervorheben. Er bestach gesanglich und vor allem seine Mimik und Gestik war hervorragend! Alles in allem also eine gelungene Inszenierung! Danke daf├╝r!

singingangel


25334
├╝berragend!

31.03.2008 - Ich habe schon einige Auff├╝hrungen von JCS gesehen, aber diese wahr f├╝r mich die Kr├Ânung! Ich bin hingerissen von dieser starken Orchesterfassung mit einem ├╝berragenden Jesus und beeindruckenden Bildern. Ich hoffe sehr, es bald wieder zu einer Vorstellung nach Magdeburg zu schaffen! Wirklich mehr als nur empfehlenswert!

lucas


25252
Wirklich super!

25.03.2008 - Ich war am Premierenabend dabei und fand die Inszinierung wirklich sehr toll, sehr einfallsreich und modern. Besonders herausheben m├Âchte ich Patrick Stanke, Tabea Scholz als Maria Magdalena und Patrick Schenk als Petrus. Ein Manko war leider -f├╝r mich!-Oliver Polenz als Judas, der mich leider stimmlich und auch darstellerisch nicht begeistern konnte (m.E. doch sehr farblos und etwas in den T├Ânen daneben).

Ich kann die Show auf jedenfall weiter empfehlen. Wer modernere Inszinierungen mag und das St├╝ck an sich, sollte es sich ansehen!

Schwarze Moewe!!


25250
Es war doch super!

25.03.2008 - Also ich verstehe die negative Bewertung nicht. Klar, es muss einem nicht alles gefallen, aber dieses Musical so zu zerrei├čen ist eigentlich nur mit Ahnungslosigkeit zu begr├╝nden.
Die S├Ąnger, die ├╝brigens teilweise nicht einmal ausgebildete S├Ąnger, sondern Schauspieler sind (Und Tabea Scholz, ebenfalls Scvhauspielerin und keine S├Ângerin, hat nicht umsonst Szenenapplaus bekommen! Sie hat einfach geil gesungen!) sowie T├Ąnzer, Chor und Rest der Crew haben einen einfach grandiosen Abend hingelegt, der Freude, Trauer, L├Ąchtr├Ąnen und G├Ąnsehaut ausl├Âsen konnte. Und das alles zu vereinen ist schon eine Riesenleistung!

Weiter so!

Biene


25244
einfach toll

25.03.2008 - Patrick Stanke kann nicht spielen und nur m├Ą├čig singen? So etwas kann nur jemand behaupten, der keine Ahnung hat oder die Auff├╝hrung gar nicht gesehen hat.
Gef├╝hl pur und Gesang wundervoll. Ich kannte Patrick bisher ├╝brigens noch nicht, bin also kein langj├Ąhriger Fan. Die Auff├╝hrung war genial - modern - einfallsreich! Hochachtung auch f├╝r die tollen T├Ąnzer und die gute Leistung des Orchesters. Dieses Musical werde ich mir auf jeden Fall noch einmal ansehen.

oli


25238
Stanke genial

24.03.2008 - Die Premiere war ein voller Erfolg.So kann man es glaube ich sagen.Die negativen Bewertungen kann auch ich nicht nachvollziehen-besonders nicht,wenn es um Patrick Stanke geht.Er war genial.Neben ihm,das muss man allerdings zugeben,verblassen die anderen Darsteller regelrecht.Das Gef├Ąlle der Leistung ist deutlich zu sp├╝ren.Er ist das Zugpferd dieser ungew├Âhnlichen,aber genialen Inszenierung.So haben mich Oliver Polenz und vor allem Josik Culjak stimmlich ├╝berhaupt nicht ├╝berzeugt.Als besonderes Highlight sind allerdings die T├Ąnzer zu erw├Ąhnen.Tolle Leistungen;o).
Wenn man ├╝ber die gesanglichen M├Ąngel der restliche Cast hinweg sieht,trotzdem eine absolut sehenswerte Inszenierung.

martha


25237
Genialer Abend!

24.03.2008 - Ich habe das Musical zur Premiere am Karfreitag gesehen. Eine bessere Einstimmnung auf diese Nacht h├Ątte es nicht geben k├Ânnen. Die Umsetzung des Themas hat mich die Geschichte von Jesus und das Drumherum von einer anderen Perspektive betrachten lassen und Zuhause habe ich gleich das Programmheft mit den Hintergr├╝nden verschlungen. Doch nun zur eigentlichen Auff├╝hrung. Gesanglich fand ich die Schauspieler brillant. Vor allem die Stimmgewalt, mit der Patrick Stanke als Jesus selbst sehr hohe T├Âne sauber sang. Da stockte sicher nicht nur mir der Atem. Oliver Polenz als Judas brachte seine Rolle ebenso eindringlich und toll gesungen dar. Dar├╝berhinaus waren Parallelen z.B. durch die Kost├╝me zur heutigen Zeit nicht zu verkennen.
Ich werde mir das Musical noch ein zweites Mal ansehen und kann es wirklich sehr empfehlen.

Sunny


25224
Eine Unversch├Ąmtheit

24.03.2008 - SO GEHT ES NICHT,
es ist eine Sauerei was Leute sich anma├čen hier zu schreiben. Patrick Stanke ist einer der besten S├Ąnger die wir hier im deutschsprachigen Musicalraum haben. Ich war live in der Premiere und seine Darstellung war unglaublich. Ich w├╝rde gerne mal einen sehen der so singen kann. Also Herr "BILLYBOY" (ihr Synonym sagt ja schon alles)ein bisschen mehr Respekt. Ich kann jedem nur empfehlen da hin zu fahren und sich diese tolle Show anzusehen. Es ist sehr modern inszeniert und hat viele tolle neue Ideen in der Darstellung.

Konstantin Berger


25218
nicht zu empfehlen

23.03.2008 - die production ist abstrus und das singen so la la. kein guter abend

Hardy


25188
kein Jesus

22.03.2008 - Bei allem respekt f├╝r Herrn Stanke, aber da er gar nicht spielen kann ist sein Jesus nun das b├Ąuerlichste was man sich vorstellen kann,auch stimmlich ein Grenzfall, der Rest biederes Stadttheater

billieboy


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details k├Ânnen Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Theater
Universit├Ątsplatz 9
D-39104 Magdeburg
+49 391 40 490 1111
Email
Homepage
Hotels in Theatern├Ąhe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Jesus Christ Superstar (Detmold)
 Jesus Christ Superstar (F├╝ssen)
 Jesus Christ Superstar (Hartberg)
 Jesus Christ Superstar (London)
 Jesus Christ Superstar (Mannheim)
 Jesus Christ Superstar (Marburg)
 Jesus Christ Superstar (St. Gallen)
 Jesus Christ Superstar (Wiesbaden)
 Jesus Christ Superstar (Wuppertal)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
Die letzten sieben Tage Jesu Christi. mehr

Weitere Infos
Die deutschsprachige Erstauff├╝hrung fand am 18. Februar 1972 in der Halle M├╝nsterland (M├╝nster) mit Reiner Sch├Âne in der Hauptrolle statt.

 Leserbewertung
(19 Leser)


Ø 4.21 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Auff├╝hrungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gew├Ąhr.

   STAATSOPERETTE DRESDEN

   DEUTSCHES THEATER M├ťNCHEN: DER RING

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz f├╝r Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was l├Ąuft aktuell in diesen Musicalh├Ąusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ D├╝sseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ M├╝nchen: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpl├Ąne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -S├╝d, ├ľsterreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestm÷gliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;