Norden Westen Osten Sden
Termine aus DeutschlandsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( West )Shows A-Z ( West )Premieren ( West )Carousel


Klassiker

Carousel

Wär' es Liebe...


Selten gespieltes Musical von Richard Rogers und Oscar Hammerstein II aus dem Jahr 1945 nach dem Theaterstück "Liliom" von Ferenc Molnár. Die Schlusshymne "You'll Never Walk Alone" wurde von dutzenden Künstlern neu interpretiert und erklingt regelmäßig in Fußballstadien.

(Text: dv)

Premiere:22.03.2008
Dernière:20.06.2008


Jahrmarkt in einer kleinen Stadt an der amerikanischen Ostküste: Billy Bigelow, der flatterhafte Ausrufer eines Karussells, fühlt sich seltsam hingezogen zu der spröden Arbeiterin Julie Jordan. Als sie sich ihre Zuneigung allmählich gestehen, verlieren dadurch beide ihre Arbeit. Billy ist glücklich, als Julie ein Kind erwartet, lässt sich aber aus finanzieller Sorge um seine Familie zu einem Raubüberfall überreden. Der Raub misslingt, und Billy entzieht sich der Verhaftung durch Selbstmord. Vor dem Himmelsgericht akzeptiert man seinen Lebenswandel und die Flucht aus der Verantwortung nicht, vielmehr wird er nach fünfzehn Jahren für einen Tag zurück auf die Erde geschickt, um seiner nun halbwüchsigen Tochter Gutes zu tun. Carousel bot dem Liberalen Oscar Hammerstein II die Möglichkeit, soziale Wirklichkeit und gesellschaftliche Vorurteile so auf der Bühne zu zeigen, wie man sie im Musical bis dahin noch nicht erlebt hatte.

Musikalische Leitung: Lukas Beikircher
Inszenierung: Philipp Kochheim
Bühne: Anja Jungheinrich
Kostüme: Bernhard Hülfenhaus


Besetzung:
Billy Bidelow - Randae Turner
Julie Jordan - Susanne Serfling
Carrie Pipperidge - Stefanie Schaefer / Allison Oakes
Enoch Snow - Sven Ehrke
Jigger Craigin - Thomas Mehnert
Nettie Fowler - Katrin Gerstenberger

(Text: Theater)





Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


5 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


26256
Zutiefst bewegend

20.05.2008 - Wunderschöne Bilder, eine zu Herzen gehende Story: schöner kann Musical nicht sein! (Abgesehen vielleicht vom amerikanischen Akzent des Hauptdarstellers.)

Christoph


25936
Ich bin begeistert.

01.05.2008 -

Heike


25867
einfach nur schlecht

27.04.2008 - was ne katastrophe.... da war aber alles peinlich... Geld sparen und sich die DVD kaufen. Da hat man mehr davon

hairspray2006


25720
Sehr empfehlenswert

20.04.2008 - Ich habe das Stück gesehen und war begeistert! Im Gegensatz zu meinem Vorredner fande ich schon, dass die Schauspieler ihren Charakteren eine gewisse Tiefe gegeben haben. Ich war jedenfalls sehr angetan und insbesondere in der zweiten Hälfte äußerst gerührt! Hinzu kommt eine wunderwolle Kulisse, dass man so richtig in die damalige Zeit hineinversetzt fühlte. Gesanglich war es ebenfalls ein Traum. Meiner Ansicht nach sehr gelungen und daher auf jeden Fall zu empfehlen!

Erika


25400
Musical aus der Mottenkiste

02.04.2008 - "Carousel" gehört zu den eher selten gespielten Musicals hierzulande. Die eigentlich recht düstere Geschichte um den Taugenichts Billy Bigelow, ist die Zuckergussversion des Theaterstücks "Liliom" von Franz Molnar, einer Mischung aus Wiener Unterschichtsrealismus und Märchen. Nun hat das Musical zwar den grandiosen Ohrwurm "You'll never walk alone" im Repertoire, auch sonst hat Richard Rodgers schöne Melodien geschrieben, die aber heutzutage arg "nett" und operettig klingen.
Da kann Lukas Beikircher im Orchestergraben noch das Beste geben - da schwingt und perlt es, dass es eine Freude ist. Doch die Dramaturgie des Stücks lässt in der ersten Hälfte nicht mit den Figuren mitfühlen, zu schnell wird alles in einer Vielzahl von Personen abgespult. Randal Turner als Billy und Susanne Serfling als Julie sind gut besetzt, schaffen es aber nicht, ihren Figuren Konturen zu geben. Katrin Gerstenberger und Sven Ehrke geben das Nebenpaar, beide rothaarig und sehr albern, aber Gerstenberger mit schöner Stimme, bei der Ehrke nicht mithalten kann. Zwar in einer Sprechrolle, aber Glanzpunkt des Abends: Sonja Mustoff als Karusselbetreiberin Mrs. Mullin, die ihrer Figur schon in den ersten Sätzen eine großartige tragische Präsenz verleiht.
Da die meisten Rollen mit Sängern des Staatstheaters besetzt sind, wird sehr opernhaft gesungen. Man hat sich für eine komplett deutsche Aufführung entschieden, was besonders Randal Turner zu schaffe macht. Er hat seinen Text sehr gut gelernt, klingt aber mit seinem amerikanischen Akzent ein bisschen wie ein Fremdkörper.
Die Bühnentechnik wird voll genutzt, es gibt sehr schöne Bilder, aber irgendwie fügt sich alles nicht zu einem Ganzen.
Wegen des Orchesters, der tollen Bühne und eines wirklich ergreifenden zweiten Teils wäre ich fast geneigt 3 Sterne zu geben, aber ich finde es nicht "empfehlenswert", eher "sieht man selten, aber danach weiß man auch, warum"

Karrillon


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Staatstheater
Georg-Büchner-Platz 1
D-64283 Darmstadt
06151/293838
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Leserbewertung
(5 Leser)


Ø 3.20 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   STAATSOPERETTE DRESDEN

   DEUTSCHES THEATER MÜNCHEN: DER RING

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmgliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;