Norden Westen Osten SŘden
Termine aus DeutschlandÍsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Yesterday


Biografie

Yesterday

Alles begann mit zwei Akkorden: C und G7


Das hessische Landestheater zeigt eine Hommage an die Beatles von Georg Mittendrein. Manfred Gorr f├╝hrt Regie.

(Text: dv)

Premiere:29.03.2008
Letzte bekannte Auff├╝hrung:07.06.2008


Um die Geschichte der legend├Ąren Gruppe zu erz├Ąhlen, gibt Autor Mittendrein einem Schauspieler die zentrale Erz├Ąhlerposition und damit alle F├Ąden in die Hand. Pr├Ąsentiert wird der Beginn einer beispiellosen Karriere, das Leben im goldenen K├Ąfig der Superstars, der Wandel zu gereiften Musikern, der Moment, in dem die Wege sich trennen - und auch der weitere Werdegang als Ex-Beatles, die auf eigenen Wegen weiter Musik machen, wird nicht ausgespart. Untermalt mit Filmmaterial und Interview-Mitschnitten der Original-Beatles breitet sich hier das Kaleidoskop einer Gruppe und deren Musik aus, die Leonard Bernstein mit Rachmaninov und Schubert verglich.

Inszenierung - Manfred Gorr
Ausstattung - Harry Behlau
Choreographie - Christoph Reiche
Musikalische Arrangements - Michael Fuchs
Musikalische Einstudierung - Oliver Bl├╝thgen
Darsteller: Franziska Endres, Franziska Knetsch, Ulrike Knobloch, Regina Leitner, Sascha O. Bauer, Florian Federl, Markus Klauk, Bastian Michael, Stefan Piskorz, Daniel Sempf

(Text: Theater)





Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


8 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


26579
Achtbar

08.06.2008 - Die musikalische Leistung war hervorragend, da viele Beatlesst├╝cke wie "Baby's in black, Helter-skelter, etc. gar nicht so einfach zu singen sind, zumal das Arrangement nicht einfach gemacht war! Wer hier eine show im Stil eines Konzerts erwartet hat, der war nat├╝rlich entt├Ąuscht, da das kein LIVE-Konzert war. Hierzu geht man in die Version der SILVERBEATLES - SHE LOVES YOU!

Oldie


25870
Tolle Ensembleleistung

28.04.2008 - Gekonnt wechseln sich ernste Szenen mit anderen, die Songs sind anders arrangiert, sicher, aber hier geht es ja auch um Musicaltheater und nicht um Beatles-Konzert. Schrecklich schr├Ąg die Kochshow der Beatles-Frauen. Gelungen - ansehen lohnt.

eric


25813
GRAUSAM

24.04.2008 - Die Darsteller sind etwas ├╝berfordert mit der musikalischen Umsetzung bzw. mit dem Gesang. was in einem Musical eigentlich nicht passieren sollte. Schauspiel war gut, aber einzelne Szenen waren schlecht aufgebaut.

Carolin G├Âbel


25793
Leider nicht besonders gut

23.04.2008 - Schade, die Vorstellung war leider nicht so toll wie ich es erw├╝nscht hatte. Vieles ging schief, die Stimmen sa├čen nicht. naja

Anja W.


25547
Tolle effekte !

10.04.2008 - Daf├╝r, das die Lebensgeschichte der Beatles auf der B├╝hne wiedergegeben werden soll, ist das aber gut gemacht. Ein B├╝hnenbild was mit 3 Beamer lebhaft gestaltet wird, verschafft eine besondere Atmosph├Ąre. Das pilzf├Ârmige Podest wo die Schauspieler agieren hat auch was f├╝r sich. Nur manche gesanglichen Einlagen tr├╝ben das Gesamtkunstwerk etwas.

Andreas


25365
Naja...

01.04.2008 - Wer einen schwungvollen, energiegeladenen Popmusik-Abend erwartet sollte an Spieltagen dieses St├╝ckes lieber die Stadthalle meiden. Die Karten sind viel zu teuer f├╝r die erbrachte Leistung, zumal man in den ersten Reihen (24ÔéČ) im 2. Akt teilweise den Blick auf die B├╝hne durch das Hochfahren der Band versperrt bekommt. Das muss ehrlich nicht sein. Eine gro├če Entt├Ąuschung.

Micha


25355
OHHHH, OHHHH!

31.03.2008 - F├╝r den sicherlich erhofften Erfolg dieser Produktion, liegt noch viel Arbeit vor dem Ensemble und der Regie von Yesterday in Marburg

Agnes Wiedeman


25328
Erwartungen nicht erreicht

30.03.2008 - Leider verliert sich die Inszenierung zu sehr in ihrer Theatralik. Genrell ist es weniger eine Musical-Inszenierung, sondern viel mehr ein Theaterst├╝ck mit Musik und Gesang.
Das St├╝ck hat zu viele L├Ąngen und ist teilweise sehr verwirrend zusammengestellt. Gespickt mit Slapstick-Einlagen, was mir pers├Ânlich nicht so gut gefallen hat. Die Darsteller wirken noch etwas unsicher und "steif", was sich aber sicher noch legt. Gesanglich h├Ąlt diese Produktion dem Vergleich mit anderen kleineren Theaterproduktionen kaum stand.
Die Band hat jedoch am Premierenabend eine solide Leistung abgelegt! Jedoch wollte in der Marburger Stadthalle keine richtige Stimmung aufkommen, da man mehr Pepp und Schwung durch die wirklichen Beatles-Klassiker und -Knaller erwartet hatte.

Martina D├Âpke


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details k├Ânnen Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Hessisches Landestheater
Am Schwanhof 68-72
D-35037 Marburg
06421/25608
Email
Homepage
Hotels in Theatern├Ąhe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Leserbewertung
(8 Leser)


Ø 1.50 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Auff├╝hrungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gew├Ąhr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz f├╝r Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was l├Ąuft aktuell in diesen Musicalh├Ąusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ D├╝sseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ M├╝nchen: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpl├Ąne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -S├╝d, ├ľsterreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestm÷gliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;