Norden Westen Osten Sden
Termine aus DeutschlandsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Der kleine Horrorladen


Musical-Komödie

Der kleine Horrorladen

Pflanzen auf dem Vormarsch


Helga Wolf inszeniert das oft gespielte Musical über eine fleischfressende Pflanze, die Böses im Schilde führt. Als Kollegen im Blumenladen stehen Kristian Lucas und Sigrid Brandstetter auf der Bühne.

(Text: mr)

Premiere:29.09.2007
Letzte bekannte Aufführung:01.06.2008








Kreativteam

Regie Helga Wolf
Musikalische Leitung Nizah Seckin


Besetzung

SeymourKristian Lucas
AudreySigrid Brandstetter
Mr. MushnikR.A. Güther
Soulgirl ChrystalNina Baukus
Soulgirl RonetteVictoria Fleer
Lillemor Spitzer
Soulgirl ChiffonJessica Fendler
Audrey IIs StimmeMelvin Edmondson



Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


9 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


21962
Wunderbare Kurzweil, immer wieder

31.12.2009 - Wunderbares Musical, hervorragende Darsteller. Super inszeniert von Helga Wolf. Bin von ihr nichts anderes gewöhnt. Hingehen und anschauen lohnt sich. Klasse gemacht. Großes Lob an die Künstler und an Alle, die mitgeholfen haben, das Ganze auf die Beine zu stellen.

Laidacara


26211
Eingeschränkt empfehlenswert

18.05.2008 - Als wir gestern das Theater Lüneburg besuchten, wunderten wir uns zunächst, wie schlecht es besucht war, umso mehr, da uns der Eröffnungs-Song "Skidrow" gut interpretiert schien.

Brillant fanden wir außerdem Seymour+Audrey (mit charmantem Lispeln) sowie das brunette Soulgirl.

Negativ fiel uns während der Vorstellung jedoch die Stimme von Audrey-2 auf. Denn sie schien Probleme mit der deutschen Aussprache zu haben. So waren wir zwar nicht überrascht, fanden es jedoch unpassend, als sie ihren Haupt-Song auf amerikanisch präsentierte.

Als wenn dieser Mischmasch nicht schon bedenklich genug wäre, gab es von der Audrey-Stimme nach Ende des Musicals noch eine für uns nicht enden wollende Zugabe. Diese wahrscheinlich gut gemeinte und vom Publikum überwiegend wohlwollend aufgenommene Zugabe hat die Show für uns letztendlich. ganz,ganz erheblich abgewertet.

So löste sich für uns am Ende das Rätsel, warum im Zuschauerbereich so viele Plätze unbesetzt geblieben sind. Daran kann leider auch nichts ändern, dass hinter uns Leute saßen, die diese Vorstellung auf Empfehlung der Theaterkasse besucht zu haben schienen.

Lisa & Friends


26209
Eingeschränkt empfehlenswert

18.05.2008 - Als wir gestern das Theater Lüneburg besuchten, wunderten wir uns zunächst, wie schlecht es besucht war, umso mehr, da uns der Eröffnungs-Song "Skidrow" gut interpretiert schien.

Brillant fanden wir außerdem Seymour+Audrey (mit charmantem Lispeln) sowie das
E

Lisa & Friends


23026
Lecker!

07.12.2007 - Einfach köstlich!
Danke Helga Wolf

Frank


22471
Tolle Darsteller!

10.11.2007 - Bin ganz begeistert von K.Lucas als Seymour und vor allem S.Brandstetter als Audrey! Die beiden schaffen es, nicht blosse Abziehbilder sondern echte Menschen darzustellen. Besonders Audreys Solo ist wirklich herzergreifend! Lüneburg kann sich über solch erstklassige Darsteller nur freuen!

Melanie


22003
Auch für die Jugend

04.10.2007 - Helga Wolf macht Ihrem Namen erneut alle Ehre!
Ich war in der Premiere und werde eine der nächsten Vorstellungen mit meinen Kindern besuchen! Obwohl diese mit 14 und 16 in einen kulturkritischen Alter sind, werden Sie in diesem Stück Ihren Spass haben!

Paul H. Lüneburg


22001
Ich fand es KLASSE

04.10.2007 - Ich habe die Premiere gesehen und war begeistert! Seymor und Audrey waren spitze!
Tolle Sache!

Sigi


21988
Sehr gute Unterhaltung

03.10.2007 - Die noch etwas unbekannteren Hauptdarsteller K. Lucas und S. Brandstetter überzeugen auf ganzer Linie.

Am Ende der Show kann man sich keine bessere Besetzung vorstellen.

Brandstetter singt mit einer sehr schönen Stimme und überzeugt sowohl in der Komik, als auch in den traurigen Momenten mit starkem Schauspiel. Ihr Häuschen im Grünen ist als Geniestreich von Helga Wolf zu bezeichnen! Was passiert? Ganz einfach, nichts und Brandstetter sitzt an der Bühnenkante und treibt mit Ihrer Interpretation den Zuschauern Tränen in die Augen!

Lucas singt und spielt voller Überzeugung und auf den Punktgenau! Eine fehlerlose Leistung auf höchstem Niveau!

Sein Duett mit R.A. Güther ist ein weiteres Highlight der Inszenierung! Ich habe Mushnik und Sohn noch nie so lustig erlebt. Der Zuschauersaal bebte vor lachen! An diesem Beispiel sieht man deutlich das Mushnik ein sehr guter Schauspieler sein muss! Ein großes Lob an die beiden Künstler und die Idee und Führung von Helga Wolf!

Leider etwas abgefallen sind Olaf Paschner und Melvin Edmondson. Paschner spielte den Zahnarzt wenig überzeugend und hätte aus der Rolle wesentlich mehr machen können. Edmandson fehlt zur richtigen Komik die passende Deutlichkeit in der Aussprache. Wenn diese beiden Positionen treffender besetzt wären, würde auch das Ende 1. Teil und der in sich schwächere 2. Teil besser über die Bühne kommen.

Ein großes Lob an die 3 Girls die in Ihrer Gesamtheit hervorragend sind.

Helga Wolf zeigt mit dieser Leistung der Extraklasse erneut, dass Sie zu Recht zu den Regiestars der Branche gehört. Diesmal auch im leichteren Fach mit sehr schöner Komik!

Man wünscht dem Stück für Lüneburg eine lange Spielzeit!
bebte vor LACHEN!

Dom


21967
sehr leichte Kost

02.10.2007 - Ja, es unterhält, kann aber nicht begeistern.
Dazu hat man schon zu viele andere Versionen gesehen, die die Musik, den Witz und den "Horror" besser auf den Punkt gebracht haben. Es ist kein Flop, es ist kein Hit, es ist passabel !

Steffi


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Theater
An den Reeperbahnen 3
D-21335 Lüneburg
+49 4131 42100
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Der kleine Horrorladen (Ingolstadt)
 Der kleine Horrorladen (Landestheater Detmold)
 Der kleine Horrorladen (Ötigheim)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
Seymour Krelborn, Angestellter in einem Blumenladen in der heruntergekommenen New Yorker Skid Row, züchtet eine eigenartige fleischfressende Pflanze, die sich ausschließlich von Menschenblut ernährt. mehr

Weitere Infos
Abgesehen vom Ende ist die Handlung des bekannten Films von 1986 mit der Musicalversion identisch. Aufgrund von negativen Zuschauerreaktionen bei den Filmpreviews ließ Produzent Frank Oz den Schluss nachträglich umschreiben: Seymour besiegt die Pflanze, indem er sie mit Stromschlägen traktiert und schließlich den Laden in die Luft jagt. Anschließend verwirklicht er Audreys Traum und zieht mit ihr in ein Häuschen im Grünen - in der letzten Einstellung ist im Vorgarten des Häuschens eine kleine Audrey II zu sehen, ein Hinweis auf einen möglichen zweiten Teil, der bisher aber nicht realisiert wurde.

 Leserbewertung
(9 Leser)


Ø 3.78 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2021. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;