Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Dracula (Carlson/Dehler)


Grusical

Dracula (Carlson/Dehler)

Gier nach Blut


... und noch 'n Grusical nach Bram Stoker. Auch Peter Dehlers Version für das Staatstheater Schwerin vermusicalt den Einbruch der Finsternis in unsere aufgeklärte Welt. Siegt auch dieses Mal das Gute über das Böse?

(Text: kw)

Premiere:26.10.2007
Letzte bekannte Aufführung:28.02.2009


Musical von Peter Dehler nach Bram Stoker; Kompositionen: John R. Carlson

(Text: Theater)




Verwandte Themen:
News: PdW: Dracula (22.10.2007)
News: Zweimal Dracula in Mecklenburg-Vorpommern (25.08.2007)



Kreativteam

Inszenierung Peter Dehler
Bühne Olaf Grambow
Kostüme Susanne Goder
Choreografie Marc Bogaerts
Video Stéphane Maeder


Besetzung

DraculaMarkus Wünsch
Mina Murray
2. Frau
Katrin Huke
Jonathan HarkerFlorian Rummel
Lucy Westenra
1. Frau
Charlotte Sieglin
Mrs. Westenra
3. Frau
Barbara Wachholtz
Abraham van Helsing
1. Kutscher
Jochen Fahr
Dr. John Seward
1. Mann
Andreas Lembcke
Sir Arthur Holmwood
2. Mann
Rüdiger Daas
Quincy Morris
3. Mann
Martin Neuhaus
Renfield
Mr. Hawkins
2. Kutscher
Klaus Bieligk
Diana (Vampirfrau)Anja Werner
Julia (Vampirfrau)Lucie Teisingerova
Marlene (Vampirfrau)Ulrike Hanitzsch
Greta (Vampirfrau)Jana Kühn
Damen und Herren des Balletts des Mecklenburgischen Staatstheaters

Die Band Enrique Marcano
Grygoriy Nemyrovskyy
Hannes Richter
Oliver Sonntag
Torsten Thomann



Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


6 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


Netter Abend

21.05.2008 - Ich finde der Abend war ganz nett, das kann man schon mal machen. Natürlich kein Hamburger König der Löwen, aber wir sind ja auch in Schwerin ;-)
Die Stroy hatte ein paar Schwachstellen (warum verlassen die Vampiere London noch gleich weider)? Aber dafür waren die Schauspielder richtig gut, besonders Charlotte Sieglin als Lucy war doch echt entzückend.

Scotty


Bitte nicht irritieren lassen!

06.05.2008 - Auch ich war etwas enttäuscht. Als großer Fan des Films "Bram Stokers Dracula" war ich leider gezwungen zu vergleichen. Die aussergewöhnliche und sehr starke Liebe zwischen Mina und Graf Vlad kam nicht zum Ausdruck,hier fehlte es an Leidenschaft und Gefühl. Dafür wurde das Drama um Lucy zu sehr in dem Mittelpunkt gestellt (Für alle Dracula Fans eher nebensächlich) Allerdings überzeugten mal wieder Markus Wünsch (Dracula) und Katrin Huke (Mina), auch Florian Rummel (Jonathan) konnte bei mir punkten. Ich wurde an diesem Abend sehr gut unterhalten, und auch die Gänsehaut kam nicht zu kurz. Danke Markus :-) PS: Bis auf wenige Ausnahmen derselbe Cast wie bei RHS und JCS. Da diese Stücke durchweg gute Kritiken bekommen haben, ist davon auszugehen, dass die Schauspieler sehr wohl singen können. Wer perfekte und bunte Musicalinzinierungen sehen möchte, empfehle ich Häuser in denen die Schauspieler 7 Tage die Woche ein und dasselbe Stück spielen und die Eintrittskarten nicht unter 75 Euro zu haben sind. Hier sprechen wir vom Schweriner Staatstheater und nicht von der Neuen Flora in Hamburg oder dem West End in London!

Milaidhoo


Ein Trauerspiel

18.02.2008 - leider überhaupt kein gelungenes stück. langweilig, schlechtes buch, bescheuerte texte und sich ständig wiederholende musik. die darsteller taten mir echt leid, denn sie wirkten nicht sehr zufrieden mit dem was sie machen mussten. einziger pluspunkt waren die choreographien des balletts und die kostüme...

gisellespatz


Gut ist anders

12.01.2008 - Ehrlich gesagt war ich enttäuscht. Ich weiß ja nicht, ob andere Inszenierungen auch so sind, aber das war eher abschreckend. Kaum jemand der wirklich gut singen konnte (ich kanns auch nicht, aber ich stell mich auch nicht auf eine Bühne). Einen Stern gibts für die Kulisse und techn. Effekte (schon relativ hochwertig, auch wenn ich von einem Grafen Dracula erwarten würde dass er nicht in einer schlichten Holzkiste "wohnt"), den anderen für die, die etwas singen konnten.
Das eine oder andere Detail hätte man sich wirklich sparen können, Polaroid am Sarg-Deckel, "es war die Nachtigall und nicht der Hahn"
Ich weiß auch nicht, ob es eine Parodie war oder ernst gemeint. Es gab Lacher, aber ob das so gewollt war, glaube ich nicht.
Wäre das mein erster Musical-Besuch gewesen, wäre es möglicherweise auch mein letzter...

Christian


bin sprachlos

14.11.2007 - eine echte enttäuschung. nach jesus ist das echt betrug am publikum. keiner auf der bühne konnte so richtig singen und war das mit der handlung ehrlich gemeint oder sollte das eine parodie sein? ich war echt sprachlos. Eine anmasung. So macht mann musical kaputt.

phillippe


super schlecht und langweilig

12.11.2007 - unfassbar nach der super jesus so eine zumutung aufzutischen

betty crocker


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Mecklenburgisches Staatstheater
Alter Garten 2
D-19055 Schwerin
+49 385 5300 123
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Leserbewertung
(6 Leser)


Ø 1.67 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2018. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

THEATER-TIPPS


Sitzen, Parken, Gastro: Unsere Leser geben Tipps für den Theaterbesuch.
Freilichtspiele Tecklenburg, Neue Flora Hamburg, Operettenhaus Hamburg, Raimund Theater Wien, SI-Centrum Stuttgart.
Partnerseite: Musical-World


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;