Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Forbidden Ronacher


Satire

Forbidden Ronacher

Die Musicalszene durch den Kakao gezogen


Was man in den USA unter dem Titel "Forbidden Broadway" kennt und Fans vor einigen Jahren in Wien als "Forbidden Musical" im Theatercafé und dem Wiener Metropol miterleben konnten, geht in die nächste Runde: die VBW bringen eine neue Persiflage auf (Wiens) Musicalszene heraus.

(Text: sch)

Premiere:30.03.2008
Letzte bekannte Aufführung:26.04.2008


Einige alt gewordene Stars der Wiener Musicalszene treffen sich im Jahr 2038 im Ronacher. Doch die vormals renommierte Spielstätte ist längst kein Theater mehr, sondern ein Altersheim. So proben die Künstler an einer großen Gala. Im Zuge eines Rückblicks auf ihr bewegtes Leben und ihre großen Erfolge präsentieren sie einen Querschnitt durch Wiens Musicals.


Buch: Hannes Muik
Regie: Werner Sobotka


Besetzung:
Carin Filipcic, Kerstin Ibald, Sigrid Hauser, Annette Wimmer, Roman Frankl, Oliver Mülich, Sascha Oskar Weis



(Text: Theater)





Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


13 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


25604
genial? genial DANEBEN!

31.12.2009 - leider leider leider hat das ganze mit dem FORBIDDEN-format, wie wir es vom broadway kennen oder von muik/sobotka im wiener metropol sehen konnten gar nichts zu tun.

leider ein riesiger etikettenschwindel!

es gibt wenig selbstironie in bezug auf die branche oder die vbw selbst... dafür klischees wie die "besetzungs-couch" oder "wer braucht schon einen regisseur?"...

sorry... trotz filipcic und hauser (wahnsinn, die wirken in den schlechtesten produktionen immer noch professionell und ernsthaft) nicht empfehlenswert!

thesoundofmusic


26190
Ich war sehr überrascht

17.05.2008 - Ich hatte keine Vorstellungen von der Show, und bin eher zufällig dort rein gegangen. Dafür wurde ich dann aber mit einer sehr lustigen Show belohnt. Ich weiß ja nicht, welchen Witz die anderen Kritiker hier erwartet haben, aber ich lag an manchen Stellen auf dem Boden vor Lachen. Man sollte dort nicht mit einer Ernsthaftigkeit ran gehen. Es ist eine Parodie, also darf sie auch komisch, sogar an manchen Stellen lächerlich sein.
Für meinen Geschmack war es sehr gut besetzt. Vor allem weil ich einige Darsteller schon aus andere Rollen kannte und ich wusste, dass sie einzigartige Stimmen besitzen.
Großes Lob.

Sarah


25918
Gute Unterhaltung

29.04.2008 - Wirklich nette Unterhaltung. Auch aus der letzten Reihe konnte man gut sehen und hatte guten Sound. Insgesamt war die Show nciht soooooo lustig wie erhofft. Was der Show sicher geholfen hätte, wären einige mehr neue Texte auf die bekannten Songs wie bei "Der Song gehört nur mir" oder "Der Mann" was mitunter auch die größten Kracher waren. Die übertriebene Einbindung des Orchesters im zweiten Akt war ab dem zweiten Reprise/zu laute BGM Witz nur noch albern. Vom gesang und schauspiel her waren alle soweit gut, Sigrid Hauser hervorragend. Netter Klamauk für zwischendurch, aber nicht fesselnd. Ich hoffe die VBW nehmen sich, sollte es nochmal ein "Forbidden" Stück geben, für die Ausarbeitung mehr Zeit und bringen mehr Comedy Faktor in die Songs.

Yukiya


25821
Naja

24.04.2008 - Es war bunt und laut und schnell, aber irgendwie inhaltsleer. Die Darsteller sind sehr gut. Aber für den Kartenpreis und bei dem Titel hätte ich mir schon was richtig satirisches erwartet, nicht so eine Schlagerparade.

Felix


25817
Super Toll!

24.04.2008 - Tolles Ensemble, Tolles Orchester - Tolle Inszenierung - einziges Manko: Die Witze sind teilweise etwas veraltet...

Michelle


25765
Lustig

21.04.2008 - Ich fand's wirklich lustig. Hab mir vorher nichts erwartet und bin mit einem vergnüglichen Abend belohnt worden. Herausragend, fantastisch, komisch, rührend, toll singend und spielend Frau Hauser, eine wahre Stimmungs- und Stimmakrobatin. Frau Flipcic sehr gut, auch Herr Frankl. Herr Mühlich handwerklich gut, aber geschmacklich (für Meinen zu mindest) ein wenig übertrieben. Der Rest, gute Ensemblekräfte mit schönen Momenten.

Tudor


25752
Schmackhafter Snack zwischendurch!

21.04.2008 - He, Musical ist das natürlich keines! Für einen Happen zwischendurch, haben uns die Vereinigten Bühnen Wien die fähigsten Kräfte für einen bunten Snack appetitlich angerichtet. Sigrid Hauser kabarettiert Koloratur (Bussi auf's Bärli, Lilli!), Carin Filipcic lässt die Diva aus der Kehle raushängen (Neu definierte Schwerelosigkeit!), Kerstin Ibald liebt ihre Kinder und besteigt ihren Staubsauger (und ich bin verliebt in Sie, Schwester Rebecca!) und Annette Wimmer animiert uns zu regelmäßigen Klogängen ("Mein Sch.....haus gehört nur mir!") und sieht trotz Maske noch immer zu jung aus. Von Dr. Roman Frankl wünscht man sich die Dritten zum Beißen, Sascha Oskar Weis imitiert erfolgreich Heinz Marecek (vergleiche S.O.W.s Csardas MQ 2008 mit H.M.s "West Side Story"-Jump, Volksoper 1968) und Oliver Mühlich ist wirklich die Oberschwester Rebecca, oder Magenta aus Rocky Horror, oder eine Hoffnung für Rollstuhlfahrer, doch noch den Rusty in Bochum spielen zu dürfen? Ein buntes Allerlei, absolutes Chaos, Gags alt aber gut! Wie nennt man das? Cabaret!

Tramp


25742
Mattes Allerlei

21.04.2008 - der Stern geht an Frau hauser, der rest ist schweigen, langsamer Vorhang

shakespear


25722
gar nicht mal so schlecht

20.04.2008 - kann meinen vorrednern zum teil nicht zustimmen. forbidden ronacher würde ich zwar selber auch nicht als richtiges musical einstufen, eher als kabarett mit musical songs.
die männer wirkten im gegensatz zu den frauen eher blass. sigrid hauser -topbesetzung! ich fühlte mich sehr gut unterhalten.

dp


25679
Was soll das sein?

18.04.2008 - Bühnenbild, Kostüme, Orchester, Darsteller, Choreografie, Regie: Alles professionell und gut. Aber wofür?? Es ist kein Musical, und es ist auch keine Musical-Parodie, sondern eine Art bunter Abend aus Musical-Hits in "lustigen" Neuinterpretationen, mit einer mühsam konstruierten Rahmenhandlung um alte/senile Musicaldarsteller in einem Pflegeheim der Stadt Wien.
Mit Forbidden Broadway hat es nichts zu tun. Die Songs in "Forbidden Ronacher" haben oft die Originaltexte, und die paar ansatzweise bösen Pointen über die Vereinigten Bühnen Wien bleiben Randerscheinungen. Die Tickets sind unverschämt teuer.
Wären nicht Sigrid Hauser und Roman Frankl, die etwas Menschlichkeit und Glaubwürdigkeit in die rosa Suppe bringen, es wäre kaum auszuhalten.

Heinz P.


25552
karaoke

10.04.2008 - leider nur wenige scherze, zu wenig parodie, einige fehlbesetzte darsteller wie filipcic, was soll man damit anfangen. wenn es wenigstens lustig wäre oder unfreiwillig komisch

troy


25392
teilweise gut

02.04.2008 - recht witzig 2.teil eher zäh.hauser und filipcic sind super-erstere besonders weil sie auch wirklich spielen.rest ok aber nicht mehr.band naja und ton eher nicht so gut

hanni


25331
genial

30.03.2008 - noch nie so in lustiges musical gesehen

iris


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Museumsquartier - Halle E
Museumsplatz 1
A-1070 Wien
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Leserbewertung
(13 Leser)


Ø 2.69 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2019. Alle Angaben ohne Gewähr.

   DEUTSCHES THEATER MÜNCHEN

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

THEATER-TIPPS


Sitzen, Parken, Gastro: Unsere Leser geben Tipps für den Theaterbesuch.
Freilichtspiele Tecklenburg, Neue Flora Hamburg, Operettenhaus Hamburg, Raimund Theater Wien, SI-Centrum Stuttgart.
Partnerseite: Musical-World


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;