Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )The Sound of Music


Klassiker

The Sound of Music

Die Geschichte der Familie Trapp


© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
Das Rodgers-/Hammerstein-Musical - die bekannte Geschichte der Familie von Trapp - wird in der Wiener Volksoper in einer klassisch-kitschigen Inszenierung von Renaud Doucet (Regie und Chroreographie) und André Barbe (Bühne und Kostüme) gezeigt.

(Text: Eva Schenner)

Premiere:30.09.2006
Showlänge:180 Minuten (ggf. inkl. Pause)


Das Bühnenbild ist einfach gehalten. Es gibt zwei Hauptschauplätze: Kloster und das Haus der Familie Trapp. Das Kloster besteht aus einem alt aussehenden Tisch mit drei Stühlen. Das Haus der Familie Trapp hat links und rechts je eine Treppe (die in imaginäre Zimmer führen), in der Mitte befindet sich die Eingangstüre des Hauses. Davor, im Vorzimmer der Familie Trapp spielen die meisten Szenen.
Die Kostüme erfüllen die gängigen Österreich-Klischees: Herr Trapp trägt Tracht, die Kinder sind anfangs in Matrosenuniformen gekleidet, nach und nach bekommen aber auch sie Dirndln und Trachten.

Die Inszenierung bleibt ohne echte Höhepunkte, plätschert lieb und nett vor sich hin. Sandra Pires in der Rolle der Maria Rainer passt in genau dieses Schema des "Lieben". Sie schafft es, die Wandlung der unsicheren Nonne, die sich nicht sicher ist, ob ihre Zukunft im Klosterleben liegt, zur liebevollen, selbstsicheren und sich aufopfernden Ehefrau und Stiefmutter glaubhaft darzustellen.

Kurt Schreibmayer wandelt sich indes gefühlvoll vom innerlich geschlossenen Kapitän, der anfangs noch versucht, das Leben durch strenge Regelung des Alltags berechenbar zu machen, zum gelösten Gefühlsmenschen, der sich nach und nach einer neuen Liebe, dem Leben und seinen Kindern öffnet. Das wohl bekannteste Lied der Show, "Edelweiß", erntet Szenenapplaus. Die eigentlichen Stars der Show sind aber die Kinder Trapp. Sie heimsen auch beim Schlußapplaus den meisten Jubel ein. Etwas befremdlich mutet an, dass die gesamte Produktion englisch übertitelt ist. Dabei dürfte doch gerade die Handlung dieses Musical-Klassikers allseits bekannt sein.

(Text: sch)




Verwandte Themen:
News: Das Programm der Volksoper Wien 2016/17 (21.04.2016)
News: Die nächste Saison der Volksoper Wien (01.05.2015)



Kreativteam

Regie und ChoreographieRenaud Doucet
DirigentWolfram-Maria Märtig
Bühnenbild und KostümeAndré Barbe
LichtdesignGuy Simard


Besetzung

=2016-18=

Maria RainerBarbara Obermeier
Johanna Arrouas
Kapitän Georg von TrappAxel Herrig
Boris Pfeifer
Mutter OberinElisabeth Flechl
Ulrike Steinsky
Schwester MargaretheBirgid Steinberger
Sulie Girardi
Schwester BerthaElvira Soukop
Regula Rosin
Renée Schüttengruber
Schwester SophieEva Maria Riedl
Manuela Leonhartsberger
FranzGeorg Wacks
Frau SchmidtGuggi Löwinger
LieselJuliette Khalil
Vanessa Zips
Rolf GruberOliver Liebl
Gernot Romic
Jakob Semotan
Elsa SchraderMartina Dorak
Renate Pitscheider
Max DettweilerThomas Sigwald
Peter Lesiak
Herr ZellerGerhard Ernst
Nicolaus Hagg
Baron ElberfeldHermann Lehr
Baronesse ElberfeldManuela Culka
Admiral von SchreiberFranz Waechter


Frühere Besetzungen? Hier klicken



Produktionsgalerie (weitere Bilder)

© Johannes Ifkovits/Volksoper Wien
© Johannes Ifkovits/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien
© Barbara Pálffy/Volksoper Wien

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


6 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


Wunderschön, herzerwärmend

25.05.2008 - Der gestrige Abend war wunderschön. Die Darsteller haben eine tolle Vorstellung gegeben. Eine glanzvolle Leistung. Die 3 Stunden sind viel zu schnell vergangen. Kann ich nur weiterempfehlen.

Besucherin aus NÖ


Was will man mehr? Einfach schön..

19.12.2006 - Ich sah die Show im April 2005 mit Sandra Pires in der Hauptrolle. Ich fand es einfach nur klasse! Die Inszenierung war super, die Lieder einfach nur wunderschön. Einfach alles hat gepasst! Es war einfach ein schöner und erfolgreicher Abend!

Bastian


best

09.12.2006 - Schauspielerisch und musikalisch echt voll stark!
Gretel voll süß ! Weiter so!

flyingchris


Waste of time

08.12.2006 - Ich wuenschte, ich koennte diese drei (sehr langen) Stunden meines Lebens zurueck haben! Die Kuenstler (besonders die Kinder) waren nicht schlecht, aber das Drehbuch, das Buehnenbild und die Inszenierung waren nur peinlich!

Helga


genial

25.10.2006 - hmmmm... ich finde die Inszenierung der Volksoper sehr gelungen und schließe mich den vielen amerikanischen Rezensenten an - die müssen es ja wissen! 5 Punkte!

Vorstellungen, in welchen Martina Dorak in der Hauptrolle zu sehen ist, habe ich allerdings bisher gemieden.

Maria Von Trapp


das war so klar!

08.10.2006 - jeder der den film kennt, weiß was auf einen zukommt! totaler kitsch. berge, edelweiß und wiener schnitzel sind die hauptfaktoren bei diesem musical!
aber abgesehen davon ist es echt schön. gute besetzung und das bühnenbild ist auch ok.

jellimmy


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Volksoper
Währinger Straße 78
A-1090 Wien
+43 (1) 514 44-3670
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 The Sound of Music (Salzburg)
weitere Produktionen finden

 Leserbewertung
(6 Leser)


Ø 3.83 Sterne

 Termine
Sa13.04.1919:00 Uhr
Di16.04.1919:00 Uhr
Mo22.04.1918:00 Uhr
Sa27.04.1919:00 Uhr
Di30.04.1918:30 Uhr
Mi01.05.1919:00 Uhr
Sa04.05.1918:30 Uhr
Mi15.05.1918:30 Uhr
Di21.05.1919:00 Uhr


© musicalzentrale 2018. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

THEATER-TIPPS


Sitzen, Parken, Gastro: Unsere Leser geben Tipps für den Theaterbesuch.
Freilichtspiele Tecklenburg, Neue Flora Hamburg, Operettenhaus Hamburg, Raimund Theater Wien, SI-Centrum Stuttgart.
Partnerseite: Musical-World


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;