Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Der kleine Horrorladen


Grusical

Der kleine Horrorladen

Im Grünen irgendwo


Die schwarze Horror-Komödie aus der Feder von Howard Ashman und Alan Menken in einer routinierten Inszenierung, die zwar wenig Neues bringt, aber dennoch mit Witz, hübscher Kulisse und guten Stimmen für einen unterhaltsamen Theaterabend sorgt. Maricel ist der Stargast der Aufführung, Star ist am Ende aber die blutgierige Riesenpflanze Audrey Zwo.

(Text: Claudia Leonhardt)

Premiere:09.09.2006
Letzte bekannte Aufführung:17.03.2007


Der neue Intendant der Theater Chemnitz, Dr. Bernhard Helmich, ist bei seinem Antritt auf Nummer Sicher gegangen: Mit dem "Kleinen Horrorladen" hat man sich ein an Stadttheatern viel gespieltes und vom Publikum meist dankbar angenommenes Stück ausgesucht, das hier in einer routinierten, recht konventionellen Inszenierung zu sehen ist und mit einem bekannten Namen (Maricel als Audrey) bestückt ist. Das Ergebnis ist zwar nicht revolutionär, aber immerhin amüsante, kurzweilige Unterhaltung zwischen rabenschwarzer Horrorkomödie und Parodie.

Kulisse und Dialoge orientieren sich zum Teil sehr nah an der Film-Version von 1986, was der Inszenierung allerdings nicht zum Nachteil gereicht. Walter Schützes Bühnenbild lässt das heruntergekommene Stadtviertel um die Skid Row und Mushniks kleinen Blumenladen realitätsnah und mit viel Liebe zum Detail – wenn auch teilweise vielleicht etwas zu idyllisch und beschaulich - Form annehmen. Passend dazu wirkt Audrey, nicht zuletzt dank der Kostüme von Anna Strauss, optisch gerade so, als wäre sie aus einem Schöner Wohnen Katalog der 1960er entsprungen. Einzig der Chor der Großstadtgören Chiffon, Crystal und Ronnette, normalerweise eine parodistische Anleihe an die Girl Groups der 60er, will sich mit ihren modernen Kostümen nicht so recht einfügen. Auch lassen ihre Songs (allen voran "Downtown") den typischen Sixties-Sound vermissen und gehen dabei leider manchmal unter.

Die Hauptdarsteller liefern allesamt eine solide Leistung ab, wirklich zu glänzen vermögen aber weder Andreas Kindschuh als Seymour noch Maricel. Kindschuh ist schauspielerisch hervorragend, durch seine kräftige, tiefe Stimme aber dennoch nicht immer glaubhaft als unsicherer Tollpatsch. Auch Maricels Belt-Stimme passt nicht hundertprozentig zur verletzlichen, zaghaften Audrey, und an dem rollentypischen Lispeln versucht sie sich gar nicht erst. Punkten kann sie im Endeffekt trotzdem, da Audrey mit "Im Grünen irgendwo" eine der wenigen eingängigen Balladen des Stückes singen darf, und der Song dank Maricels Interpretation und dem romantischen Bühnenbild, bei dem im Hintergrund Audreys Tagträume zum Leben erwachen, das Highlight des ersten Akts ist.

Roland Glass als Blumenladen-Chef Mushnik bleibt eher blass. Matthias Otte als sadistischer, Lachgas-süchtiger Zahnarzt Orin kann dagegen trotz seines vergleichsweise kurzen Auftritts mit viel Charisma und Stimmgewalt überzeugen und arbeitet die parodistischen Elemente des Stückes durch stärkere Überzeichnung heraus als seine Mitstreiter. Zumindest von den "menschlichen Rollen" hinterlässt er dadurch den bleibendsten Eindruck.

Star der Aufführung ist aber ohnehin Seymours Pflanzen-Zögling Audrey Zwo (stimmlich großartig interpretiert von Thomas Schultz), die sich vom mickrigen Topfpflänzchen zum die halbe Bühne einnehmenden grünen Monster mit riesigem Schlund und Tentakeln entwickelt. Audrey Zwos Gefräßigkeit wirkt gerade zu Beginn des Stückes so putzig, dass einfach nachzuvollziehen ist, warum Seymour dem Spuk nicht rechtzeitig ein Ende macht. Und selbst am Schluss, als der botanische Nimmersatt die Charaktere reihenweise verspeist hat, ist die clevere Pflanze noch immer ein Stück heimlicher Publikumsliebling.

Ganz am Ende hat sich Regisseur Matthias Winter doch noch etwas wirklich Originelles einfallen lassen: Während im dynamischen Abschlusssong davon erzählt wird, wie die Ableger Audrey Zwos sich in Haushalten rund um die Welt durchfressen, sprießen übergroße Tentakel von den Zuschauerrängen. Mittendrin statt nur dabei, eben. – Ein frecher, origineller Einfall in einer ansonsten eher konventionellen Inszenierung.

(Text: Claudia Leonhardt)




Verwandte Themen:
News: Maricel spielt Lucy in Chemnitz (02.09.2006)
News: Maricel als Audrey in Chemnitz (22.07.2006)



Kreativteam

InszenierungMatthias Winter
Musikalische LeitungHeiko Lippmann
Tom Bitterlich
ChoreographieMirko Mahr
BühneWalter Schütze
KostümeAnna Strauss


Besetzung

SeymourAndreas Kindschuh
AudreyMaricel
Mr. MushnikRoland Glass
ZahnarztRandy Diamond
Matthias Otte
Die PflanzeThomas Mäthger
Thomas Schultz
Kunde, Interviewer, Agent, Bernstein, Mrs. Luce, MartinAndré Riemer
CrystalCorinna Ellwanger
RonetteSelvi Rothe
ChiffonJessica Wall



Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


37 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


14535
das war klasse

31.12.2009 -

Oehme Bärbel


14536
Chemnitz liebt Audrey 2!

31.12.2009 - Eine humorvolle Inszenierung, eine gelungene und effektvolle Bühnenausstattung, ein tolles Ensemble, vor allem die bezaubernde Maricel als "Audrey", Andreas Kindschuh als "Seymour" und Matthias Otte als "Zahnarzt" zogen das Publikum voll in Ihren Bann.
Doch die geheimen Stars des Abends waren eindeutig Corinna Ellwanger als "Chrystal", Selvi Rothe als "Ronette" und Jessica Wall als "Chiffon", die mit Ihren farbenfrohen Einlagen schwungvolle Akzente setzten.
Nach FMA, wo Matthias Winter auch schon die Regie führte, könnte dieses Musical trotz seiner eher kurzen Laufzeit, ebenso Kultstatus in Chemnitz erreichen.
Für mich wird es definitiv nicht der letzte Besuch sein, denn Audrey 2 ist noch immer nicht satt... ;-)

D.S.


14541
besser gehts nicht

31.12.2009 - Wow! Matthias Winter hat es mal wieder geschafft, ein grandioses Stück auf die Bühne zu bringen!
Ein gekonntes Zusammenspiel zwischen der dunklen Seite, die von Andre Riemer, der später weltbeherrschenden Pflanze (u.a. Thomas Mäthger), Matthias Otte und den drei Girls Selvi Rothe, Corinna Ellwanger, und Jessica Wall repräsentiert wird, und der eben nich dunklen Seite, bestehend aus der herrlich naiven Maricel mit ihrem kleinen Trottelchen Andreas Kindschuh und dessen "Vati" Roland Glass. Die Deligation des Studio WM wurde gekonnt eingesetzt und alles harmonierte zudem einzigartig mit dem gelungenen und atemberaubenden Bühnebild! Die Inszenierung trägt deutlich Winters Handschrift und das bürgt für Qualiätät, Charme und eine Menge Feingefühl.
Absolut empfehlenswert!

Sarah


14548
Sehr gut gelungen

31.12.2009 - In der Oper Chemnitz wird man halt nicht enttäuscht.
Nach dem tollen Theaterfest letzte Woche mit kleinen Einblicken in die neuen Stücke, war die Premiere des kleinen Horrorladen gestern sehr sehr gut gelungen!
Schöne Lieder und auch gute Darsteller!
Wirklich sehr sehenswert!

KnutschLilly


14549
1. Tag nach Premiere

31.12.2009 - Fantastisch gemacht von Herrn Winter obwohl es da bestimmt auch wieder Leute geben wird die leider nicht immer gutes zu sagen haben. Musik war wie immer hervorragend und die Schauspieler haben es super gemacht, wer mich aber leider nicht so ganz überzeugt hat war Randy Diamond, es lag vielleicht auch daran das man Herrn Ottes Auftreten aus den vorherigen Einblicken schon etwas kannte, da hat es Randy Diamond nicht einfach ihn zu ersetzen. Aber sonst war alles Klasse stimmlich wie schauspielerisch.

Tina


14844
Klasse gemacht!

31.12.2009 - Die Inszenierung war wirklich rundum gelungen, allem voran Musik und Bühnenbild (auch wenn die Musik manchmal ein klein wenig zu laut war, um die Texte zu verstehen). Komischer Höhepunkt war sicherlich die Szene beim Zahnarzt, habe selten so gelacht. Sehr gut fand ich auch auch das Trio Corinna Ellwanger ("Chrystal"), Selvi Rothe ("Ronette") und vor allem Jessica Wall ("Chiffon"). Fazit: Sehr sehenswert! :)

Sebastian


14985
Super!

31.12.2009 - Eine sehr gelungene Inszenierung mit dem richtigen Humor aber irgendwo auch Ernsthaftigkeit.
Die Darsteller sind toll, die Musik geht ins Ohr - was will man mehr?
Auf ein nächstes Mal.
Und immer schön die Audrey 2 füttern :)

Lenna


15259
Klasse

31.12.2009 - Super in Szene gesetzt mit viel Liebe zum Detail. Tolle Schauspieler, Musik die sofort im Ohr bleibt und wunderbare Audrey1 und 2 ;)

joso


15458
sehr schön!

31.12.2009 - cooles musical, coole besetzung!
was habt ihr nur alle gegen randy? ich liebe seine stimme und die rolle ist einfach typisch er... maricel war auch total klasse, super frau! war nur ein wenig zu leise fand ich, kein absolut perfekter sound... aber sonst: unbedingt anschaun!
freu mich schon auf jekyll & hyde mit den beiden... :-)

Narooma


15786
Große Show für Chemnitz

31.12.2009 - - aber es gibt besseres!

Zumal die Bestzungscouch von Herrn Winter in Vorbereitung dieser Inszenierung wohl eine große Strapazierfähigkeit unter Beweis zu stellen hatte. Da erlaubt sich das "Dorftheater" (Pardon!) doch tatsächlich mehrere Zweitbesetzungen der (Haupt-) Darsteller. Ist damit etwa ein Kartenpreis jenseits der 30,-- Euro-Schallmauer jetzt besser zu rechtfertigen? Sicherlich ein denkwürdiger Aspekt...

Das Stück an sich besticht durch recht eingehend beschwingte Melodien, die sich aber im Nachhinein als nicht sehr nachhaltige Impressionen herausstellen. Mit anderen Worten: es ist nett anzuhören, aber man erinnert sich danach an kein Lied mehr. Dem lässt sich allerdings abhelfen, indem man das Stück einfach bis weit über die Schmerzgrenze hinaus besucht - entsprechende Bonität vorausgesetzt.

Die Handlung - offensichtlich als Schlagabtausch der ganz großen Emotionen gedacht - plätschert so dahin und reißt selbst den aufmerksamsten Zuschauer nur gelegentlich richtig mit. Damit sei die Kurzweil des Stückes keineswegs in Abrede gestellt, dennoch - es gehört etwas mehr dazu, im Publikum Euphorie zu verbreiten und damit einen Abend im Opernhaus zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.

Die Leistung der Mimen ist wieder einmal mehr "Chemnitzer Niveau" (Insider wissen bescheid), wenngleich mit neu engagierten Künstlern sporadisch versucht wurde, das "Flair vergangener Tage" ein wenig abzustauben.

Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung, aber es gibt noch viel zu tun.
Daher gibt es gerechtfertigte 4 Sterne als Lob und Ansporn zugleich.

PS: Viele Grüße zurück an die reizende Sophie ;)

...der den Tränen nahe ist ;)


18376
9.9.2006 - 17.3.2007

18.03.2007 - Aus und vorei...die 24 Vorstellungen der kleinen exotischen Schönheit in der Skid Row waren gezählt und jetzt sind sie vorbei!
Das Stück war für die Oper Chemnitz und ihr Publikum eine Bereicherung und hat dem Publikum einen riesen Spaß gemacht.
Einen großen Dank an alle Beteiligten! Ihr seid spitze!

Sarah (7 Vorstellungen gesehen)


18373
HAMMER!

17.03.2007 - also erstma wars heute der absolute hammer...ich fands sooo schön!schade das matthias heute su nen kurzen auftritt hatte,aber der ist besonders gut gelungen!und maricel als audrey...ohne worte!ich fands hammergeil und würde auf jeden noch ma dorthin gehen...schade dass es jetzt nicht mehr gespielt wird! und matthias winter war ja heute auch im publikum...

de ich


18371
Super Inszenierung!

17.03.2007 - Ein Spitzen-Stück!
Ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden für diesen tollen Abend! Alle haben super gespielt! Ich bin begeistert!

Viele liebe Grüße an alle!

Conny


18068
Super... super... super... super

28.02.2007 - Ich habe den kleinen Horrorladen gestern zum ersten Mal esehen und bin total begeistert. Auch meinem Mann und meinen Töchtern 18 und 16) hat die Inszenierung sehr gut gefallen - nicht zuletzt auch wegen der brillanten Besetzung mit Matthias Otte und Maricel.

Tini


17893
Sehr gut

21.02.2007 - Das ist ein sehr schönes Musical-schade, dass es bald abgespielt wird.

Marie


16288
Echt trollig

22.12.2006 - Hallo an alle,

dieses Musical ist wirklich sehenswert...!

Conny


15767
tolles stück!

22.11.2006 - ja, der horrorladen ist schon ne wucht! ein tolles stück in chemnitz!
randy diamond ist aber auch guter zahnarzt, ich fand ihn echt gut...

an hanninger? du kennst den auch? woher kennst du ihn?

maricel-fan


15712
noch mehr!

19.11.2006 - also ich muß schon sagen:überragende vorstellung!....überragende gruselige vorstellung otte als zahnarzt.das wäre ja eine spezialbehandlung.....mh,wenn ich mir das so recht vorstelle......
liebe grüße an hanninger!

sophie


15683
motorrad abgesoffen...

17.11.2006 - ... und trotzdem oder gerade deshalb war´s gestern abend einfach super. soviel spaß (auch bei dem darstellern) hab ich in der show noch nie erlebt. vielen dank dafür.

knuti


15351
Super süß

28.10.2006 - Aufmachung super. Leider habe ich wohl den falschen Zahnarzt erwischt - werde also noch mal zum Otte gehen müssen. Aber die drei jungen Damen waren toll.

bowlingdiddlmausi


15296
Vorsicht hier kommt Audrey 2...

24.10.2006 - ...und es gibt kein Entrinnen. Suchtgefahr!

Frank


15269
Zahnarzt

22.10.2006 - Mit viel liebe zum detail. Schönes Bühnenbild einfach super...

Tobias Lang


15252
Macht süchtig

21.10.2006 - Achtung Audry 2 fesselt dich und du kommst nicht wieder los, aber Audry eins auch... ;-)

Mike


15243
SUPER

21.10.2006 - Man darf sich nicht von der Altersempfehlung abschrecken lassen. Ich war mit meiner Tochter da und es hat ihr gefallen. Echt schön gemacht...

Meike


15242
spitze

21.10.2006 - Eis spitzenmäßiges Musical. Hätte nicht gedacht das Andreas Kindschuh so eine Leistung bringen kann. Maricel ist klasse!

maricel-fanclub


15227
Peinlich

20.10.2006 - peinlich was Maricel das abgeliefert hat, nur aua :-(

Willi


15223
wow

20.10.2006 - Hammergeil. Ich bin morgen wieder beim Zahnarzt

Ric


15211
Eine tolle Leistung

19.10.2006 - Maricel in einer traumhaften Darstellung der Audrey!

Sehr schöne Inszinierung der Horrorladens mit sehr schöner Ausstattung!

Ein großes Lob an das Theater und die Darsteller!

DoDo


15198
Gut gelungen

19.10.2006 - Ich finde, dass dieses Musical sehr gut gelungen ist. Die Umsetzung, das Bühnenbild-spitze...

Max


14971
- - - - - - -

04.10.2006 - Ich war am 02.10. schon zum 4. Mal im "kleinen Horrorladen" und muss sagen... ich find ihn von Mal zu Mal schöner :O) Es war 1000000% nicht das letzte Mal, dass ich mir dieses tolle Stück angesehen habe. Ich find es nur sehr schade, dass VIEL ZU WENIG WERBUNG dafür gemacht wird. Als ich hörte, dass schon 2 Vorstellungen ausgefallen sind, hab ich ein Poster angefertigt und es in meiner Schule ausgehängt. Aber leider hilft das auch nicht sehr viel :O(, denn die Vorstellung vom Montag sah trotzdem sehr leer aus. BITTE MACHT MEHR WERBUNG FÜR DEN KLEINEN HORRORLADEN! Es ist so wunderschönes Stück!
GANZ DICKES LOB AN MATTHIAS WINTER UND NATÜRLICH AN DIE DARSTELLER. :O)

Carmen


14958
guter Versuch

03.10.2006 - Ein guter Versuch der Theater Chemnitz, aber irgendwie fehlt das Feuer bei der Inzenierung.

Kat


14957
Unterhaltung pur!

03.10.2006 - Ich war am 02.10. zu Aufführung des "Kleinen Horrorladen" in Chemnitz. Dieser unterhält mit viel Charme, Witz, tollen Darstellern, einem wunderbaren Bühnenbild und vielen kleinen humorigen Einfällen, die diesen Abend einfach unvergesslich machen. Unterhalung pur!

Udo B.


14802
GENIAL!

22.09.2006 - Oooooooohhh....
Sehr süß wurde alles gemacht! Kitshcig aber schön! Tolle Sänger und Schauspieler! Besonders hat uns Maricel gefallen! Wir haben sie noch nie zuvor gesehen aber immer wieder von ihr gehört! Wir wollen es noch mal sehen - sehr empfehlenswert!

Laura + Jens


14762
Zahnarztfeindlich ;-)

19.09.2006 - Ich werd ein Zahnarzt... *Scherz*

Ein Musical mit hammermäßiger Musik. Danke Matthias Winter...

Bis Bald
Yves

Yves Flade


14753
Mit Liebe zum Detail

19.09.2006 - eine zauberhafte Inszenierung. Der Regisseur hat viel Liebe zum Detail bewiesen, hat die Figuren wunderbar dargestellt. Andreas Kindschuh hat mich mit seinem Gesang verblüfft. So unterschiedlich kann sein Gesang klingen, eben noch schüchtern, dann beinahe rockig und plötzlich ganz zart. Toll! Auch die anderen Darsteller, einfach klasse. Hatte sehr viel Spaß während der Vorstellung! Danke!

Sulamith


14634
OK

14.09.2006 - Eine schöne Inszenierung, nur die Audrey fand ich nicht so toll und die technischen probleme dürften eigentlich in einem fest bespielten haus so nicht vorkommen, daher nur 3 statt 4 Sterne

Tanja


14540
gelungene Premiere

10.09.2006 - Gestern abend war es eine gelungene Premiere für Matthias Winter, denn er hatte bei den Zuschauern genau ins Schwarze getroffen. Genauso war die Besetzung genial mit Matthias Otte, Maricel und Andreas Kindschuh. Sie haben ihre Sache sehr gut gemacht, auch die drei Girls, die noch studieren.

Fazit: Das Musical ist ein lustiges, aber auch ein dramatisches Familienstück, dass man sich anschauen muss!

Jessie


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Oper
Theaterplatz
D-09111 Chemnitz
0371/6969666
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Der kleine Horrorladen (Celle)
 Der kleine Horrorladen (Detmold)
 Der kleine Horrorladen (Ingolstadt)
 Der kleine Horrorladen (Neubrandenburg)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
Seymour Krelborn, Angestellter in einem Blumenladen in der heruntergekommenen New Yorker Skid Row, züchtet eine eigenartige fleischfressende Pflanze, die sich ausschließlich von Menschenblut ernährt. mehr

Weitere Infos
Abgesehen vom Ende ist die Handlung des bekannten Films von 1986 mit der Musicalversion identisch. Aufgrund von negativen Zuschauerreaktionen bei den Filmpreviews ließ Produzent Frank Oz den Schluss nachträglich umschreiben: Seymour besiegt die Pflanze, indem er sie mit Stromschlägen traktiert und schließlich den Laden in die Luft jagt. Anschließend verwirklicht er Audreys Traum und zieht mit ihr in ein Häuschen im Grünen - in der letzten Einstellung ist im Vorgarten des Häuschens eine kleine Audrey II zu sehen, ein Hinweis auf einen möglichen zweiten Teil, der bisher aber nicht realisiert wurde.

 Leserbewertung
(37 Leser)


Ø 4.62 Sterne

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2019. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

LESETIPPS


Service-Stücke aus der muz-Redaktion:
Tipps für Musicalreisen nach London
Tipps für Musicalreisen an den Broadway
Tipps für Hobbysänger (von Eberhard Storz)
Alle Musical-Open-Airs im Überblick
Partnerseite: Musical-World


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;