Norden Westen Osten SŘden
Termine aus DeutschlandÍsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Ost )Shows A-Z ( Ost )Premieren ( Ost )Flashdance


Tanz-Musical

Flashdance

Now I'm Dancing For My Life


© David Schmelzer
© David Schmelzer
Bei der Musical-Adaption von "Flashdance" lockt das Publikum nicht die seichte Story, sondern die bekannten Hits aus dem Film-Soundtrack ins Theater. Christoph Drewitz, Regisseur dieser Tournee-Produktion mit Musikbegleitung aus der Konserve, gelingt es nicht, die vorhersehbare Handlung zwischen dem Ohrw├╝rmern mit einer originellen, straffen Personenf├╝hrung aufzuwerten. Die beiden wenig ├╝berzeugenden Hauptdarsteller Veronika Hammer und Denis Riffel werden vom restlichen Cast an die Wand getanzt.

(Text: kw)

Premiere:16.10.2021
Rezensierte Vorstellung:16.10.2021
Showl├Ąnge:150 Minuten (ggf. inkl. Pause)


"Ich kann doch nicht den Boss daten!". Das ist die harsche Reaktion der jungen Schwei├čerin Alex auf den Hinweis ihrer Freundinnen Gloria, Kiki und Tess, dass Nick, der Sohn des Fabrikbesitzers, ein Auge auf sie geworfen habe. Dabei h├Ąngt ihr Herz gar nicht an der Schufterei im Stahlwerk. Alex, die nach Feierabend ihr Gehalt in einer Bar als T├Ąnzerin aufstockt, tr├Ąumt von einer Profi-B├╝hnenkarriere. Als Autodidaktin z├Âgert sie allerdings, sich bei der renommierten Shipley Academy zu einer Audition anzumelden.

Wie im Kultfilm von 1983 wird auch in der 25 Jahre sp├Ąter entstandenen B├╝hnenadaption die Handlung nach wenigen, vorhersehbaren dramaturgischen Wendungen zu einem Happy End gef├╝hrt: Alex begeistert die Akademie-Jury mit einer eigenen Choreografie zum Song "FlashdanceÔÇŽ What A Feeling" und Nick kann seine Liebste endg├╝ltig in die Arme schlie├čen. Dabei l├Ąsst Regisseur Christoph Drewitz die Chancen verstreichen, aus Figuren echte Typen zu formen oder die d├╝rftige Vorlage durch frische Ideen aufzupeppen. Er f├╝hrt die Darsteller schablonenhaft und recht uninspiriert durch eine Inszenierung, die so wirkt, als m├╝ssten Pausen zwischen Hit-Songs mit Spiel gef├╝llt werden. Fast schon nervig ist das h├Ąufig wiederholte, sinnlose Hantieren mit bunten Neonr├Âhren, die an Lichtschwerter aus den Star-Wars-Filmen erinnern.

Wirklich originell ist Drewitz' Einfall, den Beginn der musikalischen Begleitung bei Alex' finalem Vortanzen mit Knacken und Rauschen zu unterlegen - ganz so, als w├╝rde sie von einer Vinyl-Schallplatte abgespielt. Eine sch├Âne Reminiszenz an die 1980er-Jahre, in der das St├╝ck eigentlich spielt. Das und die erw├Ąhnten Neonr├Âhren bleiben aber auch der einzige Verweis auf dieses Jahrzehnt. Typische Achtziger-"Modes├╝nden" wie Schulterpolster, Puff├Ąrmel, Karottenhosen oder neonfarbene Leggins sucht man im Kost├╝mbild von Adam Nee vergebens. Stattdessen kleidet er die Darsteller sehr heutig ein. Zudem geht es im Stahlwerk ├Ąu├čerst sauber zu, da die Arbeiter in wie frisch gewaschenen wirkenden roten, gr├╝nen und gelben Overalls malochen.

Ein gl├╝cklicheres H├Ąndchen hat der Ausstatter mit seinem raffinierten, sehr tourneekompatiblen B├╝hnenbild. Nees stellt ein zweigeschossiges Ger├╝st auf die B├╝hne, dessen ebenerdige Wellblechfassade mit Graffiti bespr├╝ht sind. Sie l├Ąsst sich an verschiedenen Stellen ├Âffnen und erm├Âglicht blitzschnell neue Spielorte. Die entstehen zus├Ątzlich durch eine Treppe und einen Quader auf Rollen, in dem die vier W├Ąnde von Alex' m├╝tterlicher Freundin Hannah versteckt ist.

Bei ihrem Besuch in dieser Wohnung blitzt im ersten Akt kurzzeitig so etwas wie liebevoll gestaltete Personenf├╝hrung auf. Das vertrauens- und liebevolle Verh├Ąltnis zu ihrer Mentorin l├Ąsst eine glaubhafte Beziehung erkennen, die man vor allem in den Szenen zwischen Alex und Nick schmerzhaft vermisst. Veronika Hammer und Dennis Riffel spielen weniger miteinander als Paar, denn irgendwie jeder f├╝r sich. Zwar harmonieren ihre Stimmen in Duetten wie "Hier und Jetzt" sehr gut miteinander, aber der Funke mag nicht wirklich ├╝berspringen. Veronika Hammer entt├Ąuscht zudem im Tanz: trotz vieler Spr├╝nge und Pirouetten vor der Akademie-Jury ist es nicht wirklich nachvollziehbar, dass sie dort f├╝r ein Studium aufgenommen wird. Gro├čartig hingegen ist sie im Duett "Eins zu 'ner Million" mit Susanna Panzner, die aus ihrer kleinen, undankbaren Rolle als Hannah das Maximale herausholt und die beste darstellerische Leistung des Abends zeigt.

Die beiden originalen Hitkracher aus dem Film "FlashdanceÔÇŽ What A Feeling" und "Maniac" werden vom Trio Tiziana Turano (Gloria), Aswintha Vermeulen (Kiki) und Jara Buczynski (Tess) bravour├Âs gesanglich angef├╝hrt. Alle drei gl├Ąnzen solistisch in ihren gro├čen, erst in die Musical-Version integrierten Hits, bleiben inszenierungsbedingt in ihrer Darstellung allerdings eher blass. Den Zuh├Ąlter-Fiesling C.C. spielt Enrico Treuse wie mit angezogener Handbremse, l├Ąsst allerdings gesanglich in den beiden Songs "Gloria" und "Cham├Ąleon Girls" aufhorchen.

Einfach grandios sind die t├Ąnzerischen Leistungen der Darsteller in den Ensemble-Nummern. Kerstin Ried fordert sie mit elektrisierenden Choreografien, die ausgesprochen zackig-synchron ausgef├╝hrt werden und in der besuchten Premiere ausgiebig bejubelt werden. Zum Schlussapplaus erscheinen hier auch Robin Klopfer (musikalische Leitung) und f├╝nf Musiker auf der B├╝hne. Laut Programmheft haben sie die in Wien aufgezeichnete Musik-Begleitung eingespielt. Und nicht nur die. Auch beim Gesang scheint getrickst zu werden, denn anders ist eine Position "Vocal Recordings" in der Rubrik "Band-Recordings" nicht zu erkl├Ąren. Ein weiterer dicker Wehrmutstropfen in dieser durchwachsenen Produktion.

(Text: Kai Wulfes)



Wie ist Deine Meinung zu dieser Produktion?
Diskutiere mit im Musicalzentrale-Forum.






Kreativteam

InszenierungChristoph Drewitz
Musikalische LeitungRobin Klopfer
ChoreografieKerstin Ried
AusstattungAdam Nee


Besetzung

Alex OwensVeronika Hammer
Nick HurleyDenis Riffel
HannahSusanna Panzner
(Karina Schwarz)

TessJara Buczynski
KikiAswintha Vermeulen
JoeJan Gro├čfeld
GloriaTiziana Turano
JimmyKevin Thiel
C. C.Enrico Treuse
HarryAlex Brugnara
Louise
Mrs. Wilde
Anne Hoth
BallerinaCarmela Bonomi
SwingsCarlo Schiavone
Lisa Radl
Marije Louise Maliepaard




Produktionsgalerie (weitere Bilder)

© David Schmelzer
© David Schmelzer
© David Schmelzer
© David Schmelzer
© David Schmelzer
© David Schmelzer
© David Schmelzer
© David Schmelzer


Wie ist Deine Meinung zu dieser Produktion?
Diskutiere mit im Musicalzentrale-Forum.


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details k├Ânnen Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
offMUSICAL

Tournee
Homepage
 Karten
Karten k├Ânnen ├╝ber den jeweiligen Veranstaltungs­ort bezogen werden (siehe Liste rechts)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Flashdance - Das Musical (Walenstadt)
weitere Produktionen finden

 Kurzbewertung [ i ]
(kw)

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Regisseur Christoph Drewitz schiebt die d├╝nne Handlung uninspiriert zwischen die bekannten Hits. Die beiden Hauptdarsteller ├╝berzeugen nur m├Ą├čig. Pluspunkte: B├╝hnenbild und rasante Tanzszenen des Ensembles.

17.10.2021

 Termine
Sa04.12.14:30 Uhr
Stadtsaal (Zofingen)
Sa04.12.19:30 Uhr
Stadtsaal (Zofingen)
So05.12.19:30 Uhr
Lorenzsaal (Cham)
Mo06.12.19:30 Uhr
Lorenzsaal (Cham)
Mi08.12.19:30 Uhr
Halle 39 (Hildesheim)
Do09.12.19:30 Uhr
Halle 39 (Hildesheim)
Sa11.12.19:30 Uhr
Lokschuppen (Dillingen/Saar)
So12.12.19:30 Uhr
Lokschuppen (Dillingen/Saar)
Mi15.12.19:30 Uhr
Maimarkthalle (Mannheim)
Do16.12.19:30 Uhr
Maimarkthalle (Mannheim)
Mo20.12.19:30 Uhr
Schwabenlandhalle (Fellbach)
Di21.12.19:30 Uhr
Schwabenlandhalle (Fellbach)
Mi22.12.19:30 Uhr
Schwabenlandhalle (Fellbach)
So26.12.19:30 Uhr
Museumsquartier - Halle E (Wien)
Mo27.12.19:30 Uhr
Museumsquartier - Halle E (Wien)
Di28.12.19:30 Uhr
Museumsquartier - Halle E (Wien)
Mi29.12.19:30 Uhrabgesagt
Music Hall (Innsbruck)
Mi29.12.19:30 Uhr
Museumsquartier - Halle E (Wien)
Do30.12.19:30 Uhrabgesagt
Music Hall (Innsbruck)
Do30.12.19:30 Uhr
Museumsquartier - Halle E (Wien)
Termine 2022
Sa01.01.2219:30 Uhr
Alter Schlachthof (Dresden)
So02.01.2219:30 Uhr
Haus Auensee (Leipzig)
Mo03.01.2219:30 Uhr
Haus Auensee (Leipzig)
Mi05.01.2219:30 Uhr
Friedrich-Ebert-Halle (Hamburg)
Do06.01.2219:30 Uhr
Friedrich-Ebert-Halle (Hamburg)
So09.01.2219:30 Uhrabgesagt
Capitol (Offenbach am Main)
Mo10.01.2219:30 Uhrabgesagt
Capitol (Offenbach am Main)
Di11.01.2219:30 Uhrabgesagt
RuhrCongress (Bochum)
Di11.01.2219:30 Uhr
Deutsches Theater (M├╝nchen)
Mi12.01.2219:30 Uhrabgesagt
RuhrCongress (Bochum)
Mi12.01.2219:30 Uhr
Deutsches Theater (M├╝nchen)
Do13.01.2219:30 Uhr
Deutsches Theater (M├╝nchen)
Fr14.01.2219:30 Uhr
Deutsches Theater (M├╝nchen)
Sa15.01.2215:00 Uhr
Deutsches Theater (M├╝nchen)
Sa15.01.2219:30 Uhr
Deutsches Theater (M├╝nchen)
So16.01.2214:30 Uhr
Deutsches Theater (M├╝nchen)
So16.01.2219:00 Uhr
Deutsches Theater (M├╝nchen)
Mi14.12.2219:30 Uhr
Kongress & TheaterHaus (Bad Ischl)
Do15.12.2219:30 Uhr
Kongress & TheaterHaus (Bad Ischl)
Termine 2023
Mi11.01.2319:30 Uhr
Orpheum (Graz)
Do12.01.2319:30 Uhr
Orpheum (Graz)


© musicalzentrale 2021. Alle Angaben ohne Gew├Ąhr.

   DEUTSCHES THEATER M├ťNCHEN: CATS

   BROADWAY FIEBER SOLINGEN

   Wir suchen Dich!

   Ein Platz f├╝r Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was l├Ąuft aktuell in diesen Musicalh├Ąusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ D├╝sseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ M├╝nchen: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpl├Ąne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -S├╝d, ├ľsterreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestm├Âgliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;