Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Musical Stars Made in Neukölln


Best-of-Gala

Musical Stars Made in Neukölln

Die Stars von morgen stehen in den Startlöchern


Einige Newcomer der deutschen Musicalszene fanden sich am 20. Januar im Heimathafen Neukölln ein und gewährten dem begeisterten Publikum eine Kostprobe ihres Talents. Stimmgewaltig, ausdrucksstark und voll sprudelnder Energie machten aktuelle und ehemalige Schülerinnen und Schüler der Musikschule Paul Hindemith klar, wohin ihr Weg führen soll: Ganz nach oben! Auf die Bretter, die die Welt bedeuten.

(Text: kk)

Premiere:20.01.2020
Letzte bekannte Aufführung:20.01.2020


Anlass der Gala war eine Geburtstagsfeier. Denn seit fünf Jahren gibt es die Studienvorbereitende Ausbildung Musical & Musiktheater an der Musikschule Paul Hindemith Neukölln (kurz SVA), deren Ziel es ist, junge Menschen ein Jahr lang intensiv auf die Aufnahmeprüfung an Musicalschulen und Universitäten vorzubereiten. Der Erfolg gibt diesem Ansinnen Recht: Inzwischen wurden bereits mehrere Absolventinnen und Absolventen der SVA an renommierten Musicalschulen aufgenommen.

"I See Stars, So Many Stars Tonight", singt Friederike Bauer mit glasklarer, kraftvoller Stimme und überzeugendem Mienenspiel. Authentisch und gefühlvoll ist ihre Interpretation der Ballade aus dem Broadway-Musical "Mean Girls". Das Publikum sieht an diesem Abend einige funkelnde Sterne – Friederike Bauer, mit Hochsteckfrisur im schwarzen Abendkleid und umgeben vom Ensemble, das in den Refrain einstimmt, gehört auf jeden Fall dazu.

Nicht minder beeindruckend ist die Performance von Vivienne Dejon, die an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien ihr Studium abgeschlossen hat und mit viel Witz, Bewegungstalent und fesselnder Schauspielkunst das Wiener Chanson "Rabazibab" zum Besten gibt.

Das Handwerk der Komik beherrscht auch Nicola Kripylo, eine Absolventin der Universität der Künste Berlin. Mit strenger Brille auf der Nase klagt sie köstlich-komisch über "Die Liste falscher Kerle" (aus "Kinky Boots") in ihrem Leben.

Zur Riege der vielversprechenden talentierten jungen Damen gehört auch Amber-Chiara Eul, die mit einem furiosen "I Will Survive" genauso begeistern kann wie Annemarie Purkert mit ihrer grandios dargebrachten "Lesbischen Lovestory" aus dem Musical "The Wild Party".
Doch es werden nicht nur Soli präsentiert, sondern auch harmonische Duette, Terzette und Ensemblenummern.

Während einige Schülerinnen und Schüler der SVA bereits über eine herausstechende Ausstrahlung verfügen, wirken andere noch etwas unsicher. Abrocken dürfen sie alle im dynamischen "Time Warp", Gefühl zeigen in den eigens von Bijan Azadian für die Schülerinnen und Schüler komponierten Ensemble-Hymnen "Ein Weg beginnt" und "Straße ans Meer".
Das einzige Ärgernis des Abends ist die verbesserungswürdige Tontechnik, die mitunter zu schlechter Akustik und ausgeschalteten Mikrofonen führte.

Durch die Gala führte Marco Billep, der derzeit nicht nur als Ken in "Ich bin nicht Mercury" im Berliner Schlosspark Theater auf der Bühne steht, sondern zusammen mit Bijan Azadian die SVA-Leitung an der Musikschule Paul Hindemith Neukölln innehat. Ihm zur Seite standen mit Thomas Borchert, Katharine Mehrling, Michael Dixon und Claudio Maniscalco vier profilierte Namen der Musicalszene, die sich seit Jahren um die Förderung des Nachwuchses verdient machen. Mit allen vieren führte Billep – teils zu langatmige – Interviews. Thomas Borchert lobte die SVA in den höchsten Tönen und bekannte, so etwas hätte er sich für sich in jungen Jahren auch gewünscht.

Die Gäste hielten sich dezent im Hintergrund und ließen nur beim eigenen Auftritt die Sau raus – Thomas Borchert im wahrsten Sinne des Wortes mit seinem selbst komponierten "Wildschwein-Duett". Katharine Mehrling hatte ebenfalls einen eigenen Song im Gepäck, in dem sie mit einem Augenzwinkern die Schattenseiten eines Darsteller-Lebens deklamierte ("Castrop Rauxel"). Claudio Maniscalco zelebrierte mit dem SVA-Ensemble Robbie Williams’ Hit "Angels".

Alles in allem war es ein gelungener und unterhaltsamer Abend, an dem die jungen Nachwuchskünstler viele ihrer Facetten und großes Potential offenbarten. Man darf gespannt sein, wer von ihnen in Kürze auf Musicalbühnen zu bewundern sein wird.

(Text: Katharina Klasen)






Kreativteam

Künsterlische Leitung, RegieMorris Perry


Besetzung

SolistenManuel Grabowski
Friederike Bauer
Rahel Wissinger
Lisa Wissert
Vivienne Dejon
Nicola Kripylo
Amber-Chiara Eul
Veronika de Vries
Annemarie Purkert
GaststarsKatharine Mehrling
Thomas Borchert
Claudio Maniscalco
Michael Dixon
Flintstones Big Band




Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Spotlight Talent e. V.
Kottbusser Damm 25-26
D-10967 Berlin
+49 30 694 6867
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!
 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gewähr.

   DEUTSCHES THEATER MÜNCHEN: PALAST DES LÄCHELNS

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;