Norden Westen Osten SŘden
Termine aus DeutschlandÍsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( West )Shows A-Z ( West )Premieren ( West )Jesus Christ Superstar


Rock-Musical

Jesus Christ Superstar

Lloyd Webber-Passion


© Waggonhalle Marburg / Paul Ndimande
© Waggonhalle Marburg / Paul Ndimande
Ein wenig befremdlich ist es schon, in den Theatersaal zu kommen und eine B├╝hne hinter Plexiglas vorzufinden. Auf der anderen Seite bietet genau diese "Distanz", die die Inszenierung schafft, einen spannenden neuen Ansatz mit sich, der geschickt die derzeitige Corona-Situation nutzt und das in Deutschland h├Ąufig gespielte "Jesus Christ Superstar" erneut sehenswert macht.

(Text: Jens Alsbach)

Premiere:09.10.2020
Showl├Ąnge:90 Minuten (ggf. inkl. Pause)


Jens Ravari und seine JCS-Inszenierung haben es - wie alle Theatermacher weltweit - derzeit nicht leicht. Urspr├╝nglich f├╝r den April angedacht, fiel die Premiere damals aus und wurde auf Oktober verschoben. Nun wagt sich der Regisseur gemeinsam mit seinem Team in der Waggonhalle an ein spannendes Experiment heran. Er ist einer der ersten Regisseure, die ein voll besetztes Musical auf die B├╝hne bringen - eine willkommene Abwechslung zu den landauf, landab gespielten Zwei-Personen-St├╝cken, die aufgrund der Pandemie momentan ├╝berall gezeigt werden. Vieles gelingt bei diesem Wagnis sehr gut, einiges bleibt eventuell als "ungew├Âhnlich" im Kopf zur├╝ck.

© Waggonhalle Marburg / Paul Ndimande
© Waggonhalle Marburg / Paul Ndimande

Das Spannendste an diesem Abend ist zweifelsohne die Art der Inszenierung und wie die Pandemie in die Show eingebaut wird. Die schon erw├Ąhnte Plexiglaswand vor der B├╝hne und die Scheiben zwischen den Zuschauerbereichen vermitteln eine irgendwie unwirkliche Situation, die der allgegenw├Ąrtigen derzeitigen Lage zuzuschreiben ist, aber auch die Sorgf├Ąltigkeit dokumentiert, mit der in Marburg an die Gesundheit des Publikums gedacht wird.
Hinter der Scheibe befindet sich mittig ein Podest, welches von Erde bzw. Mulch umgeben ist, so dass eine Art Landschaft entsteht. Mehr braucht es nicht, um die letzten sieben Tage von Jesus Christus lebendig werden zu lassen.
Entsprechend n├╝chtern und zur├╝ckgeschraubt zeigt sich auch die Inszenierung selbst. Die Darsteller sind allesamt wei├č und sehr clean gekleidet, teilweise mit schwarzen Details untermalt. Das Ganze erinnert an eine sterile OP-Situation und soll vermutlich genau diese Wirkung erzielen. Dies funktioniert auch sehr gut und bildet eine willkommene Abwechslung zu den sonst meist sehr modern gekleideten Darstellern bei anderen JCS-Inszenierungen.

© Waggonhalle Marburg / Paul Ndimande
© Waggonhalle Marburg / Paul Ndimande

Corona ist Thema w├Ąhrend des gesamten Abends. In der Tempel-Szene auf dem Marktplatz bieten die H├Ąndler Toilettenpapier anstelle von ├╝blichen Marktwaren feil und statt des Handauflegens hat dieser Jesus eine gro├če Spritze parat, mit der er seine J├╝nger "impft". Einzig das permanente Auf- und Abziehen der Mund-Nasen-Bedeckungen des Ensembles (alle Darsteller tragen Masken, sobald sie nicht singen) ist gew├Âhnungsbed├╝rftig und wird im Laufe des Abends etwas viel, ist aber der Tatsache geschuldet, dass sich die Darsteller n├Ąher als 1,5 Meter kommen und beh├Ârdliche Auflagen erf├╝llt werden mussten. Aber auch diese Not macht die Regie zur Tugend, und so f├╝gt sich das Ganze in das distanzierte Gesamtbild der Inszenierung ein.

Auf der Haben-Seite des Abends steht die Band unter der Leitung von Tom Feldrappe. Gewohnt professionell f├╝hren er und Patrick Schauermann das 12-Mann-Orchester durch den schmissigen Rock-Sound und die Songs werden zu einem musikalischen Genuss.

© Waggonhalle Marburg / Paul Ndimande
© Waggonhalle Marburg / Paul Ndimande

Bei den Darstellern fallen besonders Lisa Hofstetter als Maria Magdalena und Felipe Ramos als Jesus positiv auf. RamosÔÇÖ Jesus singt die Titelrolle weniger rockig als andere, er hat eine sehr weiche Pop-Stimme, die gut zur Rolle passt. Auch die Falsett-Passagen gelingen, ohne dass das Ende vieler Songs in Geschrei ausartet. Lisa Hofstetter agiert in ├Ąhnlich angenehm zur├╝ckhaltender Weise und gef├Ąllt mit "Wie soll ich ihn nur lieben?". Durch starke Stimme und eindr├╝ckliches Spiel spielt sich zudem Andr├ę Haedicke in der kleinen Rolle des Pilatus nach vorne. Generell ist das gesamte Ensemble, welches gr├Â├čtenteils aus Laien besteht, f├╝r die Arbeit unter den derzeitigen Widrigkeiten zu loben, denn das Erarbeiten einer Show unter diesen erschwerten Bedingungen ist alles andere als leicht.

© Waggonhalle Marburg / Paul Ndimande
© Waggonhalle Marburg / Paul Ndimande

JCS in Marburg erfindet die Show ein wenig neu. Es w├Ąre vermessen, zu behaupten, dass Corona dies gef├Ârdert hat, aber zumindest kann man sagen, dass die Pandemie dazu f├╝hrte, dass sich kreative Macher mit neuen Wegen besch├Ąftigt und diese konsequent umgesetzt haben. Ein Lob f├╝r diesen Mut und diese ungew├Âhnliche Inszenierung!
Es bleibt zu hoffen, dass sich die pandemiebedingte Lage zumindest soweit stabilisiert, dass solche Inszenierungen weiterhin m├Âglich bleiben, wo doch die ganz gro├čen Shows derzeit noch meilenweit entfernt scheinenÔÇŽ

(Text: Jens Alsbach)






Kreativteam

Regie Jens Daryousch Ravari
Choreografie Doris Marlis
Produktionsleitung Kurosch Abbasi
Tom Feldrappe
Ausstattung Frank Holldack
Kost├╝m Thomas D├Âll
Licht Patrick Hosseini
Michel Honold
Sound Jonathan Zeitz
Niels Dietrich
Musikalische Leitung Patrick Schauermann
Musikalischer Supervisor Tom Feldrappe


Besetzung

Jesus Felipe Ramos
Maria Alina Schaumburg
(Lisa Hofstetter)

Judas Yannick Bernsdorff
Kaiphas Thomas Bernsdorff
Annas Patrick Pohl
Pilatus Frank Bettinger
(Andr├ę Haedicke)

Simon Jonas Blahowetz
Petrus Denes Lich
Herodes Alexander Haubrich
Soul-Girls Lisa Hofstetter
Veronika Kwapil
Kira Reinhard
Luna Lange



Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details k├Ânnen Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Waggonhalle
Rudolf-Bultmann-Stra├če 2a
D-35037 Marburg
Email
Homepage
 Karten
Karten k├Ânnen ├╝ber den jeweiligen Veranstaltungs­ort bezogen werden (siehe Liste rechts)

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Jesus Christ Superstar (Detmold)
 Jesus Christ Superstar (F├╝ssen)
 Jesus Christ Superstar (Hartberg)
 Jesus Christ Superstar (Mannheim)
 Jesus Christ Superstar (St. Gallen)
 Jesus Christ Superstar (Wiesbaden)
 Jesus Christ Superstar (Wuppertal)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
Die letzten sieben Tage Jesu Christi. mehr

Weitere Infos
Die deutschsprachige Erstauff├╝hrung fand am 18. Februar 1972 in der Halle M├╝nsterland (M├╝nster) mit Reiner Sch├Âne in der Hauptrolle statt.

 Kurzbewertung [ i ]
(jal)

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Sehenswerte, Corona-bedingt reduzierte Inszenierung der Lloyd Webber-Show, die eine unwirkliche Atmosph├Ąre kreiert und mit eindringlichen Bildern arbeitet.

09.10.2020

 Termine
Sa24.10.19:30 Uhr
Stadttheater (Langenthal)
Termine 2021
Di05.01.2120:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)
Mi06.01.2120:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)
Do07.01.2120:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)
Fr08.01.2120:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)
Sa09.01.2120:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)
So10.01.2115:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)
Mi13.01.2120:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)
Do14.01.2120:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)
Fr15.01.2120:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)
Sa16.01.2120:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)
So17.01.2115:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)
Do25.03.2120:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)
Fr26.03.2120:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)
Sa27.03.2120:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)
So28.03.2118:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)
Di30.03.2120:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)
Mi31.03.2120:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)
Do01.04.2120:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)
Sa03.04.2120:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)
So04.04.2118:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)
Mo05.04.2115:00 Uhr
Waggonhalle (Marburg)


© musicalzentrale 2020. Alle Angaben ohne Gew├Ąhr.

   Broadway Fieber Solingen

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

   Ein Platz f├╝r Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was l├Ąuft aktuell in diesen Musicalh├Ąusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ D├╝sseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ M├╝nchen: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpl├Ąne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -S├╝d, ├ľsterreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestm÷gliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;