Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Jekyll & Hyde


Gothical

Jekyll & Hyde

Dies ist die Stunde


© Theater Dortmund
© Theater Dortmund
Gil Mehmert inszeniert Frank Wildhorns düsteres Drama um Wissenschaftler Henry Jekyll, der eigentlich das Gute vom Bösen im Menschen trennen will, dabei aber selbst zum skrupellosen Edward Hyde mutiert. David Jakobs übernimmt die Titelrolle(n); im zur Seite stehen Milica Jovanović und Bettina Mönch.

(Text: cl)

Premiere:12.10.2019








Kreativteam

Musikalische Leitung Philipp Armbruster
Regie Gil Mehmert
Bühne Jens Kilian
Kostüme Falk Bauer
Choreografie Simon Eichenberger
Dramaturgie Laura Knoll
Chor Fabio Mancini


Besetzung

Henry Jekyll
Edward Hyde
David Jakobs
Gabriel John Utterson Morgan Moody
Lisa Carew Milica Jovanovic
Lucy Harris Bettina Mönch
Sir Danvers Carew Tom Zahner
Bischof von Basingstoke Mario Ahlborn
Simon Stride Florian Sigmund
Lady Beaconsfield Johanna Schoppa
Lord Savage Georg Kirketerp
General Lord Glossop Johannes Knecht
Nellie Jessica Trocha
Sir Archibald Proops Thomas Günzler
Spider/ Priester Alejandro Fernández
Poole/Bisset Nico Hartwig
Zeitungsjunge Lara Hofmann




Produktionsgalerie (weitere Bilder)

© Theater Dortmund
© Theater Dortmund
© Theater Dortmund
© Theater Dortmund
© Theater Dortmund
© Theater Dortmund
© Theater Dortmund
© Theater Dortmund
© Theater Dortmund
© Theater Dortmund

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


2 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


32104
Wundervolle Produktion

28.10.2019 - "Jekyll & Hyde" war mein erster Besuch im Theater Dortmund. Ich kenne das Musical aus Bremen und Köln und habe diese Inszenierung geliebt. Daher war ich in Dortmund etwas skeptisch, denn ein Stadttheater kann alleine schon bei der Ausstattung sicher kaum mit einer Ensuite-Produktion mithalten.

Falsch gedacht! Was geboten wurde, war ganz großes Kino. Eine Drehbühne mit vier einzelnen Szenen. Nicht beliebig angeordnet, sondern hier hat man sich ganz offensichtlich viele Gedanken gemacht. So spielen mehrere Lieder in mehreren Szenen. Durch das sich bewegende und dynamische Bühnenbild passt dies ganz hervorragend und besser, als man es mit einem einzelnen Bühnenbild pro Szene darstellen könnte. Dazu noch das Labor, welches aus der Bühne hochfährt. Von der Austattung und Inszenierung ein ganz großes Lob an die Beteiligten. Hier hat man sogar die Inszenierung aus Bremen/Köln geschlagen!

Die 3 Hauptdarsteller sind sicher vielen Musicalbesuchern ein Begriff. David Jakobs spielt sehr gut. Doch leider nehme ich ihm den Hyde nur bedingt ab, es fehlt ihm an Boshaftigkeit. Milica Jovanovic ist eine ganz wunderbare Lisa mit toller Stimme. Mein Highlight war aber ganz klar Bettina Mönch. Vor Beginn der Vorstellung wurde das Publikum "vorgewarnt", dass sie stark erkältet sei. Trotzdem wolle sie spielen. Wie bitte? Diese Frau ist eine Sensation. Was für eine großartige Stimme. Von der Erkältung ließ sie sich nichts anmerken. Hut ab! Das restliche Ensemble war auch gut, Tom Zahner stach wieder einmal positiv hervor. Morgan Moody gefiel mir nicht sehr gut, sein Schauspiel ist doch recht steif und sein Gesang glitt teilweise ins opernhafte ab.

Vermisst habe ich leider Mädchen der Nacht und die Welt ist völlig irr. Ich mag diese Lieder sehr. Schade, dass sie hier entfallen sind.

Ich kann nur jedem raten, sich diese herausragende Produktion anzusehen!

sus70 (14 Bewertungen, ∅ 2.9 Sterne)


32093
Dortmunds beste Musicalproduktion

14.10.2019 - Habe mir gestern die Premiere von Jekyll & Hyde in Dortmund angesehen, hier Stichpunktartig einige Eindrücke:

- Klasse Drehbühne, ständig in Bewegung, Theater wie ein Film
- insgesamt das bisher beste Bühnenbild zu J + H
stark beendruckt solch ein Bühnenbild für so wenige Vorstellungen, Hut ab
- schöne Kostüme: bis auf Lucy
- es fehlen: Mädchen der Nacht, die Welt ist völlig irr (evtl. Reprisen von Fassade ???)
- kann ja verstehen, wenn man Mädchen der Nacht an einer anderen Stelle bringt, aber nicht dass man dieses Lied streicht
- das Lied "Das Gefühl von Edward Hyde" nimmt nicht die Fahrt auf, die ich gewohnt bin, verpufft irgendwie
das Lied "Gefährliches Spiel" hat nicht die Erotik wie in Bremen o Köln od. wie in Schwerin die Gewalt die in Vergewaltigung mündet
- bei der Konfrontation soll die Sache im Film im Spiegel nicht geklappt haben (bin auf die nächste Show gespannt)
- es fehlte die starke Unterscheidung Hyde/Jekyll bei der Konfrontation (Lichtsteuerung in anderer Farbe)
- Mönch gefällt mir nicht so gut (Gesang/Ausstrahlung), ein Kopf größer als Jakobs, schreit oft zu sehr, da hätte ich mir jemand anderen für den Dortmunder Jekyll gewünscht
- lustig: Jekylls Nebenbuhler liegt später bei der Verlobungsparty betrunken an der Treppe
- Jekyll hängt an der Infusion, aber die rote Flüssigkeit fließt nicht
- das Ende gefällt mir nicht so gut wie sonst: Jekyll liegt auf dem Bauch und bleibt nicht in Lisas Armen
- warum die weißen Gesichter, die würden erst nach dem Tod Sinn machen (sollen sie vom Tod gezeichnet sein???)
- David Jakobs ein guter Jekyll, aber kein erotischer kraftvoller Hyde (das Tier), vielleicht entwickelt sich das noch … (gesehen in dieser Rolle habe ich bisher Freeman, Gasoy-Romdal, Clear, Wager)
- Hyde´s Morde finde ich nicht so gut in Szene gesetzt (Bahnhof), erstmalig wird Lucy nicht mit dem Messer getötet

So dass waren ein paar Sachen, die mir durch den Kopf gehen. Für mich ist das die beste Musicalproduktion aus Dortmund. Die Drehbühne ist klasse. Das Labor wird aus der Keller hochgefahren. Ein paar Sachen würde ich ändern oder finde ich in anderen Produktionen besser, aber das ist jammern auf hohem Niveau.

Unbedingt ansehen!

Lisa09 (28 Bewertungen, ∅ 3.3 Sterne)


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Theater
Kuhstraße 12
D-44137 Dortmund
0231/5027222
Email
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Jekyll & Hyde (Freiberg)
 Jekyll & Hyde (Gera)
 Jekyll & Hyde (Halberstadt)
weitere Produktionen finden

 muz-Lexikon
Handlung
Der junge Arzt Henry Jekyll will das Gute vom Bösen im Menschen trennen - um das Böse zu eleminieren und die Menschheit vom Wahnsinn zu befreien. mehr

Weitere Infos
Das Musical von Frank Wildhorn (Musik) und Leslie Bricusse (Texte) basiert auf dem vielfach verfilmten Roman von Robert Louis Stevenson. Uraufgeführt wurde es 1990 in Houston - die Doppel-CD halten viele Fans immer noch für die beste Aufnahme der Show. 1997 kam das Musical an den Broadway. 1999 erlebte es unter der Regie von Dietrich Hilsdorf seine europäische Erstaufführung in Bremen (in der Übersetzung von Susanne Dengler, die auch die Lisa spielte). Diese Produktion wurde auch in Wien und Köln gezeigt. Seit März 2007 (Premiere in Chemnitz) gehört "Jekyll & Hyde" im deutschsprachigen Raum auch zum Stadttheater-Repertoire.

 Termine
Sa16.11.19:30 Uhr
Fr22.11.19:30 Uhr
Fr29.11.19:30 Uhr
Mi18.12.19:30 Uhr
Do19.12.19:30 Uhr
Sa28.12.19:30 Uhr
So29.12.20:00 Uhr
Di31.12.15:00 Uhr
Di31.12.20:00 Uhr
Termine 2020
So05.01.2015:00 Uhr
Fr17.01.2019:30 Uhr
So26.01.2018:00 Uhr
Sa01.02.2019:30 Uhr
So02.02.2018:00 Uhr


© musicalzentrale 2019. Alle Angaben ohne Gewähr.

   Wir suchen Dich!

   SOFTWAREBILLIGER.DE

Ein Platz für Ihre Werbung?




   HOTEL.DE

THEATER-TIPPS


Sitzen, Parken, Gastro: Unsere Leser geben Tipps für den Theaterbesuch.
Freilichtspiele Tecklenburg, Neue Flora Hamburg, Operettenhaus Hamburg, Raimund Theater Wien, SI-Centrum Stuttgart.
Partnerseite: Musical-World


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;