Norden Westen Osten Sden
Termine aus DeutschlandsterreichSchweizNiederlandeLondonTirolLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Aktuelle Shows ( Nord )Shows A-Z ( Nord )Premieren ( Nord )Sister Act


Komödie

Sister Act

Himmlische Unterhaltung mit Lachmuskelkater-Garantie


André Havergo, www.noz.de
André Havergo, www.noz.de
Gelobt sei der Herr! Zwei Jahre nach der ursprünglich geplanten Spielzeit 2020 kann man auf der Tecklenburger Freilichtbühne endlich "Sister Act" in der rundum gelungenen Inszenierung von Werner Bauer erleben.

(Text: mil)

Premiere:24.06.2022
Dernière:11.09.2022


Eins gleich vorweg: Der renommierte Festspiel-Ort hätte sich kein besseres Stück aussuchen können, um sich nach der langen Corona-Zwangspause zurückzumelden. Das Musical nach der kultigen Filmkomödie von 1993 garantiert beste Unterhaltung mit akuter Lachmuskelkater-Gefahr. Hier passt einfach alles: Bühnen- und Kostümbild, Choreographie, Orchester, Regie und Cast.

André Havergo, www.noz.de
André Havergo, www.noz.de


Mit Hilfe von Drehelementen lässt sich die große Bühne in Sekundenschnelle wahlweise ins zwielichtige Bar-Milieu von Philadelphia oder in das vertrauenserweckende Kloster von St. Mary’s verwandeln. Jens Janke hat hier ganze Arbeit geleistet: Sein Bühnenbild ist einfach, effektiv und mit vielen kleinen Details gespickt. Mit gleicher Liebe fürs Detail hat Karin Alberti die Kostüme ausgesucht: Deloris’ glitzernde Pailettenkleider und ausgefallene Stiefel, Gangsterboss Curtis’ Nadelstreifenanzug und die farbenfrohen Outfits der Gangsterjungs und Barbesucher lassen echtes 1990er-Jahre Feeling aufkommen und stehen im gewollten Kontrast zu den schlichten Nonnenkutten der (mehr oder weniger) frommen Ordensschwestern. Eins haben alle Kostüme gemeinsam: Sie sehen auch aus nächster Nähe wertig aus - in Tecklenburg eigentlich schon gewohnter Standard, aber trotzdem immer wieder ein Augenschmaus.

André Havergo, www.noz.de
André Havergo, www.noz.de


Die Choreographien von Till Nau sind spritzig-leicht und besonders die Tanzszenen in den Gottesdiensten samt Weihrauch-schwingender und mitgroovender Messdiener bleiben in bester Erinnerung. Das Live-Orchester unter der fachmännischen Leitung von Giorgio Radoja spielt schwungvoll und sicher auf.

Werner Bauers Inszenierung ist flott, mit viel Gefühl für feine Zwischennuancen und für das richtige Timing. Ausnahmslos alle Szenen mit dem Nonnen-Ensemble sind Highlights, aber auch Solo-Nummern wie "Schwitze-Fritze" (wunderbar sympathisch in der Rolle des Polizisten Eddie Fritzinger: Fabio Diso), die sonst schon einmal Gefahr laufen, als langsam und langweilig empfunden zu werden, machen hier extrem viel Spaß.

André Havergo, www.noz.de
André Havergo, www.noz.de


Mit dem gesamten Cast hat man wieder einen Glücksgriff getan; vom Ensemble bis zu den Hauptdarstellern sind alle mit großer Spielfreude bei der Sache. Als strenge Mutter Oberin, die fast an der ihr auferlegten Prüfung, eine "Professionelle" bei sich zu beherbergen, zu scheitern droht, glänzt Masha Karell in jeder Hinsicht. Gleiches lässt sich auch von Katia Bischoff (Schwester Mary Robert), Jennifer Kohl (Schwester Mary Patrick) und Mona Graw (Schwester Mary Lazarus) sagen. Als Publikumsliebling erweist sich außerdem Andreas Goebel als äußerst aufgeschlossener und mitunter mitwippender und -schwingender Monsignore.

André Havergo, www.noz.de
André Havergo, www.noz.de


Martin Pasching (Curtis Jackson) gibt einen verdammt überzeugenden Gangsterboss ab. Seine nicht allzu cleveren Handlanger Benjamin Eberling (Joey), Florian Albers (TJ) und Mathias Meffert (TJ) haben die Lacher stets auf ihrer Seite und machen gesanglich wie darstellerisch eine ebenso gute Figur. Besonders nachhaltig bleibt die Szene in Erinnerung, in der die Drei in Vorbereitung auf Deloris’ Extrahierung aus dem Kloster ihre Verführungs-Fähigkeiten an einer Stehlampe erproben - einfach köstlich!

André Havergo, www.noz.de
André Havergo, www.noz.de


Last but certainly not least: Peti van der Velde (Deloris Van Cartier/Schwester Mary Clarence) ist das Herzstück der Produktion. Man hätte sich keine bessere Leading Lady aussuchen können! Sowohl ihr Schauspiel (die Wandlung von der extravaganten Nachtclubsängerin mit Star-Ambitionen zur in sich angekommenen Frau, die erkannt hat, dass wahre Freundschaft wichtiger ist als Geld und Ruhm) als auch ihr facettenreicher Gesang (soulig-groovig-rockig) überzeugen auf ganzer Linie.

André Havergo, www.noz.de
André Havergo, www.noz.de


"Sister Act" in Tecklenburg hat alles, was es für einem rundum gelungenen Unterhaltungsabend braucht. Wer Urlaub vom Alltag machen und mal wieder so richtig lachen möchte, ist hier bestens aufgehoben.


(Text: Silke Milpauer)



Wie ist Deine Meinung zu dieser Produktion?
Diskutiere mit im Musicalzentrale-Forum.




Verwandte Themen:
Produktion: Der Besuch der alten Dame (Freilichtspiele Tecklenburg)
Hintergrund: Interview zu "Sister Act" (22.06.2022)



Kreativteam

Regie Werner Bauer
Musikal. Leitung Giorgio Radoja
Choreographie Till Nau
Musik Alan Menken
Buch Bill Steinkellner
Cherie Steinkellner
Liedtexte Glenn Slater


Besetzung

Deloris Van Cartier Peti van der Velde
Mutter Oberin Masha Karell
Curtis Jackson Martin Pasching
Eddie Fritzinger Fabio Diso
TJ Florian Albers
Joey Benjamin Eberling
Pablo Mathias Meffert
Ernie Julian Schier
Monsignore Andreas Goebel
Schwester Mary Robert Katia Bischoff
Schwester Mary Patrick Jennifer Kohl
Schwester Mary Lazarus Mona Graw
Schwester Mary Nirvana Regina Venus
Schwester Mary Curata Esther Larissa Lach
Schwester Mary Lichter Birgit Widmann
Schwester Mary Lafer Gülfidan Soylemez
Schwester Mary Honorata Lara Schitto
Schwester Mary Teresa Janina Niehus
Schwester Mary Passionata Dominique Aref
Ensemble Männer Jan Altenbockum
Jürgen Brehm
Zoltan Fekete Lukas Haiser
Mathias Meffert
Julian Schier




Produktionsgalerie (weitere Bilder)

André Havergo, www.noz.de
André Havergo, www.noz.de
André Havergo, www.noz.de
André Havergo, www.noz.de
André Havergo, www.noz.de
André Havergo, www.noz.de


Wie ist Deine Meinung zu dieser Produktion?
Diskutiere mit im Musicalzentrale-Forum.


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 Theater / Veranstalter
Freilichtspiele
Schloßstraße 7
D-49545 Tecklenburg
05482/220
Homepage
Hotels in Theaternähe

 So fand ich die Show
Jetzt eigene
Bewertung schreiben!

 Weitere Produktionen
 Sister Act (Basel)
 Sister Act (Frankfurt am Main)
 Sister Act (Ulm)
 Sister Act (Wiesbaden)
 Sister Act (Wunsiedel)
 Sister Äct (Zürich)
weitere Produktionen finden

 Kurzbewertung [ i ]
(mil)

Inszenierung

Musik

Besetzung

Ausstattung

Beste Unterhaltung mit akuter Lachmuskelkater-Gefahr. Hier passt einfach alles: Bühnen- und Kostümbild, Choreographie, Orchester, Regie und Cast.

19.07.2022

 Termine

Leider keine aktuellen Aufführungstermine.


© musicalzentrale 2022. Alle Angaben ohne Gewähr.

   DEUTSCHES THEATER MÜNCHEN: DIRTY DANCING

   DEUTSCHES THEATER MÜNCHEN: ROCK OF AGES

   DEUTSCHES THEATER MÜNCHEN: GHOST

   BROADWAY FIEBER SOLINGEN

   Wir suchen Dich!

   Ein Platz für Ihre Werbung?

MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ München: Deutsches Theater +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, Niederlande, London.


Unsere Seite verwendet Cookies & Google Maps, um Ihnen ein bestmögliches Besuchserlebnis zu bieten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie beiden Nutzungen zu. [ X ]
;