Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
HintergrundVier Musical-Absolventen 2006
Wie gehts weiter?
 
Was kommt nach der Musical-Ausbildung? Wir stellen beispielhaft vier Absolventen 2006 vor - und vier unterschiedliche Wege.
Kurzportraits von Björn Herrmann

Die typische Musical-Großproduktionen-Karriere wäre nichts für Julia Margareta Klotz. "Ensuite würde ich eigentlich nur mal zum Ausprobieren machen wollen", sagt die 26-Jährige, die an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig ausgebildet wurde. Sie liebt, wie bei der Absolventenpräsentation in Leipzig unschwer zu erkennen, das Schauspiel. Entsprechend ist das erste Engagement, das sie gleich bei ihrem ersten Vorsprechen erhielt, genau nach dem Geschmack der Mezzosopranistin: ein Zwei-Jahres-Vertrag am Stadttheater, diverse Sprechrollen inklusive. "Ein absoluter Glücksfall, wann ist man schon mal gleich für zwei Jahre abgesichert", sagt Klotz. Auch während der Ausbildung hatte sie sich bereits in diese Richtung orientiert. Zu sehen war sie bisher als Doloris in "Sugar - Manche mögen’s heiß" (Schlossfestspiele Ettlingen) und als Soulgirl und Maria Magdalena in "Jesus Christ Superstar" (Theater Nordhausen).

Für zwei Jahre am Stadttheater: Julia Margareta Klotz (Foto:ZBF)

Kindertheater und dann auf St. Pauli: Benjamin Eberling (Foto: Privat)

Auch Benjamin Eberling hat die nächsten Engagement bereits in der Tasche, allerdings in einem ganz anderen Bereich: Kinder- und Boulevardtheater. Zunächst übernimmt der 27-Jährige in Wien die Titelrolle im neuen Kindertheaterstück von Zaufke/Lund ("Der gestiefelte Straßenkater"), anschließend spielt er im Hamburger Schmidt's Tivoli eine Rolle in "Heiße Ecke". Deutschlandweit bekannt ist Eberling durch eine Rolle, die er im Rahmen seiner Ausbildung an der Universität der Künste Berlin gespielt hat: den Erwin Kannes. Unter dem Titel "Letterland" gibt es das Zaufke/Lund-Musical "Erwin Kannes - Trost der Frauen" inzwischen auf CD, eine Wiederaufnahme in Berlin ist geplant. Was weitere Jobchancen angeht, ist der Tenor nach den ersten Erfahrungen optimistisch: "Es gibt schon gute Chancen, sich auf den Markt zu platzieren und auch in vielen Bereichen interessante Angebote und Rollen."

Ebenfalls die Fachwelt auf sich aufmerksam gemacht hat Artur Molin. Als Patrick Stanke beim Hamburger Maury-Yeston-Aben "Is someone out there?!" (Januar 2006) absagte, übernahm Molin den Part mit diversen Solonummern. Als Stanke dann mit zwei "Titanic"-Nummern doch mitmachte, am zweiten Wochenende aber verletzungsbedingt ausfiel, sprang Molin auch hier kurzfristig ein - und überzeugte das Publikum. Seine Karriere nach der Ausbildung an der Folkwang-Hochule Essen startet der Tenor vermutlich als Gastdarsteller an einem Stadttheater: "Ich werde wohl demnächst im deutschsprachigen Ausland einen Musicalklassiker spielen. Die Verhandlungen sind noch nicht ganz abgeschlossen, daher kann ich auch noch nicht mehr sagen."

Engagement im deutschsprachigen Ausland: Artur Molin (Foto ZBF)

Einstieg als Elisabeth: Roberta Valentini (Foto: Sebastian Keerl)

Gleich mit einer der größten Musical-Frauenrollen überhaupt beginnt Roberta Valentini ihre Laufbahn: Sie spielt im Sommer 2006 bei den Thuner Seefestspielen alternierend die Elisabeth. "Ich habe schon im letzten Sommer, noch während der Ausbildung, Auditions gemacht und Glück gehabt", erzählt die 24-Jährige. Festspielerfahrung bringt sie mit: In Bregenz war sie als Francisca in der "West Side Story" zu sehen. Ausgebildet wurde sie an der Bayrischen Theaterakademie August Everding in München.

Stadttheater-Ensemble, Stadttheater-Gast, Kindertheater/Boulevard oder Open-Air - ganz unterschiedlich gehen die Absolventen ihre Musical-Karriere an. Ob sie in der Sparte bleiben oder ganz woanders landen, wissen sie selbst noch nicht. Wäre ja auch langweilig.
 
Verwandte Themen:
News: "Marie Antoinette" mit Valentini, Weckerlin und Freeman (01.09.2008)
News: Märchenmusical von Zaufke/Lund in Wien (03.03.2006)
Hintergrund: Vier Absolventinnen 2009 im Kurzportrait (21.01.2009)
Hintergrund: Gesangstipps für Anfänger (03.04.2007)
Hintergrund: Musical-Jahrgang 2006 - Absolventenpräsentation (17.02.2006)

Leserbeiträge:

Die hier wiedergegebenen Beiträge sind Meinungen einzelner musicalzentrale-Leser und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


7 Zuschauer haben dazu etwas geschrieben:


Bemerkenswert: Artur Molin

01.01.2010 - Ich habe Artur Molin beim Hamburger Maury-Yeston-Abend "Is someone out there?!" (Januar 2006) gesehen und gehört. Nicht nur ich war von ihm begeistert. Es paßte wunderbar ins Team. Ich höffe in Zukunft noch viel von ihm zu hören.

Günni


Julia Klotz

01.01.2010 - ich habe julia jetzt schon mehrmals in ndh gesehen und fand es eigentlich immer toll. vor allem mit rob pitcher zusammen ist sie einfach nur super :-) ich hoffe das kleid hat am 24.6. keinen allzu großen schaden erlitten :-p

Sarah aus Leipzig/SDH


Die Berliner sind ja der Hammer

12.06.2007 - Ich habe die Präsentation leider auch nicht gesehen, aber dafür nun fast alle Absolventen von Berlin in irgendeiner Produktion. Allen vorweg Benjamin Eberling, den ich als Erwin Kannes geliebt habe, spielt ja jetzt in der Heißen Ecke, wo er ein Glanzlicht ist und mit seiner geilen Stimme das Highlight des Abends ist.
Lucy Scherer und Anne Hoth habe ich bei den Vampiren gesehen, genial! Und Martin Schäffner und Helena Blöcker in Musketiere in Stuttgart, die ihre Sache toll machen. Natürlich auch Artur Molin. :-)
Das Niveau ist super, bestimmt auch an den anderen Schulen, und endlich kommen mal ein paar gute neue MusicalDarsteller nach aus deutschenlanden, denn Kröger und Konsorten sollten sich langsam mal zurückziehen....

Kathrin Schwanke


wirklich sehr schöne leistung

06.07.2006 - Habe sie bei Ag in Nordhausen gesehen und sie war wunderbar, es besteht kein Zweifel das sie bald auf den ganz großen Bühnen stehen wird!

astarote


Julia Klotz

03.07.2006 - Julia Klotz hat meiner Meinung nach eine wunderbare Stimme und ist eine grandiose Darstellerin!

yannick


Ich habe Artur gehört

02.03.2006 - Leider habe ich die Absolventenpräsentation 2006 nicht gesehen ,aber ich war bei Maury-Yeston Abend in Hamburg und Artur wunder schöne Stimme gehört.Ich möchte gerne wissen wo er jetzt singt?Ich wünsche allem Absolwenten erfolgreiche Zukunft.

Nathali


Starke Frauen

22.02.2006 - Seit langem habe ich sowas gutes wie die Absolventenpräsentation 2006 in Leipzig, nicht mehr gesehen und gehört.
Auch ein riesen Kompliment an die beiden Damen Julia Klotz und Roberta Valentini die ihren Weg bestimmt machen werden. Macht weiter so.

Martina H.


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 


© musicalzentrale 2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

   THEATER NORDHAUSEN: DRACULA

   

AMAZON.DE




MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, London.