Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
HintergrundRezension zur ZDF-Musical-Gala
Darf ich die Katze beißen?
 
Was kommt dabei heraus, wenn das ZDF eine Musical-Gala mit Volksmusik-Moderatorin Carmen Nebel auf die Beine stellt? Leider das, was viele befürchtet haben.
TV-Rezension von Björn Herrmann
"Dürfte ich nochmal die Katze beißen?" Thomas Borchert alias Graf Krolock brachte das Wirrwarr auf den Punkt. "Die größten Musicalhits - Top 50" versprach das ZDF seinen Zuschauern, doch das präsentierte Ergebnis war eher ein Musical-Sammelsurium als ein ernst zu nehmendes Ranking. Eine Online-Abstimmung sollte Aufschluss geben über die liebsten Musicalsongs der Deutschen und sicherheitshalber hatte sich das ZDF gleich mit dem Branchenprimus Stage Holding zusammen getan und sich deren Hamburger Neue Flora als Aufzeichnungsstätte gesichert.

Auf dieser normalerweise den "Tanz der Vampire"-Blutsaugern vorbehaltenen Bühne hangelte sich Carmen Nebel durch sichtbar zusammengekürzte Moderationen und eine Top-50-Liste voller Merkwürdigkeiten. Weder in absoluten Zahlen noch in Prozentwerten wurden die Abstimmungsergebnisse bekannt gegeben, lediglich ein „Countdown“ wurde präsentiert. Von Platz 50 (Lady Marmelade, „Moulin Rouge“) bis Platz 1 (Totale Finsternis, „Tanz der Vampire“) fand sich eine Bandbreite verschiedenster Musical-, Film- und Zeichentrickfilmsongs, deren Auswahl und Platzierung reichhaltigen Raum für Spekulationen ließ.

Wohl bekommts: Jessica Kessler, Carmen Nebel, Thomas Borchert (Fotos: ZDF/Kohr)

Mamma Mia: Gute Laune bei Carmen Nebel

Fanden sich auf den hinteren Plätzen noch Musical-Klassiker á la „My fair Lady“ (Platz 44) oder „Hair“ (Platz 30), so wurden die ersten 20 Plätze beinahe komplett von Stücken aus dem Stage Holding/Stella-Fundus dominiert. Überraschend vor allem die Nichtberücksichtigung jeglicher dramatischer Chor- und Ensemblenummern (Ausnahme: „Ewiger Kreis“, König der Löwen) und die krude Mischung aus Einspielfilmchen verschiedenster Qualität. Da standen verrauschte 40er-Jahre Aufnahmen neben musicalfernen Schnipseln von Abba- und Queen-Auftritten, Soundtrack-Videos (kurios: Céline Dions Frisur im Pudellook) neben Ausschnitten aus TV-Promotionauftritten (Uwe Kröger als jugendlicher GI). Dies alles in einer willkürlichen Melange aus deutschen und englischen Versionen und im handlichen 30 Sekunden-Trailer-Takt.

Unterbrochen wurde dieser Reigen von immer wieder eingestreuten, in der Auswahl ebenso kaum nachvollziehbaren Live-Auftritten auf der Flora-Bühne. Warum ein nicht näher zuzuordnendes „Hair“-Ensemble ein uninspiriertes „Good Morning Starshine“ (Platz 43) zu Vollplayback zum besten geben musste, statt mit „Aquarius“ (Platz 30) einen der Hits des Musicals zu präsentieren, blieb ebenso ungeklärt wie die Frage, ob sich Uwe Kröger mit einem zwar immerhin live gesungenen, aber stimmlich und interpretatorisch eher fragwürdigen „New York, New York“ (Platz 32) wirklich einen Gefallen getan hat. Erfrischend dagegen der erkennbar ebenso live präsentierte „Time Warp“ (Platz 27) einer Rocky-Horror-Tourneeproduktion und der zumindest farbenfrohe Auftritt der „Dancing Queen“ Caroline Fortenbacher (Platz 15, leider auch im Vollplayback).

Es war wohl kein Zufall, dass aus jedem (zum Zeitpunkt der Aufzeichnung im Juni) aktuellen Stage-Holding-Musical ein Song live präsentiert wurde - im Gegensatz zu Konkurrenz-Shows wie "We will rock you" oder "Starlight Express". Der Auftritt des "König der Löwen"-Ensembles (Platz 10) zum Auftakt zu einer Top-Ten-Präsentation, machte dann endgültig klar, wer hier Partner des ZDF war. Da fuhr die lustige Löwentruppe per Schiff und Bus an der Neuen Flora vor, immer vorbei an unauffälligen hausgroßen Logos des Musicals. Da kam es wenig später auf der Bühne zum tränenreichen Wiedersehen der „Musketier“-Stars Kröger und Douwes (als vollplaybackende „Elisabeth“ auf Platz 5), da durfte schließlich auch Angelika Milster mit einem dezenten Nebel-Verweis auf die gerade laufende „Cats“-Tournee den Mund zu ihrem 80er-Jahre-Mondlichtplayback bewegen (Platz 3).

Als von Beginn an angekündigtes Überraschungsergebnis entpuppte sich schließlich der zweite Platz für „Alles“ aus dem bekannt auslastungsschwachen „3 Musketiere“. Die Wahl dieses Songs (dargeboten in der eher musicalfernen Weckerlin/Alexander-Promotionversion) auf Platz 2 unter "den größten Musicalhits" erschien vor dem Hintergrund unveröffentlichter Ergebnisse nicht eben glaubwürdig. Diesen Eindruck konnte auch der erste Platz für die „Totale Finsternis“ aus den ebenfalls auslastungsschwachen „Vampiren“ nicht zwingend zerstreuen, auch wenn der Ensembleauftritt in der Ballsaalkulisse als einzige Nummer des Abends zumindest ansatzweise die Atmosphäre der jeweiligen Bühnenshow wiederspiegelte.

Talkten für die Stage Holding: Pia Douwes und Uwe Kröger mit Carmen Nebel

Musicalgeschichte: Anna Maria Kaufmann und Angelika Milster

Zumeist wenig erhellend präsentierten sich die Interviews der dauerkichernden Carmen Nebel mit Ralf Morgenstern (eher randständige Bindung zum Thema Musical, dafür aber ZDF-Eigenstar), Anna Maria Kaufmann (man hätte gern mehr über das Schicksal des deutschen Ur-Phantoms Peter Hofmann erfahren) und Angelika Milster. Interessante Themen wie der ewig schwelende Sprachkampf Deutsch-Englisch wurden schnell fallengelassen, Entwicklung des Genres und Geschichten aus der Pionierzeit des Kommerzmusicals (von Milster, Kröger, Kaufmann entscheidend mitgeprägt) erst gar nicht angesprochen.

So präsentierte sich dem Musicalfreund ein Fernsehabend der ärgerlichen Sorte. Die fragwürdige Wahl, die Erkenntnis, dass Bühnendramatik in einer sterilen Fernsehshowkulisse mit Vollplayback meist wirkungslos verpufft und die kaum verdeckte Dauerwerbung der Stage Holding ließen kaum Raum für den Zauber, den Musical zuweilen verbreitet. Aber vermutlich sollte die präsentierte Fülle bekannter Melodien in Kombination mit dem Volksmusik-Quoten-"Schlachtroß" Carmen Nebel ganz andere Zielgruppen ansprechen. Und, wer weiß, vielleicht ist der Show das ja auch gelungen.
 
Verwandte Themen:
News: Rezension zur ZDF-Gala: Darf ich die Katze beißen? (29.07.2005)

Leserbeiträge:

Die hier wiedergegebenen Beiträge sind Meinungen einzelner musicalzentrale-Leser und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


46 Zuschauer haben dazu etwas geschrieben:


Musical-Marketing

01.01.2010 - Mir kam sofort der Gedanke, dass es sich bei der Show um eine Pro-Musical Werbekampagne handeln sollte.

Es waren wirklich schöne Stücke dabei, jedoch wäre die CD im heimischen Player ebenso ausreichend gewesen.

Schade das selbst gestandene Darsteller/innen im Vergleich zum Nachwuchs nicht live singen wollten, könnten oder durften.

Benni


Habe nichts anderes erwartet!

01.01.2010 - Und doch....und doch habe ich mich dann vor den Fernseher gehockt. In weiser Voraussicht mit einem alkohlischen Getränkt neben mir, damit die Darbietungen zu ertragen waren.
Leider mußte ich mir dann doch mal Nachschub holen. Wie zu erwarten war.
Warum stellt man sich dann automatisch die Frage, tut man sich solche Sendungen eigentlich an?
Warum bekommen die Produzenten solcher Sendungen nie wirklich einen repräsentativen Einblick in das Genere Musical hin?
Das war nun wirklich ein tiefer Griff ins Klo!
Warum ist man dann nicht wirklich so mutig und sagt sich als Produzent so einer Sendung, die anderen Musicals interessieren uns nicht. Wir wollen nur unsere Vermarkten.
Tja....dann wäre dieser Mummenschanz auch aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten gewesen, aber so....nein!
Die Moderation war einfach schrecklich. Die Interviews die Hölle. Zu Herrn Kröger fallen mir von Auftritt zu Auftritt des guten Herren immer weniger Worte ein (da fängt man ja an New York zu hassen)!
Eine Peinlichkeit jagte der Nächsten hinterher.
Nein....so kann und darf das Genre Musical nicht präsentiert werden.
So bekommt es wirklich den Stellenwert in den Medien und Kritiken, den es momentan und zu lange hat.
Flach....flacher....am flachsten!
Im Vergleich zu dieser Sendung hat eine Pfütze mehr Tiefe.
Neee Danke!
Zeit und Geldverschwendug!

Sebastian


Juhu! Mondlicht ist nicht mehr Platz 1

01.01.2010 - Meine Erwartungen zu dieser Show wurden voll und ganz erfüllt. Sie haben sogar eine Pinkelpause bei den Öffentlich-rechtlichen für mich eingeplant (Mondlicht). Darüber war ich allerdings sehr froh, daß nach nun mehr 15 Jahren endlich dieses gähnend langweilige Lied von Platz 1 verdrängt hat. Ansonsten stimme ich der Rezension voll und ganz zu. Allerdings war ich von Alexander positiv überrascht. Die Stage sollte ihn sich warm halten. Er gibt einen wunderbaren Bastiaan Ragas für Deutschland ab. Stereo-Liebhaber-Tenor-mit-Schwiegermutterschätzch en-Potenzial.
Ziemlich enttäuscht war ich von Pia Douwes' Vollplayback-Interpretation von "Ich gehör nur mir". Vor allem als sie verkündete, daß sie dieses Lied ihrer früheren Mentorin gewidmet hatte. Die nächste CD, die ich höre, widme ich meiner ehemaligen Sportlehrerin.
In dem Sinne.

Langenberger


Was war das denn?

01.01.2010 - Vorweg etwas positives: Einige der Songs haben mir, trotz Playback, gut gefallen und Erinnerungen von sehr schönen Erlebnissen im Theater wachgerufen. Ansonsten: Was war das denn? Die "größten Musical-Hits" sind die größte Blamage für das Genre Musical in Deutschland aller Zeiten! Ich kann allen Kritikern hier nur vollstens zustimmen. Wie kann man denn den Votern (also uns Zuschauern) eine Auswahl an Musical-Hits vorgeben, um sich daraus seinen Musical-Hit rauszusuchen?! War es Zufall, dass am Tage der Senung eine Pressemitteilung der Stage Holding über das Ende der Tanz der Vampire im Januar 2006 herausgegeben wurde oder sollte damit nochmal der schwächelnde Ticketverkauf angekurbelt werden (plus Song aus diesem Musical auf Platz 1)? Ich möchte hier nicht falsch verstanden werden. Natürlich bin ich, in meiner Eigenschaft als Musical-Fan, froh darüber, dass die Stage Holding Musicals nach Deutschland bringt. Aber das offenkundige "Product Placement" der Stage Holding bei der Sendung von gestern abend ist schon sehr peinlich gewesen. Ich möchte bitte zukünftig in Musical-Sendungen, egal welcher Art, ausschliesslich Ausschnitte aus Bühnenmusicals sehen und live Songs aus Bühnenmusicals hören (einzige Ausnahme: wirkliche "echte" Film-Musicals und nicht Filme mit Musik!). Wie soll denn Begeisterung für das Genre aufkommen bei solch katastrophalen Auftritten wie z.B. von Hair und The Rocky Horror Show? Leider war auch die Interpretation von New York, New York von Uwe Kröger misslungen (ansonsten schätze ich Herrn Kröger sehr). Alexander hat in der Tat auch mich positiv überrascht, obwohl dieser Titel nicht wirklich die Nummer 2 sein kann (es gibt weitaus bessere Songs in diesem Musical) und diese Präsentation gehört so nicht in eine Musical-Sendung. Wo waren Patrick Stahnke und Sabrina Weckerlin im Bühnenoutfit?! Bitte präsentiert uns demnächst Sendungen mit ehrlicher Begeisterung für das Thema Musical, denn nur so kann diese Begeisterung auch auf andere Menschen übergehen (oder macht doch gleich eine offenkundige Werbesendung daraus).

Oberon


Wird nur noch von der schrecklichen CD übertroffen

01.01.2010 - Die schreckliche Sendung wird nur noch von der peinlichsten CD der Musicalgeschichte übertroffen, die Carmen Nebel gestern des öfteren werbewirksam in die Kamera hielt (halten musste).

Und wer die Dankesformel im Cover liest (Herrn Kröger und Frau Lichter für Ihre Unterstützung) wird schnell verstehen, warum sich zum einen Frau Lichter (die in der Show überhaupt nicht zu sehen war) an einigen Songs vergeblich versucht und sich zum anderen der mittlerweile die 40 überschrittene Uwe Kröger als jugendlicher Joseph einen abmüht.

Sowohl Show als auch CD sind eine nie dagewesene Peinlichkeit in der deutschen Musicallandschaft.

Musicalprince


Lächerliche Show!

01.01.2010 - Diese Rezension spricht mir aus der Seele! Es war die reinste Katastrophe! Ich trau mich dazu nix mehr sagen. Ich bleib da lieber bei meinen geliebten Wiener Musicals

Nico


Also Musical oder Film

01.01.2010 - Guten Tag,
liebe Musicalfans also ich muss schon sagen solch eine Musicalshow Gala habe ich noch nie in meinen Leben gesehen geschweige den LIVE gesehen !

Ich habe nichts gegen die Stage Holding das sie Ihre großen Musicals promotet ect. nur ich finde man hätte auch andere Musical live sehen müssen !

Und naja das meiste wurde schon geschrieben !

MusicalTicketEck25


Bitte um weitere Kommentare !

01.01.2010 - Liebe Leser!

Wir, Thomas Thalhammer und Michael Kaden, produzieren österreichs einziges Musicalmagazin im Radio.

Wir würden gerne eure Kommentare auch für unsere nächste Sendung (5. August) verwenden, und bitte euch daher um Zusendung eurer Meinungen bis 2. August.

Unsere Kritik deckt sich zum Großteil mit der Rezension der Musicalzentrale (ich glaub alle Musicalexperten können sich da einig sein).

ACHJA:

Carmen Nebel hat ja schon bei der Begrüßung erwähnt:

"Ausgewiesene Musicalexperten werden sich heute noch wundern"

...in diesem Sinne bitten wir euch um Kritiken per Email an office@mu2ical.at

Homepage: www.musicalmix.at

Liebe Grüße
an das Musicalzentrale-Team
und an alle Leser!

Michael Kaden, Radio FRO


Lieder, auch aus Musicals

01.01.2010 - Von den 50 Liedern wurden 16 nicht für Musicals geschrieben, z.B. die Nummer 1.

Hier mal eine Liste mit Musical-Liedern, die vielleicht einen Platz verdient gehabt hätten:

Big Spender, I Know him so Well, Let the Sunshine in , One Night in Bangkok, Love Changes everything, Too Darn Hot, No Matter what, Diamonds are a Girl's Best Friend, Tomorrow, Immortality, All that Jazz, Cabaret, Willkommen, There's no Business like Show Business, You'll never Walk Alone, Anything you can Do, Wunderbar, Brush up your Shakespeare, Climb every Mountain, Anything Goes, Seasons of Love, Send in the Clowns, Losing my Mind, The World is Stone, Take that Look off your Face, Hello Dolly, Singing in the Rain

Edddy


...

01.01.2010 - Also ich hahbe die Show live gesehn... und es war einfach nur GEIL ganz ehrlich. Weil man eine ganz andere Was meint ihr was da alles geschnitten war? Wisst ihr nicht? Also bitte...
Es war ein ganz großartiges Erlebnis live dabei sein zu können und ich werde es IMMER in guter Erinnerung behalten.
Ob einem die Show dann im TV gefallen hat ist wirklich was anderes.
Jedenfalls kann ich das Gemecker wirklich nicht mehr hören. Man kann echt alles irgendwie schlecht reden.
Natürlich war es ein überraschendes Erlebnis. Abver mal überlegt wie viele Fans die Vampire haben??? Wen wundert es denn da so wirklich, dass Totale Finsternis die 1 geschafft hat?
Aber die so genannten Experten wissen es ja sicher wieder besser.
ich finde es toll, dass überhaupt mal so eine Show gemacht wurde, und man kann im TV wirklich nicht nachvollziehen wie es wirklich war...

Kairi


WARUM DIESER STRESS?

01.01.2010 - Hallo,
Warum wird immer was Musicals angeht STRESS gemacht.
Gut die Aufzeichnung war nicht gerade der Hit.Und die Moderation von Carmen Nebel war gewöhnungsbedürftig.
Aber so viele Fans die mit abgestimmt haben glaube ich NICHT das die Abstimmung manipuliert worden ist.
Lasst das Thema doch endlich ruhen.
Geschmäcker sind nun mal verschieden.Damit sollte sich weder abfinden.

FARAMIR


Sehr seltsam...

01.01.2010 - Ich finde es doch höchst seltsam, dass ausgerechnet an dem Tag, an dem bekannt gegeben wurde, dass "Dirty Dancing" das Nachfolgestück der Vampire in Hamburg wird, gleich zwei der Lieder aus diesem Film unter die Top 50 kommen. Natürlich, es gibt bereits ein Musical zu Dirty Dancing, aber ich dachte es handelt sich bei der ZDF Show um Musicallieder, die den DEUTSCHEN gefallen. Die Deutschen wussten zu dem Zeitpunkt, zu dem die Abstimmung stattfand, aber noch gar nicht, dass es dazu überhaupt ein Musical gibt.

Zusätzlich fragt man sich doch wirklich, was sich die Stage Holding dabei denkt die "3 Musketiere", die ja überraschender Weise auf Platz 2 landeten, durch einen gewählten "Superstar" namens Alexander Klaws vertreten zu lassen und das neue Talent in Deutschland zu Hause sitzen zu lassen. Das ist mir wirklich unbegreiflich. Vor allem wenn man sich ansieht, dass wieder nur die Darsteller interviewt werden, die ganz Deutschland schon seit Jahren kennt. Das würde dann auch den inhaltlichen Mangel erklären. Denn was wurde ein Uwe Kröger oder eine Angelika Milster noch nicht gefragt? Wieso kann man Deutschland nicht einmal die neuen Musicalgrößen vorstellen wie zum Beispiel Patrick Stanke? "Otto Normal" kennt ihn überhaupt nicht und das, obwohl er der derzeitig angesagteste Darsteller in Deutschland ist. Oder den Ex-Joseph Uli Scherbel, der derzeitig den Skimble bei Cats spielt und nur in der hintersten Reihe auf der Bühne sitzen durfte, als Frau Milster zum 398. Mal Erinnerung gesungen hat. Warum kann man aus diesem Stück nicht mal andere Lieder vorstellen? Warum immer nur Erinnerung? Tut mir leid, aber ich kann dieses Lied nicht mehr hören. Es gibt so viele schöne andere Lieder aus Cats.

Hinzu kommt nur noch eine vollkommen unfähige Moderatorin, die anscheinend kaum vorbereitet war und immer wieder eigene Aussagen korrigieren musste.

Bis auf das "Highlight" am Schluss war diese Show einfach nur schlecht und hat die Menschen eher von Musicals fern gehalten, als sie zu ihnen hin zu ziehen (viele meiner Bekannten haben mitten drin weggeschaltet, weil sie sich gefragt haben, was Filmausschnitte bei einer Musicalgala zu suchen haben).

Wirklich schade, dass die Stage Holding aus einer guten Idee immer nur das schlechteste heraus holt!

Biene


der Großteil Wahrheit

01.01.2010 - Ich habs mir auch angesehen und mich sehr gewundert..
Wieso konnten die Musicals denn nicht live vorsingen? Schief gehen könnte schließlich nichts!
Außerdem ist es, wie in dem Bericht schon errwähnt, unmöglich mit einer abspielenden CD zu erreichen das der Zauber,das ein Musical auslösen kann,bei den Zuschauern ankommt!

Franzi


Unter aller Kanonen

01.01.2010 - Wenn es sich um eine ernsthafte Sendung über Musicals handeln sollte, ist dies gründlich misslungen. Wenn es sich hingegen um eine Werbesendung der "Stage Entertainment" handeln sollte,ist dies prima geglückt. Während der Sendung sagte ich noch zu meiner Frau,
das ich mir das kaum vorstellen kann, das hier (Platzierungen) alles mit rechten Dingen zugeht. Und dann die Filmausschnitte aus
den "Musicals". ABBA, BEE GEES, BUDDY HOLLY, QUEEN - ich
wusste gar nicht, das die in ihrem früheren Leben alle Musical-Darsteller gewesen sind. Nicht das man mich missversteht, ich schätze die Musik dieser Interpreten bzw. Popgruppen sehr, und sie alle haben mit Sicherheit ihren Platz im Popolymp verdient, aber in diese Sendung passten sie nicht so ganz, dann schon eher eine richtige Sendung über Rock und Popmusik. Und dann diese Bemerkungen von Carmen Nebel "Gehen Sie doch mal wieder ins Musical", hätte nur noch der Zusatz gefehlt, "weil die Eintrittskarten so schön billig sind". Da freut sich der Arbeitslose und Hartz IV-Empfänger samt ihrer Familien.
Aber sind wir mal ganz ehrlich zueinander, haben wir insgeheim nicht alle damit gerechnet, das bei einer Sendung, die in einem "Stage Entertainment"-Theater stattfindet, und durch diese promotet wird, diese Firma zuallererst keine Werbung für Musical allgemein, sondern Werbung für sich selbst machen will. Übrigens, hätte man die ganzen stumpfsinnigen Interviews weggelassen, hätte man noch gut drei bis vier "Live" (schon das Wort klingt in diesem Fall lächerlich) Darbietungen hinzupacken können.

Jürgen


Geschmacklos

01.01.2010 - Nach der ZDF-Sendung vom 28.7. kann man das Wort "Musical" nur so buchstabieren:
Morscher
Unfug
Seichter
Irrsinn iger
Clique
Arbeitsunfähiger
Laiendarsteller

duketgg


Schlechter ging es nicht!

01.01.2010 - DAS war eine Enttäuschung!
Erst einmal NUR Playbacks, mit Ausnahme von Uwe Krögers New York, dann auch noch eine meines erachtens schlechte Moderation. Und was, frage ich mich, haben die Interviews gebracht? Nix! Oder? Ich meine, es ist ja schön, wenn jeder sein Lieblingsmusical nennt, aber etwas sinnvolles hätte ich auch gerne erfahren. Der größte Schock war für mich das Siegerlied. Ganz ehrlich, Totale Finsternis ist ein wunderschönes Lied, aber hätte ich es vorher nicht gekannt, wäre Meinung dazu echt niederschmetternd gewesen. Es war auf dem 1. Platz, da finde ich, sollte eine Liveperformance und vor allem das GANZE Lied gezeigt werden, nicht ein Playback, das zudem nur die Hälfte des Liedes abspielt. Das fand ich echt traurig, stellt euch mal vor, ihr hättet teure Karten für diese Gala gakuft und dann SO WAS? Nee. Wirklich nicht. Ich wusste immer, dass ARD und ZDF fast ausschließlich Playbacks benutzen, aber die Leute so zu verarschen! Teure Karten verkaufen und dann das... ICh hatte mich sehr doll auf diese Gala gefreut, inzwischen aber wünsche ich mir, nicht eingeschaltet zu haben...
Mehr habe ich adzu auch nicht zu sagen...

futur


geil

01.01.2010 - also ich habe die cd zuhause und ich muss sagen es ist einfach geil dass uwe kröger soviel darauf singt(ich liebe ihn^^)
aber schade ist dass man nicht so viel von olegg vynnyk und carsten lepper hört
von denen würde ich ern auch mal was sehn^^ uwe würde ich gern mal live sehn(in einem musical)
aber das ist immer so weit weg
spielt er jetzt auch in 3 musketiere in stuttgart oder nicht?könnt ihr mir das beantworten?danke

stephie


Nicht sehr besonders

05.04.2007 - Die Gala, welche damals im TV lief, fande ich nicht besonders gelungen, es war ein Versuch die riesige Musicalwelt im TV zu repräsentieren, der auf Grund des vielen Playbacks leider nicht gelungen ist. Musicaldarstelller sind sehr gute Livesänger (sonst hätten sie wohl einen anderen Beruf). Aber leider konnte man davon im TV nichts merken (Ausnahme : Uwe Kröger). Ich finde es sehr schade, dass es keine regelmäßigen Musicalsendungen im TV gibt, da diese Art von Musik ja schließlich viele Menschen mögen.(Sonst gäbe es nicht so viele Musicalstücke in Deutschland). Ich hoffe, dass es bald mal wieder eine vernünftige Musicalreihe im TV geben wird, bei der die Künstler zeigen dürfen, was sie können (Ich sehe Playback als "Verarsche" am Publikum) Viele Grüße, MrsFavell

MrsFavell^^


Erinnere mich noch daran...

08.03.2006 - Also, ich hab diese Seite zufällig beim Googlen gefunden und mir einige Komentare durchgelesen. Ich habe es auch gesehn, als es vor nun schon mehreren Monaten lief. Ich fand es gar nicht so schlecht. Ich weiß gar nicht was ihr habt. Ich denke diese Show hat bewirkt, das einige Leute, die eigentlich gar nichts mit Musical am Hut haben und sich das Ganze nur so angesehn haben, weil's nix besseres gab, sich jetzt doch für das eine oder andere Musical interessieren.
Aber klar, live wäre besser gewesen ^^
(an die Reihenfolge der Titel erinnere ich mich nicht mehr, kann ich desshalb jetzt nicht bewerten...)

Gwen


???!???

30.01.2006 - *shocked*
Die Show war einfach nur Grauenvoll! Totale Finsternis hat seinen ersten Platz verdient, aber ansonsten wurde das image dieser Branche total vergrault!SE-DAUERWERBESENDUNG HOCH DREI!Und nicht so viel kichern, Frau Nebel!
Liebe Grüße

Janosch


Ich hab's sogar aufgenommen !

25.01.2006 - Also mir hat die Sendung sehr gut gefallen (bis auf die Moderatorin), obwohl das meiste Playback war. Und ich kenne mich mit Musicals aus ! Gott sei Dank hat UWE KRÖGER live gesungen (er ist mein LieblingsMusicalsänger)-Glück für mich :-)

Romina Power


Sehenswerte Sendung

21.12.2005 - Es gibt doch wirklich Leute, die können NUR meckern. Entschuldigung, aber wenn ich das hier so lese, dann ärgere ich mich nur über eines: Diese hier dargebrachten Wertungen.
Ich fand die Sendung vollkommen okay. Und ich liebe Musicals, habe schon so einige gesehen. Die Sendung war so gut, wie man sie hätte machen können. Möglicherweise gab es ein paar Dinge, die verbesserungswürdig gewesen wären, zum Beispiel hätte es sicherlich eine/n geeignetere/n Moderator/in gegeben - aber im Großen und Ganzen war diese Sendung für mich absolut sehenswert. Und ich kann sie mir immer wieder ansehen.
Leute, bitte nur urteilen, wenn ihr auch wisst, wie solche Shows hinter den Kulissen funktionieren. Solche Produktionen sind nicht gerade einfach. Und víeles ist nicht zu realisieren. Seid froh, dass so etwas überhaupt gebracht wird.

(P.S.: Nein, ich bin weder SE- noch ZDF-Mitarbeiter.)

Liz Thirose


Naja

10.08.2005 - Es war ja ganz nett, dass mal Musicals im Fernsehen kommen. Aber dass dann soviele Filmhits (z.B. Flashdance kann man doch nicht als Musical bezeichnen) dabei waren... Außerdem die Sache mit dem Playback. Pia Douwes, Carolin Fortenbacher, Jessica Kessler, Thomas Borchert, Angelika Milster, Ana Milva Gomez, Sabrina Weckerlin, ... die können doch singen! Warum dürfen sie nicht?
Was auch nicht so toll war: Vier "Mamma Mia!"-Platzierungen und davon drei mit Original-ABBA-Clips vertreten. Ich dachte, es geht um das Musical! Ebenso bei Queen / We will rock you.
Es war insgesamt zwar ein unterhaltsamer Fernsehabend, aber mehr auch nicht. Gerettet hat (für mich) das Ganze eigentlich nur meine absolute Lieblingsdarstellerin Pia Douwes, bei der mich jedoch das Vollplayback noch viel mehr gewurmt hat...

Felila


Bravo Björn Herrmann

08.08.2005 - Danke für diese mehr als gelungende Rezession!
Ich persönlich war erschüttert über die Qualität des dargebotenen. Es hätte eine schöne und interessante Sendung werden können. Aber naja, vielleicht gehöre ich einfach nicht zur Zielgruppe des ZDF...

Nippsie


War alles nicht so schlimm

06.08.2005 - Dass es schwierig werden würde, Titel aus mehreren Musicals auf ein und dieselbe Bühne zu bringen, dürfte niemanden überraschen. Da halfen auch die angereisten Stars nichts. Uwe Kröger war mir zu schmalzig, Angelika Milster souverän wie immer. Die Moderatorin etwas indisponiert, aber was solls. Anscheinend hat es den Leuten in der Neuen Flora gefallen, war jedenfalls mein Eindruck, bei der Aufzeichnung. Die wenigen Dauernörgler, die sich hier anscheinend versammelt haben, werden immer und überall etwas zu kritisieren haben, wenn "ihr Musicaltitel" nicht vorne landet. Hätten sie mal mehr angerufen, würde ich sagen, aber das ist halt anstrengender, als hier den Kropf zu leeren!
Übrigens richtig positiv überrascht war ich vom Duo Alexander Klaws und Sabrina Weckerlin. Richtig erfrischend die Beiden, vor allem nicht so abgeklärt!

Peter


Live war es besser

02.08.2005 - Ich war am 16.6. live dabei.
Daß Filmausschnitte statt Musicalaufnahmen gezeigt wurden, stieß mir da schon ziemlich sauer auf. Orinalaufnahmen von Abba, Buddy Holly, Queen etc.. Das waren die ANSTÖSSE für die betreffenden Musicals, nicht die Musicallieder selbst!Auch die Einbindung von Musikfilmen... Was, bitte schön, haben die mit Musicals zu tun?????
Carmen Nebel als Moderatorin wirkte ähnlich fehl am Platz wie es Hansi Hinterseer bei ner Punkmusik-Sendung gewesen wäre!
Am meisten geärgert habe ich mich allerdings über die Kürzungen:
Ich hatte jedem von der absolut überkochenden Stimmung im Saal erzählt, als klar war, daß "totale Finsternis" gewonnen hat. Es waren schließlich reichlich TdV-Fans dort.
Von dieser Stimmung kam NICHTS rüber, einige Sachen müssen sogar später nachgedreht worden sein, denn vor lauter Jubel kam die Nebel gar nicht mehr zu Wort! Z.B. konnte sie die Anmoderation von Platz 1 gar nicht machen, da zu dem Zeitpunkt die Bodenplatte bereits aufgegangen war, unter der die Wendeltreppe steckt.... von dem Zeitpunkt an standen wir klatschender- jubelnder- und trampelnderweise bereits.
Bei der Ausstrahlung war es aber mucksmäuschenstill!
Wir waren nur still, während die beiden sangen (leider Playback und schrecklich gekürzt) und während Herr Borchert sprach (Danke, Herr Borchert, das mit der Katze war sooooo herzerfrischend!).
Alles in allem war diese Sendung absolut NICHT sehenswert, außer ab Platz 1! ;-)

Gräfin von Krolock


Cover

31.07.2005 - Ich fand die show auch nicht so toll, aber das Nummer 1 Lied fand ich schlimm. Kannte das lied ( oder besser die version ) nicht, finde aber die Orginal Version von Bonnie Tyler viieeeeeell besser. Es ist total schlimm das sogar schon Musicals covern. Ein Lied welches NUR fürs Musical geschrieben und komponiert wurde, hätte Platz 1 verdient.

sauer


War das Schrecklich

31.07.2005 - Das war ja mal voll schlimm. Nichts live gesungen und alles nua gekürzt. Da hätte man sich das auch sparen können, und was sinvoleres zeigen können. Ich habe mir die Sendung zwar bis zum Schluss angeguckt, hätte aber am liebsen ein paar mal den Fernseher ausmachen wollen oder umgeschaltet. Das war einfach nur eine blamage.

lischen


Ging gerade so!

30.07.2005 - Möchte mich auch nur kurz zu dieser Sendung äußern,also der große Bringer war es nicht,es war ganz unterhaltsam ok ,habe aber auch nicht verstanden warum Titel aus Musikfilmen gewertet wurden!Ansonsten war ich auch entäuscht,das ich erleben mußte das alle Künstler nicht live sangen!Schade!Wenn nicht die,wer dann??????Kurz lobend muß ich mich auch über Alexander äußern,der mir recht gut gefallen hat,Er hatte sogar richtig Ausstrahlung!Hut ab!Da wird vieleicht was richtiges draus!LG Ikla

Ikla


Mir fehlen die Worte

30.07.2005 - Das war ja nicht zum aushalten: nur Playbacks. Dann: Was zum Teufel hat die Tratschtante Morgenstern damit zu tun, wegen einer Rolle, die er damals gespielt hat? Geht gar nicht. Dann die Votings: Zum Teil sind das gar keine Musicals. Bee Gees, ABBA; das sind Gruppen, wenn sie wenigstens was aus den richtigen Musicals gezeigt hätten. Oder Flashdance (sehr schöner Film), aber kein Musical! Dann, die Ensembles einiger Shows, wie Cats; die hatten nichts zu tun außer rumsitzen. Es war einfach nur fürchterlich. Gerade für Leute, die Musicals lieben, sich damit auskennen und was vernünftiges erwarten und kein Lippen bewegen mit Backgroundmusik. War einfach stinksauer und enttäuscht, gerade weil die Leute, die da waren, singen können. Fazit: Nichts für Anspruchsvolle Leute

Grantaire


Grausam

30.07.2005 - Ich habe die Show ebenfalls im TV verfolgt und wurde schwer enttäuscht. Was sollten die ganzen Filme in den Charts? Ich dachte es ging um musicals! Finde es total unpassend, dass so gut wie alle Songs Playback waren. Ich schließe mich einigen Leuten an, denn gerade bei musicals müssen die Darsteller live singen können, dass macht ja das musical aus! DAs einzige Positive an der Show waren die CATSen (die meines Erachtens vielzu unbedeutend erschienen) und das Kommentar von Thomas Borchert. Insgesamt wurde ich schwer enttäuscht.
die musical gala " best of musical", die vor einiger Zeit im TV lief hat mir wesentlich besser gefallen, da nur live gesungen worden ist. Hoffe, dass die nächste Gala mehr einem musical entspricht!

Bomby


Absolut nicht gelungen...

30.07.2005 - Ich bin ünerhaupt nicht begeistert von der "Musical Gala". Ich stimme dem Artikel "Darf ich die Katze beißen?" voll zu. Diese Interviews waren meiner Meinung nach keine Interviews sonder Zeitüberbrücker, die man in dem Fall getrost hätte weglassen können. Ich hätte mir gewünscht, mehr von den Darstellern zu erfahren(Bühne, Musik etc.) Aber die Frage"Welches Musical ist ihr Lieblingsmusical?" hätte sich die Moderatorin sparen können, denn wenn man sowas fragt, dann sollte man das nicht so wegschnipseln, dass der Fernsehseher nur noch die Antort erfährt, nicht aber den Hintergrund, warum.
Auch fand ich es sehr schade, dass die Darbietungen nicht live gesungen worden sind. Schließlich sind das doch professionelle Sänger /Sängering, die alle das Zeug dazu hätten...Am meisten enttäuscht war ich aber von der Version "Totale Finsternis". Ich bin, dass muss ich dazu sagen, ein beigeisterter Vampire-Fan, deshalb hat es mich natürlich gefreut, dass sie auf Platz eins waren (auch wenn ich doch mit einem Klassiker wie Phantom der Oper oder Cats gerechnet habe). Wenn nunmal diese Lied Platz eins sein sollte, warum wurde es dann sowas von besch..... gekürzt?? Aus Zeitmangel? Ich weiß es nicht...Abschließend ist wohl zu sagen, dass diese "Show" nicht zu den Besten gehört, die dass ZDF präsentiert hat...

Wibo


HILFE!

29.07.2005 - Also das war ja grauenvoll! Eine echte Blamage des Musicals! Nur Filmausschnitte! Fast nichts Live! Carmen Nebel hat meinermeinung nach schrecklich moderiert! mag zwar hart klingen aber ich hab mehr davon erwartet!

judith


Nur peinlich !

29.07.2005 - Dank des Videorecorders konnte ich diese Peinlichkeit im Zeitraffer abarbeiten (insbesonderde die Interviews und Frau Nebel überhaupt). Geärgert habe ich mich trotzdem !

Georgina


Stimme auch zu - gar nicht gelungen

29.07.2005 - hab es auch gestern gesehen! man hätte das um einiges besser machen können! auch die auswahl im vorfeld war schon schlecht - was hat zb dirty dancing da zu suchen oder flashdance. man hätte viel mehr von musicals sehen müssen auch in den ausschnitten. es hat alles so künstlich gewirkt und man hat nicht viel in den gesprächen erfahren - leider.
die cd passt dann zur sendung. das hat alles so ohne herz gewirkt! ich versteh nicht warum das nicht besser gemacht wurde.
da hat mir die gala damals in wien im konzerthaus besser gefallen als phantom cats und les miz gefeiert wurde, viel persönlicher und viel herzlicher! schade! die idee war gut die umsetzung nicht so toll! leider

Daae


Da war aber jemand fehl am Platz....

29.07.2005 - Das war ja mal wieder schrecklich, allein dafür dass das ZDF damit geworben hat, dass Carmen Nebel die Sendung moderiert, könnte man sich in den A**** beissen! Das hätte ich an deren Stelle lieber ganz kleinlaut am Rande gesagt! Sie war nicht in der Lage die Zuschauer auf die angenehme Weise zu unterhalten, geschweige denn davon Spannung aufzubauen.... Zitat Carmen Nebel :"So meine Damen und Herren, es wird immer spannender!" Meine Güte, auch wenn du es noch so oft sagst, es war nicht spannend! Es tut mir Leid Frau Nebel wenn ich sie mit meiner Meinung ein wenig negativ darstelle, aber für diesen Job gibt es defintitiv bessere!
Meiner Meinung nach waren die Charts einfach nur so runtergerattert, ich hätte zumindest bei den ersten drei Platzierungen eine etwas längere Dar-/Vorstellung des Stücks erwartet! Das war echt Schade!
Das Bernhard Forcher beim Finale zwei mal groß im Bild war, hat die Sache noch ein bisschen gerettet zum Glück ;)

Julia


Gebührenverschwendung

29.07.2005 - Wie schön, dass das ZDF mal wieder bestätigt hat, wie schlecht Fernsehen wirklich sein kann:Diese peinlich präsentierte Musical-Melange war so nebulös wie der Name der dauerjuchzenden Moderatorin. Eines ist selbst dem naivsten Zuschauer klar geworden: Das war eine von der Stage Holding manipulierte Veranstaltung und der Versuch, für auslastungsschwache Shows durch scheinbar hohe Platzierungen Zuschauer zu gewinnen. Was eigentlich nichts Böses ist, denn gerade "Tanz der Vampire" ist im Vergleich zu einigen anderen Großproduktionen ein gut gebautes und inszeniertes Stück. Wenn wirklich die Zuschauer dieses Ranking verbrochen haben sollten, dann ist es schon erstaunlich, dass ausgerechnet der vor Jahren von Bonnie Tyler interpretierte und im Musical verwurstete Titel "Total eclipse of the heart" (... oder "Totale Finsternis", wie er ja jetzt heißt)der Tophit des Abends geworden sein soll. Ja bekannte Meldodien sind halt verkaufsträchtiger als beispielsweise der meiner Ansicht nach viel bessere Titelsong des Musicals. Komisch, dass zwar "Mama Mia" oder "König der Löwen" mehrfach in den Charts vertreten waren, das Spitzenreiter-Musical jedoch nur mit einem einzigen Song...
Liebes ZDF, wenn du dich schon vor den Karren eines Unterhaltungsmultis spannen lässt, dann lass dir die Show auch von denen bezahlen und verschwende nicht unsere zwangsweise vereinnahmten Gebühren!

Kai


Peinlich....

29.07.2005 - Es spricht ja nix dagegen, dass die SH ihre eigenen Musicals promotet, wenn sie diese TV-Show schon mitverantwortet. Mich hat es aber gestört, dass die Auftritte alle sehr lieblos ausgefallen sind. Bei einer Musicalsendung mit Vollplayback anzukommen, ist wirklich ein Armutszeugnis, weil das Genre ja gerade durch seinen Live-Charakter lebt. Auch die Atmosphäre der jeweiligen Show kam null rüber.
Die Sendung haben vermutlich sowieso nur Leute eingeschaltet, die sich ein wenig in der Musicalwelt auskennen. Warum also nicht mal was Neues zeigen und zumindest die aktuellen Besetzungen ranlassen? Die Auftritte von Angelika Milster, Uwe und Pia gab es in ähnlicher Form schon in 1000 anderen Sendungen. Ebenso diese oberflächlichen Standard-Interviews mit einer Moderatorin, die nicht mal weiß, wie man das Wort "Musical" schreibt....!
Ich hab zwischendurch gehofft, dass diese Sendung niemand einschaltet, der weiß, dass ich mich für Musicals interessiere. Habe mich leider für mein Hobby geschämt!

Galileo


Kann nur zustimmen..

29.07.2005 - Diese Show -auch wenn der ein oder andere Auftritt gar nicht mal so schlecht war- machte auf mich einen sehr gelenkten Eindruck.
Es wurde gesagt, dass die deutschsprachigen Musicals überraschenderweise so viel Resonanz bekommen.. Die ZDF-Zuschauer hatten ja auch keine andere Wahl, wo doch auf der Auswahlliste kaum bekannte Musicals aus dem Ausland zu finden waren. Man hatte sich nicht die Mühe gemacht über den deutschen Musicalmarkt hinauszusehen und wunderbare Musicals wie Romeo et Juliette, Rent, Notre Dame de Paris oder ähnliche zur Wahl zu stellen.
Der Show hätte eine bessere Strukturierung nicht geschadet und wenn man bei den Musicalhits auch MUSICALausschnitte und nicht nur Filmausschnitte gezeigt hätte..
Meiner Meinung nach hat es sich das ZDF zu einfach gemacht. Wenn es gute Momente in der Show gab waren bestimmt nicht die Moderatorin oder die Talk-Gäste dafür verantwortlich sondern die einzelnen Ensemble und das auch nicht immer.
Es war 'ganz unterhaltsam' aber wer es nicht gesehen hat, hat nichts verpasst!

Bailey


GRAUSIG

29.07.2005 - Ich kann den Vorrednern (Vorschreibern) nur zustimmen ... eine einzige Zumutung. Was nicht zu verstehen ist, dass in einem der modernsten Musicaltheatern Vollplayback gesungen wird. Man weis ja, Sie können es ... aber eine CD Aufnahme aus den 80zigern ist wirklich nicht toll ... Wieso hat man eigentlich Anna-Maria Kaufmann eingeladen, wenn Sie dann nicht mal zu Vollplayback einen Titel "darstellen" durfte ... warum durfte Lucy nichts zum besten bringen ... J&H wurde nicht von Stage Holding produziert ? So flach, dass die Videokassette sofort wieder überspielt wird ... da hat manche Musical Hit Tournee mehr Esprit ... Und wer Kröger noch sehen will ... aber hören ??? Sinatra hätte sich im Grabe umgedreht und Liza sich noch einen Schluck aus der Pulle genehmigt ... Also alles in allem ... man sollte die GEZ dafür kürzen ...
CS

Lestatffm


Bravo!

29.07.2005 - Danke für diese mehr als gelungene Rezension.Bravissimo.
Die Sendung hat in meinen Augen leider dazu beigetragen, dass Musical jetzt wieder in vielen Augen besser Ohren als "leichte Muse" abgetan wird.
Warum schaffen es die Franzosen mit ihrem jährlichen "les enfoires" Benefizprojekt das Publikum quer durch alle Genres für deren Produktionen und Shows zu begeistern?
Vielleicht weil man mit Herz und Seele von Musikern mehr erreicht als mit deutscher Planung?

Raika David


Enttäuschend

29.07.2005 - Als Musicalfan war ich enttäuscht, Carmen Nebel war ja wohl wirklich fehl am Platze...

Die Auswahl der Hits war fragwürdig.

Mit Platz 1 für TdV kann ich leben, ist ja auch ein guter Song. Es fehlten mir denn aber doch zu viele bekannte Hits aus deutschsprachigen Musicals.

Ich habe zwar nicht abgestimmt, aber ich kann kaum glauben, dass so häufig amerikanische Titel ausgewählt wurden.

Ein Glück das ich mich nicht dazu entschieden hatte, eine Karte für die Sendung zu kaufen !

Andy


Was war denn das ????

29.07.2005 - Ich traute meinen Ohren nicht als ich mir gestern diese Sendung "zumutete" !
Für wie blöd hält man uns eigentlich ???

Das war ne Werbeveranstaltung für Leute die so gut wie noch nie ein Musical besucht haben....sonst nix !

Und diese Moderatorin......wähhhhh ! Zielgruppe Altersheim !

Marc


Das gibts doch nicht

29.07.2005 - Da war man sich beim ZDF wohl nicht sicher gewesen, ob man lieber Klassiker wie My Fair Lady oder vielleicht doch Neuproduktionen aus dem RUG bzw. dem SE-Umfeld nehmen sollte. Auch konnte man sich wohl nicht entscheiden, ob man lieber Filmausschnitte oder Liveauftritte wählen sollte. Folglich entschloß man sich, einfach beide Möglichkeiten miteinander zu verbinden, und damit das Publikum diese Entscheidung nachvollziehen konnte, nahm man nicht etwa die Top Five oder Top Ten des DEUTSCHSPRACHIGEN Musicals (Achtung: nicht des original deutschsprachigen, sondern der deutschen Versionen), sondern lieber die Top Fifty des deutschenglischamerikanischen Musicals. Damit auch keiner fragte, warum die Show am Donnerstag und nicht etwa am Samstag lief und aus welchem Grund man ihr nicht mehr als 90 min. Sendezeit zubilligte, entschloß man sich für Camen Nebel als Moderatorin- was unter allen Auswahlmöglichkeiten des ZDF bestimmt die mit Abstand mieseste war. Was für ein Glück für das ZDF, dass wenigstens der Hausherr Stage Entertainment wusste, wie man an ein solches Ranking herangehen muss: Man nehme einfach die eigenen Shows, verkürze die jeweiligen Titelsongs etwas, vermenge das ganze mit einigen Interwievfetzen und gebe eine Dosis Filmausschnitte sowieso längst ausverkaufter Musicalverfilmungen dazu.
Was mich interessieren würde: 1. Hat eigentlich irgendjemand irgendwo auf der ZDF bzw. der SE Website die Möglichkeit gesehen, seine Stimme abzugeben???
2. Wie oft mussten welche SE Mitarbeiter wohl für "Ihre" Show stimmen, damit es möglich wurde, dass weder WWRY noch R&J (in Deutschland immerhin auf CD erhältlich) unter den Top 50 landeten?
Ich habe mir überlegt, diebezüglicheinen Brandbrief bzw. eine Brandmail an das ZDF zu richten, dann aber davon Abstand genommen, denn ausser der Werbeabteilung fiel mir keine Abteilung ein, die dafür verantwortlich sein könnte, dass die SE so ungeniert Werbung machen konnte.
Da war mir sogar die ZDF-Kultnacht Musicals aus dem Frühjahr 2004 lieber- ganz ohne Filmausschnitte und nicht so krass zusammengekürzt.

Ich


Stimme voll zu

29.07.2005 - Besser hätte ich es auch nicht ausdrücken können. Stimme dem Verfasser der Rezension (schöne Schreibe übrigens!) voll zu.

Klärchen


Hihi

29.07.2005 - Hihi, habe gestern vor dem Fernsehen ebenfalls ständig zwischen Amüsement (und das nicht im positiven Sinne)und Ärger geschwankt. Ich hasse Vollplaybacks!

Mama Morten


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 


© musicalzentrale 2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

   THEATER NORDHAUSEN: DRACULA

   

AMAZON.DE




MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, London.