Norden Westen Osten Süden
Termine aus DeutschlandÖsterreichSchweizNiederlandeLondonLinksSuchen nach JobsRedaktionDatenschutzImpressum
Tell Me on a Sunday

CD / Cast international (London)
 
Denise van Outen brilliert in der Studio-Aufnahme der extravaganten One-Woman-Show von Andrew Lloyd Webber (Musik) und Don Black (Texte).
 
Von Michaela Flint

Andrew Lloyd Webber und Don Black haben ihr TV-Special von 1979 (mit Marti Webb) für "Tell Me on a Sunday" komplett überarbeitet und unter anderem fünf neue Songs hinzugefügt. Das Stück wurde bisher nur als eine Hälfte von Cameron Macintoshs "Song & Dance" aufgeführt. Jedoch führte ein zufälliges Zusammentreffen mit Denise van Outen dazu, dass sich Andrew Lloyd Webber und Don Black ernsthaft mit einer Erweiterung ihres Hit-Albums befassten.

"Tell Me on a Sunday" handelt von einer 27-jährigen Engländerin, die nach New York auswandert, um dort ihr berufliches und privates Glück zu finden. Dass sie hierbei nicht sonderlich erfolgreich ist und offensichtlich nur auf Männer trifft, die ihr auf die eine oder andere Weise das Herz brechen, führt dazu, dass sie sich ihrem Selbstmitleid, Frustrationen und Herz-Schmerz hingibt.

Diese Achterbahn der Gefühle wird in den 26 Songs auf diesem Album sehr gut nachgezeichnet, was nicht zuletzt der stimmlichen Wandlungsfähigkeit der einzigen Darstellerin dieses Stücks – Denise van Outen – zu verdanken ist.

Denise van Outen, die sich in London und New York vor allem durch ihre Darstellung der Roxie Hart in "Chicago" einen Namen gemacht hat, verschafft sich als leidenschaftliche, phasenweise von Selbstverzweifeln zerfressene Neu-New Yorkerin mal stimmgewaltig, mal einfühlsam Aufmerksamkeit.


Die Musik bietet für Andrew Lloyd Webbers Verhältnisse erstaunlich viel Abwechslung. Dem Musicalpublikum durch Soloalben von diversen Musicalstarts vertraute Showstopper wie "Take that look off your face", "Unexpected Song" und "Tell Me on a Sunday" wechseln sich ab sehr poppigen modernen Klängen und sorgen so für eine Mischung, die nicht nur eingefleischten Musicalfans gefallen dürfte. Wunderschöne Cello-Soli sorgen für die melancholischen Momente dieser Aufnahme.

Für das Solo Cello hat sich Komponist Andrew Lloyd Webber seinen Bruder Julian mit ins Boot geholt, der wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis stellt, dass er sein Instrument perfekt beherrscht

"Tell me on a Sunday" ist ein gelungener Versuch, dem Publikum etwas 'Altes' interessant verpackt zu servieren.

 
 

Zuschauer-Rezensionen

Die hier wiedergegebenen Bewertungen sind Meinungen einzelner Zuschauer und entsprechen nicht unbedingt den Ansichten der Musicalzentrale.


2 Zuschauer haben eine Wertung abgegeben:


Gefühlvolle Musik

01.01.2010 - Wer noch "Take that look off your face" von Marti Webb kennt, wird überrascht sein wie neu die Musik von Andrew Lloyd-Webber und wie gut die Stimme von Denise van Outen klingt. Äusserst gefühlvoll. Sehr zu empfehlen.

Oberon


Ein geniales Album. Nur zu empfehlen ...

14.05.2006 -

Licence-To-Kill


Bitte melden Sie sich an, wenn Sie einen Leserkommentar abgeben wollen.
Neu registrieren | Logon

 
Details können Sie hier nachlesen: Leserkommentare - das ist neu
 
 

 
CD kaufen

Tell Me on a Sunday
(London)
 

 
Erscheinungsjahr 2003
Preis ca. 22€


Jetzt online kaufen bei:
amazon.de
 
Share |


© musicalzentrale 2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

   

AMAZON.DE




MUSICAL-THEATER


Testen Sie Ihr Wissen! Was läuft aktuell in diesen Musicalhäusern?
Basel: Musical-Theater +++ Berlin: Theater des Westens +++ Berlin: Friedrichstadt-Palast +++ Berlin: Theater am Potsdamer Platz +++ Essen: Colosseum +++ Düsseldorf: Capitol +++ Hamburg: Neue Flora +++ Hamburg: Operettenhaus +++ Hamburg: Theater im Hafen +++ Oberhausen: Metronom +++ Stuttgart: Apollo-Theater +++ Stuttgart: Palladium-Theater +++ Wien: Raimund-Theater +++ Wien: Ronacher
Alle Theater, alle Spielpläne: Deutschland-Nord, -West, -Ost, -Süd, Österreich, Schweiz, London.